Muss ich meiner Vermieterin meine Personalausweisnummer geben für irgendein Amt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da Du nicht im Mietrückstand bist, nehme ich an, dass Du nicht erst am 1.11. eingezogen bist.

Seit 1.11. gibt es das neue Meldegesetz. Natürlich kann es sein, dass da jetzt noch große Verunsicherung herrscht. Jedoch ist es so, dass das Gesetz nur für Mieter gilt, die ab 1.11.2015 eine neue Wohnung bezogen haben. Allerdings ist auch da die Personalausweisnummer nicht notwendig.

Für Vermieter macht es nur Sinn, sich die Personalausweisnummer oder Passnummer zu notieren, wenn es sich um Leute handelt, die einen ausländischen Pass haben und bei denen Gefahr besteht, dass sie plötzlich das Land verlassen und Schulden hinterlassen.

Um Deutsche entsprechend zu verfolgen, ist die Ausweisnummer nicht notwendig. Ich kann mir auch gar nicht vorstellen, für welches Amt die Vermieterin die Nummer braucht.

Andererseits: Was spricht dagegen, sie mal eben abschreiben zu lassen. Sie kann keinen Missbrauch damit betreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nur raten, aber ich vermute, dass sie die benötigt, weil seit dem 01.11.15 ein neues Meldegesetz gilt. Der Vermieter muss dem ein- und ausziehenden Mieter eine Meldebescheinigung ausstellen. Der Vermieter kann seine Erklärung auch elektronisch der Meldebehörde mitteilen. Ich vermute mal, dass sie dazu dein BPA-Nr. braucht. Das ist übrigens keine Schikane oder Gemeinheit des Vermieters, sondern für den Vermieter mit einem erheblichen Bußgeld verbunden, wenn er dieser Meldepflicht nicht innerhalb von 2 Wochen nachkommt.

Wie gesagt, das ist meine Vermutung. Auf alle Fälle mit dem Vermieter sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
06.11.2015, 14:52

Seit dem o1.11.15, war sicher ein Tippfehler.

Die PA-Nummer ist für die Wohnungsgeberbestätigung, wie das heißt, nicht notwendig. Nur Name und Vorname der meldepflichtigen Person(en).

1

Also heute Mittag hieß es fürs Amt und jetzt fürs Rathaus.da die mich da angeblich unter dieser Adresse oder Namen nicht gefunden haben.und auf meine Frage für was das Rathaus diese Nummer bräuchte ist sie dann blöd geworden.ich habe ihr gesagt wenn das Rathaus was wissen möchte kann es mich gerne anschreiben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du die Frage Deiner Vermieterin genauso wiederholen würdest, wie diese Dir gestellt wurde, dann könnte sicher Jemand etwas Genaueres sagen. Frag Deine Vermieterin einfach mal direkt für welches Amt Sie diese Infos braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chismosa
06.11.2015, 14:41

Das ist ihre Anmerkung gewesen.für irgendein Amt...sie wollte im Laufe des Nachmittags nochmal hochkommen,da sie unten ein Geschäft hat und dann werd ich sie mal genauer fragen 

0

Ich denke mal es geht um die Wohnungsgeberbestätigung zur Vorlage beim Einwohnermeldeamt die seit dem 1. November Pflicht ist.

Ohne diese Bestätigung ist eine Ummeldung nicht mehr möglich.

Dazu ist aber lediglich Name und Vorname der meldepflichtigen Person nötig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine PA-Nummer hat deine Vermieterin nicht zu interessieren. Auch nicht zum Ausfüllen der Vermieterbescheinigung bei einem Umzug. Wenn eine Institution die haben will aus berechtigtem Grund, werden die sich selbst an dich wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frag sie doch einfach. Eine Personalausweisnr ist auch nichts besonders Geheimes, sie kann kaum dein Konto abräumen damit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Wenn ein Amt von dir etwas will, schreibt es dich selber an oder schickt dir eine Vorladung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?