Frage von allfat, 87

Ich hab keine Ahnung was ich werden soll und muss mich bald bewerben?

Ich muss mich bald bewerben und hab immernoch keine Ahnung was ich werden soll. Habe mich sehr viel über verschiedenste Ausbildungsberufe informiert aber ich hab angst es zu bereuen und dass es mir dich nicht gefällt. ein Praktikum kann ich auch nicht machen weil ich in den Ferien nicht in Deutschland bin

Antwort
von lz1301, 55

Das Problem kenne ich.. Ich war dann schon öfters bei der Berufsberatung, die hat mir dann anhand meiner Hobbys und Noten ein paar Vorschläge gemacht, und damit bin ich sehr gut zurecht gekommen. Selbst wenn du eine Ausbildung oder ähnliches anfängst und es abbrichst, bist du noch lange nicht unten durch. Informiere dich mal bei der Arbeitsagentur in deiner Nähe nach Berufsberatung, hat mir sehr geholfen!

Kommentar von allfat ,

Danke

Antwort
von 98Jupo98, 64

Versuche es doch mal mit einem FSJ. Werde ich auch bald machen. Es ist eine schöne Möglichkeit in den Bereich der Pflege und Gesundheit reinzuschauen und falls du dich dann in dem Bereich bewerben solltest, kannst du ein FSJ vorweisen, was sehr gut ist.
Du kannst es auch nach einem halben Jahr beenden.
Außerdem wird man noch relativ kurzfristig genommen. Ansonsten eben Praktika und Nebenjobs.

Viel Glück. :-)

Antwort
von EeexD, 49

So gings mir auch!
Hab dann, da meine Noten recht gut waren mit einem Scnitt von 2,1, mich entschieden das Abitur zu mache in der Hoffnung dann zu wissen was ich werden will. Bin jetzt in er Eingangsklasse (11. Klasse) und hätte noch 2 Jahre vor mir. Aber ich habe nun einfach keine Motivation mehr auf Schule und will eigenständig Geld verdienen, weshalb ich jetzt, da meine Noten auch extrem schlecht geworden sind trotz lernen, beschlossen hab noch für 2016 einen Ausbildungsplatz zu finden. Weiß es zwar immer noch nicht genau aber ein Freund meinte zu mir, dass ich so in die Richtung medizinisch ma schauen soll.
Zuerst dachte ich mir "Hm okay weiß nicht mal anschauen". Aber als ich noch ein paar Stellen im Bereich Medizinische Fa gefunden habe war ich so glücklich, dass mir aufgefallen ist, damit ich wirklich das werden will.

Also nehm halt als Überbrückung ein FSJ oder mach ein Jahrespraktikum. Wenn du gute Noten hast, kannst du dich auch ans Abi versuchen. :)

Antwort
von AsAboveSoBelow3, 52

Ich würde mich an deiner Stelle nicht verrückt machen.

Vielleicht solltest du nicht gleich eine Ausbildung beginnen und ein soziales Jahr machen oder so

Und selbst wenn die Ausbildung dann nicht deins ist, kannst du jederzeit abbrechen.

Das ist doch heutzutage überhaupt kein Beinbruch mehr.

Viele junge Menschen werden in berufe gedrängt, die sie gar nicht machen wollen, nur weil die Eltern denen das so eintrichtern...

Finde es extrem wichtig sich Zeit zu nehmen und eine Orientierungsphase zu haben 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community