Frage von JennaMckibben, 34

ich hab jetzt ein neues Handy und ja geht es schneller kaputt wenn ich es 1-2 mal am Tag aussmache?

Antwort
von ItsFuckinZomboy, 16

Hey JennaMckibben,

Nein, Natürlich geht es dadurch nicht schneller kaputt. 

Es ist eher gut für das Gerät, denn es leert den Ram, teilweise auch den Temporären Ordner und macht es somit schneller und es wird auch ein bisschen weniger Akku verbraucht werden, da es ja ständig weniger Dateien laden muss.

Antwort
von qwertzvsqwerty, 8

Nein, dürfte es nicht, also von der technischen Seite. Es könnte aber sein, dass der Hersteller das Handy so gebaut hat, dass es nach n Neustarts kaputt geht (geplante Obsoleszenz). Das muss aber nicht unbedingt sein. Der Hersteller kann auch etwas anderes so gebaut haben, dass das Gerät schneller kaputt geht.

Vor kurzem hatte die Universität Bonn die Langzeitlebigkeit von Geräten überprüft und festgestellt, dass es so etwas wie die geplante Obsoleszenz nicht gibt, sondern nur der Verschleiß kalkuliert wird. (Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/geplante-obsoleszenz-gibt-es-nicht-vers...) Ich glaube aber trotzdem, dass die Hersteller auf deutsch gesagt mit der Lebensdauer "bescheißen".

Kommentar von qwertzvsqwerty ,

Aber so schlimm ist es auch wieder nicht, das Handy 1-2 mal pro Tag auszuschalten.

Antwort
von Krieger15, 23

Nein wie kommst du darauf?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten