Ich hab im Wald ganz in der nähe von meinem Wohnort Herkulesstaude gefunden und ich weis nicht ob ich das irgend wo melden muss?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Allgemeine Meldepflicht gibt es nicht. Bei uns wächst der z.B. nur direkt an Autobahnen oder an Bahnschienen. Da wird er 1x im Jahr entfernt was aber nichts bringt da die Samen bis zu 6 Jahre in der Erde verbleiben können ohne das es jemand merkt ;) 

Freue mich aber immer wenn ich welchen außerhalb der Autobahn oder der Bahnschienen finde da ich diesen dann für meine Meerschweine sammeln kann (die dürfen den nämlich fressen). 

Persönlich würde ich den auch nur bei der Stadt melden wenn er in der Nähe von Kindergärten oder Schulen oder Parks wachsen würde (wobei ich den dann auch selbst noch ernten würde)

Brauchst Du nicht zu melden. Leider verbreitet sich das Dreckzeug so rapide, daß bei einer evtl. Meldepflicht dafür eine extra Behörde eingerichtet werden müßte.

Nimm doch beim nächsten Waldspaziergang einen Spaten mit und grab das Ding samt Wurzelstock aus. Die Herkulesstaude kommt zwar wieder, aber dann ist wenigstens für ein Jahr Ruhe und keine Gefahr, daß Kinder da rangehen und sich Verbrennungen einfangen.

Kommentar von AllgaeuCroco
01.07.2016, 11:29

Das Problem is ja dass bei geringster Berürung mit dem Zeug ein Extremer Hautauschlag auftrit, das höllisch Brennt und du wenns dich nicht zu knapp erwischt hatt sofort ins Krankenhaus must weil du sonst Bleibende schäden haben kannst und das nicht zu knapp



1

Nein, es besteht keine Meldepflicht... aber das heißt nicht, dass dir die Gemeinde/Stadt nicht dankbar ist, wenn du es doch tust. Vllt schicken die jemanden los, um sie zu beseitigen... aber eine Meldepflicht gibt es nicht. Wo genau du dich da jetzt melden könntest, weiß ich aber nicht.

Was möchtest Du wissen?