Frage von SicSadLiLWorld, 24

Ich habe heute zufällig die SSL Charts gehört ... findet ihr dieses Lied auch so weichgespült?

https://www.youtube.com/watch?v=bhiMpPcgHeA&nohtml5=False

Es soll recht populär sein oder werden ... aber irgendwie finde ich das total lahm im Vergleich zur 2003er-Version von Hardy Hard.

Antwort
von regex9, 9

Das ist eine Frage des Geschmacks, und bei einigen Charts möchte ich auch behaupten, des Einflusses, den jemand auf diese ausübt. Selbst wenn der Song erfolgreich / populär ist oder wird, du musst ihn dir nicht anhören. Such dir einfach deinen eigenen Mix an Songs zusammen.

Zu dem Song selbst: Ja, er wirkt etwas glattgebügelter im Vergleich zu der alten Version. Doch insgesamt gefallen mir beide Versionen nicht.

Kommentar von SicSadLiLWorld ,

es ist ne meinung... muss ich wohl akzeptieren... aber wie kann man denn die silver surfer version von 2003 nicht mögen?

das ist quasi so als würdest du sagen, jesus war ein jude

edit: ACHWAS?

Kommentar von regex9 ,

Ich finde in elektronischer Musik oft nur wenig Variation oder harmonische Melodie. Die einzige Stilrichtung in diesem Genre, die mir da gefällt, ist House / Vocal Trance mit Sängerinnen wie z.B. Tiff Lacey, Betsie Larkin, Jes Brieden, Sarah McLachlan, Kirsty Hawkshaw, Aruna Abrams oder Justine Suissa. Progressive Trance wie "Neo (The One)" von Slyder geht auch noch in Ordnung.

Des Weiteren: Jesus war Jude. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten