Frage von Madmaddy, 19

Ich hab gehört, Kleber oder Lösungsmittel zu ''schnüffeln'' ist höchst gefährlich. Nun interessiert mich: ist Kleber oder Heroin gefährlicher?

:)

Antwort
von dan030, 4

Das ist wie ein Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen.

Bei Heroin ist das Primärproblem ja eigentlich gar nicht mal die Reinsubstanz selbst. Problematisch ist vielmehr, dass das Zeug schon mit irgendwas "gestreckt" daherkommt, und dann anschließend auch noch gespritzt wird - und das auch noch unter fragwürdigen hygienischen Bedingungen. Ein Konsument weiß typischerweise gar nicht, wie hoch oder niedrig dosiert die Substanz ist, die er sich in die Blutbahn schießt. Das kann u. U. akut lebensgefährlich werden.

Bei Klebstoffen geht es primär um die darin enthaltenen Lösungsmittel. Die sind eigentlich meist gar nicht so fürchterlich gefährlich, schädigen aber über die Zeit die Schleimhäute und die Lunge. Gefährlich wird es dann ansonsten noch dadurch, dass die Lösungsmitteldämpfe offentlich gern aus Tüten etc. inhaliert werden, wo die "Schnüffelsubstanz" vorher reingetan wird. Das Ergebnis: bei einem schnellen Rausch kann es zu Sauerstoffunterversorgung des Gehirns kommen. Und das kann dann fatal werden.

Fazit: beides nicht toll. Wobei die Langzeitrisiken des Heroinkonsums vermutlich kritischer sind, vor allem wenn man sich die "Begleitumstände" anschaut.

Antwort
von Kito101, 12

Für den Kleber den du im Geschäft kaufen kannst ist eindeutig Heroin gefährlicher.

Gibt aber sichlich irgendwelche industriekleber die noch ungesünder sind als heroin

Antwort
von aXXLJ, 6

Teilnahme am Straßenverkehr
Tabak-Gebrauch
und
Alkoholismus

sind jeweils einzeln gefährlicher als Lösungsmittel-Schnüffeln und Heroin-Konsum zusammen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten