Frage von xXRandomizerXx, 60

Ich hab eine Art verlustgefühl?

Ich hab eine Art verlustgefühl nach dem beenden eines Buches (also dem fertig lesen). Dieses Gefühl ist ähnlich einem trennungsschmerz, wie als würde ich jemanden verlieren ich fühle mich dann irgendwie tief traurig und ich kann mir das kaum erklären, ich kann dieses Gefühl selbst nicht nachvollziehen. gibt es noch andere denen es ähnlich geht? Weiß jemand woran das liegt?/kann das jemand erklären?

Edit: dadurch habe ich Hemmungen Bücher zu lesen teilweise.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von peppermintheart, 16

Auf der Seite https://wasliestdu.de gab es vor kurzem einen schönen Artikel.

Postlegere-Tristesse
Das Gefühl, das nach dem Beenden eines guten Buches eintritt. Eine belastende Mischung aus einem unbeschreiblichen Hochgefühl, hervorgerufen durch eine nahezu euphorische Begeisterung für das zuvor Gelesene, und einer tiefen Traurigkeit, weil man sich von liebgewonnenen Menschen trennen und aus der fast heimisch gewordenen Atmosphäre der Fiktion heraustreten muss, um zurück in die Realität zu finden, die mit einem Mal so fremd und trist erscheint. - Quelle https://wasliestdu.de/magazin/2016/woerterbuch-der-bibliophilen-sorgen

Auch ich empfinde beim beenden eines guten Buches, oft etwas wie Traurigkeit. Man findet es einfach schade, weil es nun zu Ende ist. Man hat so viel mit den Charakteren erlebt, man hat mit ihnen gelitten, mitgefiebert, sich für und mit ihnen gefreut ... Da darf man doch ruhig ein wenig traurig oder nostalgisch sein, nachdem man die letzten Seiten gelesen hat. ;)

Antwort
von Sommerblume67, 30

Hallo! ich habe auch ein besonderes Verhältnis zu Büchern, kann deine Gefühle voll verstehen, sinnvoll ist es dann Bücher mit Fortsetzung z.b. eine Familiensaga zu lesen wie "Das Lied von Feuer und Eis" oder ähnliches. Hier gibt es kein Ende der Geschichte......

Antwort
von LadyOfCornwell, 23

Oh mir geht es ähnlich.
Ich nenne es das "Abtauch-Syndrom". (Ob es einen allgemeinen Namen dafür gibt - keinen Schimmer)

Wenn ich ein gutes Buch beende, welches ich gerne gelesen habe habe ich das auch.
Liegt einfach daran das man in die jeweilige Welt gerne abgetaucht ist und beim Buch Ende quasi wieder in die echte Welt gerissen wird.

So würde ich es mir erklären.

Antwort
von brido, 14

Die Antwort vor mir dürfte stimmen. Ich habe das noch nie erlebt, nicht einmal bei anderen Sachen...interessant. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community