Frage von aceraa, 111

Ich hab ein Problem mit meinem Tampon, brauche Hilfe ?

Hallo,
Ich wollte heute das erste mal versuchen einen Tampon einzuführen. Meine Tage habe ich schon seid 2 Jahren, da ich binden ekelhaft und unsicher finde wollte ich auf binden wechseln. Heute hab ich es eine halbe Stunde lang versucht einzuführen (Mini) aber es hat einfach nicht geklappt ich konnte ihn einfach nicht reinschieben es war irgendwie so als wäre es zu eng oder als ob das Loch überhaupt nicht da wäre. Einmal hat ich es weiter rein geschafft aber dann hat es so gedrückt als wäre da kein Loch. Ich brauch Hilfe Tipps bitte, ich möchte keine binden mehr tragen 😫

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Menstruation & Periode, 55

Hallo aceraa,

vielleicht hilft dir ja dieses Video zu Beginn:


Ich würde dir aber eher zu Menstruationstassen raten. Tampons sind nicht das gelbe vom Ei. (s. Bakterien, TSS, Scheidenaustrocknung uvm...)

Tampons reizen, trocknen aus. Klar das dies zu Schmerzen führt. Bei Menstruationstassen ist das sicher nicht der Fall. Und die gibt es auch in extra kleinen Größen für junge Mädchen.

Vorteile:

Anti-Austrocknung
Die Schleimhaut in der Vagina wird anders als bei Tampons nicht ausgetrocknet und dadurch ist sie besser vor Irritationen oder Krankheitserregern wie Bakterien und Pilzen besser geschützt (s. TSS)

Allergiefreiheit
Allergieauslösende Stoffe wie sie gelegentlich in Tampons oder Binden zu finden sind, gibt in Menstruationstassen nicht. Praktisch alle Modelle sind aus hochreinem medizinischem Silikon gefertigt. Dadurch lassen sie sich auch restlos und zu 100% hygienisch reinigen.

Stressfreiheit durch mehr Fassungsvermögen
Je nach Größe fassen die Becher deutlich mehr Sekret als Tampons und du musst nicht ständig ans Wechseln denken.

Kostenersparnis
Rechne mal hoch wie viel Geld du pro Jahr für Binden / Tampons ausgibst. Bei einigermaßen guter Pflege halten die Becher eine halbe Ewigkeit, das rentiert sich langfristig

Sicherheit unterwegs
Es kann nerven, immer ausreichend Nachschub dabeizuhaben. Und in einigen Ländern der Welt ist die Versorgung mit Binden oder Tampons nach wie vor extrem eingeschränkt oder schon der nächste Zelturlaub in der Natur kann zum Problem werden - mit dem Becher ist man sicher.

Bessere Kontrolle über den eigenen Körper
  Klingt sinnlos, ist es aber nicht. Mit dem Becher weiß man genauer, wann die Blutung wie stark ist und kann damit besser planen.

Umweltfreundlichkeit
- produziert keinen Müll!

Q: menstruationstasse.net

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von aceraa ,

Vielen dank :))

Antwort
von xxluisaxx1, 33

Stelle ein bein auf die badewanne oder so das klappt besser. Und wenn es nicht reinpasst bist du zu verkrampf und angespannt. Du musst die entspannen und gleichmäßig ein und ausatmen. Sonst machet die angespannte beckenmuskulatur das einführen unmöglich. Und wenn das ob nach dem einführen schmeezt und drückt. Ist es nicht weit genug drin. Du musst es so weit reinschreiben das ca. dein halber Zeigefinger mit drin ist. Erst dann wenn du es gar nicht mehr spürst sitzt es richtig.
Hoffe ich konnte helfen :-D

Antwort
von Sabsi69, 66

Schmier ein bischen Nivea Creme auch die Tamponspitze. So habe ich das als junges Mädchen auch gemacht und es hat dann auch geklappt

Kommentar von aceraa ,

Danke ich hoffe ich kriege es hin 😬

Kommentar von aceraa ,

Denkst  du vaseline geht auch ?

Kommentar von HelpfulMasked ,

Von Nivea Creme würde ich eher abraten. Vaseline ist da schon eher geeignet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community