Frage von 12345OO, 49

Ich hab ein Internet Vertrag widerrufen vor 7 Tage und noch keine Bestätigung bekommen muss ich mir sorgen machen?

Ich hab das schreiben per fax geschickt und hab auch die Betätigung das es eingegangen ist muss ich mir noch sorgen machen ? Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von peterobm, 20

eine Widerspruchsfrist ist eine einseitige Willenserklärung und bedarf eigentlich keiner Bestätigung. Besser wäre es aber immer. 

Welche Möglichkeiten des Widerspruchs sind in den AGB´s aufgeführt? Auch Fax! damit alles Korrekt.

Antwort
von Jewi14, 24

Du widersprichst dich! In der Überschrift sagst du "keine Bestätigung" im Text dann "Bestätigung, dass es eingegangen ist". Was denn nun?

Außerdem bedarf es nicht zwingend eine Bestätigung, sondern es reicht der Nachweis des Widerrufs aus.

Kommentar von peterobm ,

schätze, er meint den Sendebericht

Antwort
von Dexit, 26

2 Wochen ist die Frist. Wenn du danach keine Antwort bekommen hast, anrufen. Falls es dich sehr plagt, direkt anrufen.

Antwort
von kevin1905, 8

Ein Widerruf ist eine einseitige empfangsbedürftige Willenserklärung.

Du musst nur sicherstellen, dass du den Zugang nachweisen kannst.

Antwort
von Sansibar007, 17

Würde auf eine Bestätigung bestehen... am Besten gleich melden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community