Frage von Chaerim, 131

Ich hab ein großes Problem es geht um Religion und mein bester Freund?

Hey ich bin männlich und und habe einen besten Freund. Wir beide sind Moslems. Er will mit mir in die Moschee am Freitag gehen.

Aber ich bin kein richtiger Moslem weil mich Religion garnicht interessiert ich bete garnicht und halte mich an keine Islamregeln und gehe auch nie zum Freitagsgebet. bin aber als Moslem geboren und mich hat Religion nie interessiert und mein bester Freund weiss es nicht. Er weiss nicht das ich so bin und es weiss keiner ausser meine Familie und ich habs immer vor ihm Geheim gehalten und habs ihn nie gesagt das ich so bin und hab immer gesagt zu ihn das ich stolzer moslem bin weil ich angst hatte ihn zu verlieren.

Aber jetzt will ich es in sagen und hab TOTALE angst ihn zu verlieren und das wegen das unsere Freundschaft abbricht.

Was sagt ihr dazu?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CataleyaDavis, 73

 Klar könntest du trotzdem mit ihm mitgehen und es ihm weiter verheimlichen, aber wenn ihr doch beste Freunde seid, dann sollte man eigentlich erwarten können, dass man alles voneinander weiß oder zumindest wissen darf. 

 Religion sollte keine Freundschaften zerstören! Ich denke du solltest es wagen mit ihm darüber zu sprechen. Und wenn ihr wirklich richtige beste Freunde seid, dann wird er das auch so akzeptieren. 

 Wie ich das jetzt verstanden habe ist es ja auch nicht so, dass dir diese Religion zu wieder ist. Du lebst sie einfach noch nicht so aus. Und das ist ja wohl kein Verbrechen!  Sag ihm aber ruhig auch, dass du es ihm nur so lange nicht gesagt hast, weil du Angst hattest ihn zu verlieren. 

Antwort
von Gilgaesch, 88

Sag es ihm, wenn er dich nur mag wenn du dich dermasen verdrehst und verbiegst ist er ohnehin kein richtiger Freund. Such dir lieber jemanden, der auch das tolleriert.

Antwort
von Giustolisi, 33

Wenn er wirklich dein Freund ist, wird euch so eine Kleinigkeit nicht entzweien. 
Ich habe auch Freunde, die ein anderes Weltbild haben als ich. Das hindert uns nicht daran, miteinander befreundet zu sein.

Was soll das auch für eine Freundschaft sein, wenn man Geheimnisse haben und sich verstellen muss? Meiner Ansicht nach basiert eine wirkliche Freundschaft auf Vertrauen. Gegenüber meinen Freunden muss ich mich nicht verstellen, das mache ich höchstens bei Fremden um Vorteile zu haben.

Du musst dich auch selbst fragen was für ein Freund du ihm bist, wenn du ihn anlügst und Geheimnisse vor ihm hast.

Antwort
von troublemaker200, 35

Was hast Du für ein Problem? Traust Du Dich nicht es Deinem Kumpel zu sagen oder was? Ich denke es ist Dein bester Freund? Warum hast Du ihm nicht von Anfang an die Wahrheit gesagt? Jetzt kommst Du in Erklärungsnot.

Sorry, aber solche Probleme haben nur die Moslems. Solche Sachen gibt es in Mittereuropa nicht. Weisst Du was mein Kumpel sagen würde wenn ich ihm sage, "Hey, ich bin zwar evangelisch, aber eigentlich interessiert mich meine Religion nicht " er würde antworten "Na und, ist mir doch egal, hol liebr mal 2 Bier"
Ihr macht Euch deswegen fertig, unglaublich Bruda!

Antwort
von Aleqasina, 47

Sei ehrlich und sag es ihm.

Es ist nicht gut, wenn du dich seinetwegen innerlich verbiegst und etwas machst, was du nicht willst.

Wenn er dir deswegen die Freundschaft aufkündigt, dann taugt er sowieso nicht als Freund. Dann will er dich höchstens als seinen Mitläufer haben.

Antwort
von Aliysa, 50

Ganz schön doofe Situation in die du dich da gebracht hast, du solltest ihn aufklären und trotzdem mit ihm hin gehen.
Er ist dein bester Freund und es ist schon traurig genug das du ihn belügst, Zeit für die Wahrheit. ...
Wenn er wirklich dein bester freund ist wird er das akzeptieren :)
Viel Glück

Antwort
von zehnvorzwei, 26

Hei, Chaerim, du bist ein Mensch und hast deshalb Interesse, Neues zu erfahren ~~ warum nicht einmal das Freitagsgebet live erleben? Dadurch muss du ja nicht gleich zum Glaubenseifer werden; aber zu wissen, wie es dort zugeht, ist doch nicht schlecht. Oder? Grüße!

Antwort
von Sternschnuppe40, 40

Wen er dein best Freund ist wird er es akzeptieren,wen nicht ist er kein Freund.

Wer sagt das alle den selben Glauben haben müssen;))

Antwort
von Cupcakexme, 30

Du kannst damit anfangen dich dafür zu interessieren. Bete fünf mal am Tag schau dir youtube videos an, wenn du schon sagst, du bist STOLZER muslim

Wenn dich die religion da immer noch nicht interessiert, dann belüg dein freund nicht und erz es ihm. Entweder er verlässt dich oder wenn er ein wahrer muslim ist, dann hilft er dir dabei.

Kommentar von Gilgaesch ,

oder er akzeptiert, dass es ein Glaube ist und jeder einen anderen hat und niemanden dabei geholfen werden muss seinen eigenen zu finden

Antwort
von Slaytanic88, 13

Du lebst in Deutschland. Hier darf man glauben oder auch nicht. Wenn er das nicht respektiert, dann musst Du Dich fragen, ob Du überhaupt einen Freund haben willst, der Dich nicht so akzeptiert wie Du bist. Sei ehrlich, steh zu Dir selbst. Wenn Du in den Spiegel sehen kannst ohne Dich zu schämen, bist Du ein guter Mensch.  Egal was Du glaubst oder nicht. Punkt.

Antwort
von Kars036, 16

Nichts. Sags ihm und fertig.

Antwort
von MaraMiez, 16

Wenn er dein Freund ist, dann ja wohl hofentlich aus einem anderen Grund, als der Religion. Du bist doch der selbe Mensch, ob er nun weiß, dass du nicht sehr religiös bist, oder nicht.

Wenn ihn das dann aber so sehr stört, ist er ein seltsamer bester Freund (oder eben kein Freund).

Antwort
von nowka20, 4

lasse  gerade sein und gehe mit ihm in die moschee

Antwort
von cerveza, 7

Hallo, du weißt garnicht wie schön es ist den Islam zu praktizieren. Geh doch mit ihm zum Freitagsgebet, das dauert doch nur ne halbe Stunde und du kannst Kontakte knüpfen. Dein Freund weiß nicht ob wie oft du am Tag betest oder ob du den ganzen Ramadan fastest. Geh doch wenigstens zum Freitagsgebet mit ihm. Darüberhinaus hast du die Möglichkeit mit deinem Freund nach dem Freitagsgebet Essen zugehen usw.

Antwort
von JustNature, 22

Es gibt weit mehr Männer in Deutschland die eine junge Frau suchen als umgekehrt. Deshalb ist dieser fundamentale Moslem für Dich sicher eine ganz schlechte Wahl. Der ganze Islam ist antiker Irrsinn, löse Dich soweit Du nur kannst davon. Wenn Du eine Ehe mit diesem Typen eingehst, wird er keine Ruhe geben, bis Du Dich Punkt für Punkt dem Religionswahn unterwirfst und damit völlig Deine Freiheiten verlierst.

Kommentar von Raubkatze45 ,

Wieso Ehe? Der Fragesteller ist doch männlich.

Antwort
von CountDracula, 12

Hallo,

sag es. Ein Freund, der Dich wegen so etwas verlässt, ist kein Freund.

Antwort
von fricktorel, 1

Wenn Freudschaften durch "Religionen" (Offb.12,9) zerbrechen, waren es keine (Jer.9,3).

Gott ist treu (2.Thes.3,3).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community