Ich hab ein 2 Jahres Vertrag unterschrieben mit probezeit?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Fleißig arbeiten und dich im Betrieb nützlich machen, auch dem Chef mal zur Hand gehen, wenn er dich braucht, etc. Einfach mit 100 % für den Betrieb dasein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach:

  • Deine Arbeit erledigen.
  • Deine Arbeit besser erledigen als von dir erwartet wird.
  • sei pünktlich
  • sei kommunikativ
  • sei freundlich, aber krieche nicht jedem in den Hintern
  • Schäme dich nicht Fragen zu stellen.
  • Frage alle paar Wochen/Monate nach Feedback (ob du deine Arbeit gut machst, ob du was verbessern kannst etc.)
  • Nimm keine Drogen auf Arbeit.
  • Komm nüchtern zur Arbeit.
  • Mach nicht so viele Raucherpausen.
  • Nerve deine Kollegen nicht mit nervigen Geräuschen.
  • Iss/trinke nicht so viel Süßigkeiten, Cola etc. (das hemmt auf Dauer die Konzentration und Gelassenheit)
  • Schlafe genügend
  • Trinke genügend der Konzentration wegen (auch auf Arbeit)
  • Suche dir einen Ausgleich zur Arbeit (wie Sport)

Und wichtig: Hab keine Angst Fehler zu machen. Die gehören dazu und man lernt daraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der probezeit aufjedenfall 100% geben und wenn du weiter so arbeitest dann wird dein vertrag bestimmt verlängert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Arbeit vernünftig machen, pünktlich sein und nicht zu oft krank sein.

Dann kommt es aber darauf an ob man Dich in zwei Jahren noch braucht.

In vielen Betreiben fallen Stellen weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Garantie, dass dir nicht gekündigt werden kann, gibt es nicht.

Während der Probezeit muss der Arbeitgeber nicht einmal begründen, warum er deine Arbeitskraft nicht mehr benötigt.

Kündigen braucht er bei einem befristeten Arbeitsvertrag sowieso nicht. der läuft dann nach zwei Jahren einfach aus, wenn er nicht verlängert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinen Job ordentlich machen, zuverlässig sein, sympathisch auftreten - da gibt es viele Kriterien. Und keines davon gibt volle Sicherheit vor Kündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung