Ich hab da mal ne Frage zu den vielen LKW auf unseren Straßen.?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Da wir den Anspruch haben, täglich alles kaufen zu können, ist es unumgänglich, daß zig LKW die Supermärkte anfahren. Vergiß den Versandhandel, der hat nur einen verschwindend geringen Anteil am Verkehr.

Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Tiefkühlprodukte, Schnellrestaurants, Blumenhandel, Baumarkt, etc. Alle werden von LKW beliefert.

Würden wir ausschließlich auf regionale Produkte setzen, sähe es aber extrem trübe aus.

Wo ich wohne, hätte ich Fleisch im Überfluss, aber Null Gemüse zur Verfügung. In Rheinhessen könntest du dich von früh bis spät mit Wein besaufen, saisonal auch mal Gemüse dazu essen.

Genug der drastischen Schilderungen, so läuft der Hase (LKW) in Deutschland. Und nicht nur hier.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi57319
02.01.2016, 23:55

Vielen Dank für die Auszeichnung ^^

0

Natürlich sind "wir" schuld - es fährt ja kein LKW zum Spaß durch die Gegend, sondern nur, weil irgendwelche Kunden irgendwelche Waren haben wollen.

Und die Zunahme im Versandhandel hat sicherlich auch zu mehr LKW-Verkehr geführt. Früher ging man zu Fuß (oder fuhr mit dem eigenen PKW) in einen Laden, um etwas zu kaufen, heut lässt man es sich schicken ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das stimmt und das aufkommen wird nicht weniger. Was ich auch nicht verstehe wie man sich wegen den LKWs so aufregen kann. Immer ruhig bleiben wenn man ein LKW vor sich hat , ob man bei Mutti zum Kaffeekränzchen 5 Minuten später kommt ist doch egal.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, die Firmen könnten ganz andere Versandmethoden anbieten wie z.B. durch teleportation, Vakuumröhren usw... gesendet werden. Warum machen sie das nicht? Geld. Sie wollen ganz viel Cash. Gimme dat Paper und so.

Also sind eigentlich die Firmen dran Schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausi2548
31.12.2015, 09:49

Genau! Warum wird nicht einfach gebeamt? ;-D

3

Was denkst Du denn wie es sonst funktionieren kann?

Die Bahn ist viel zu langsam, unflexibel und zu teuer. Außerdem bleibt dann ja immer noch der Weg vom Hersteller zum Bahnhof und vom Bahnhof zum Endkunden.

Wer heute in Hamburg etwas aus München bestellt hat es spätestens 3 Tage danach. Mit der Bahn würde der Transport sicher mehr als eine Woche, vielleicht sogar zwei Wochen dauern.

Das ist aber nicht Alles. Frag doch mal bei Deinem Supermarkt nach wo die Ware herkommt - die wird teilweise durch ganz Europa gefahren obwohl es oft auch Hersteller in der Nähe gibt.

Eine Anmerkung kann ich mir aber nicht verkneifen: Wer sich über die LKW aufregt sollte auch mal über sein eigenes (Fahr)Verhalten nachdenken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, sind wir daran Schuld. Es wird heute nichts mehr nur dort verkauft wo es Produziert wird. Und jedes Produkt besteht aus vielen Zutaten die zum Produzenten hin gekarrt werden müssen.

Als bist Du nicht an der LKW miesere Schuld, sondern unsere Kultur. Wenn Du etwas dagegen tun willst, behalte Deine Sachen so lange wie möglich und kaufe Deine Lebensmittel nur noch Regional bei Dir zu Hause - das geht, ist etwas teuerer aber auch leckerer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist nicht gesagt.

Der Autojournalist James May hat die Theorie, dass der online-Handel in Wirklichkeit das große Rezept gegen das Verkehrschaos und die Verstopfung sein könnte, weil es viel effizienter ist, einen Lieferwagen durch die Gegend fahren zu lassen als das ein Dutzend Leute einzeln mit ihrem Auto Einkaufen fahren. Kostet glasklar mehr Verkehrsraum.

Allerdings hat er sich dabei auf die verstopften Innenstädte bezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar sind wir schuld, weil wir Konsumenten sind. Ohne Lkws käme auch z.B die Nahrung nicht in den Supermarkt und es würde allgemein nichts mehr laufen.. Ob es aber nur an den bestellten Artikeln in den Versandhäusern handelt, wage ich schwer zu bezweifeln :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitty0503
30.12.2015, 00:03

Aber es muss doch irgendwie auch ohne die dummen LKW's gehen...

3

Die Gesellschaft ist selber daran schuld weil sie alles schnell und günstig haben will das geht mit der Bahn halt nicht .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar.....Alles wird über die Straße transportiert, das fängt bei nem kleinen Briefchen an, geht über Lebensmittel und hört bei Atomüll und Sprengstoffen auf.

Schuld hat der Verbraucher bzw. die Konsumlust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitty0503
30.12.2015, 00:04

Aber das muss doch auch irgendwie ohne die dummen LKW gehen...

2

Na klar, meinst du, die fahren zum spaß? Dir bringen alle das Zeug hin und her was wir Online oder im Laden (die müssen auch regelmäßig beliefert werden) kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitty0503
30.12.2015, 00:02

Aber alle schimpfen doch immer auf die LKW. Die verursachen den hohen LKW-Anteil doch dann selbst...

2

Ja klar. Wenn es keine Lkws gäbe es sollte dann daa ganze zeug herkommen das wir täglich kaufen. G

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?