Frage von Artemis34, 144

Ich hab beim ausparken ein anders auto berührt,am Auto war nicht als eine Schramme im Plastik. Der Kostenvoranschlag beläuft sich auf 1080euro, kann das sein?

Hallo zusammen, Ich hab beim ausparken ein anders auto berührt am Auto war nichts als eine Schramme im Plastik. Mein Fehler, keine Frage. Der Kostenvoranschlag beläuft sich auf 1080euro, kann das sein?

Antwort
von simonwiengarten, 144

In welchem Plastik, was für ein Auto? Es kommt immer darauf an, in welche Werkstatt man geht und ob man sich alles in Original wieder holt, dann kann der Preis durchaus realistisch sein, wenn auch nicht unbedingt gerechtfertigt, denn Vertragswerkstätten oder Freie haben da Preisunterschiede wie Tag und Nacht. 

Kommentar von JaaNaKlar ,

Nichts gegen den FS, aber wenn mir jemand auch nur eine noch so kleine Schramme ins Auto macht, würde ich mir auch alles vom Originalhersteller wiederholen. 

Kommentar von Artemis34 ,

Klar, das verstehe ich. Ich sollte nur sicher sein ob das so korrekt ist. 

Kommentar von bronkhorst ,

Je nach Alter Deines Fahrzeugs kannst Du da aber auch genau an den Richtigen geraten - wenn der Reparaturaufwand im Missverhältnis zum Fahrzeugalter steht (und das heisst nicht Totalschaden), werden da erhebliche Abzüge vorgenommen.

Kommentar von Artemis34 ,

Das Auto war ein Seat Ibiza. Danke für die Antwort. Aber nun ja in diesem Fall habe ich ja keinen Einfluss darauf wo die Reparatur stattfinden wird. 

Expertenantwort
von TransalpTom, Community-Experte für Auto, 48

Ja, das ist vollkommen realistisch.

Dazu braucht es noch nicht mal ein teures Auto.

Den Kratzer im Kunststoff kann man schlecht beispachteln, wenn der Stoßfänger lackiert war, wird er auch neulackiert.

Rechne mal einen neuen Stoßfänger ca 600 EUR, dann ca 400 EUR Lackierkosten und 100 EUR Arbeitslohn für Demontage und neue Montage, ggf Verbringungskosten, wenn die Lackiererei an anderem Ort ist als die Werkstatt.

Also vollkommen plausibel.

Wenn der Unfallgegener fiktiv abrechnen will, (er läßt sich das Geld auszahlen und kann damit tun und lassen, was er will) dann bekommt er nur den Nettobetrag und keine Verbringungskosten ausgezahlt.

Das könnte sich evtl dann rechnen, daß Du Deine Versicherung dafür nicht in Anspruch nimmt und den Schaden zurückkaufst, also selbst zahlst, dafür dann aber nicht hochgestuft wirst.

Antwort
von HalbesHaehnchen, 70

1080€ sind sogar noch rech günstig wenn eine lackiere Stoßstange beschädigt wurde, v.a. wenn die getauscht werden muss.

Antwort
von migebuff, 52

Einen Kratzer im Lack kann man ausbessern. Einen Kratzer in unlackiertem Plastik nicht. Somit ist schonmal eine neue Stoßstange fällig. Dazu kommt noch die Arbeitszeit für Demontage der alten und Montage der neuen. BMW beispielsweise verlangt >800€ für den Austausch einer lumpigen E36(!)-Stoßstange.

Antwort
von changlebob, 65

Je nachdem wo die Schramme ist muss ein großes Bauteil neu lackiert werden und Lackierarbeiten sind teuer.

Schau die den Kostenvoranschlag/die Rechnung genau an und sprich mit deiner Versicherung.

Antwort
von nurromanus, 48

Donnerwetter, weshalb verschwindet meine Frage denn ständig? 3. Versuch: War es nur Plastik (z.B. wie beim Ford Ka) oder war es lackierter Plastik?

Antwort
von JaaNaKlar, 89

Das kann realistisch sein. Bei Autounfällen, und seien sie noch so klein, wird sowas sehr schnell sehr teuer.

Antwort
von rehgiiina, 78

Das kann durchaus sein. Schaue Dir den Kostenvoranschlag genau an - Deine Versicherung wird ihn auch genau prüfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten