Ich hab Angst vor neuer Arbeit, neuen Herausforderungen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versuch Berufe in Themenbereichen zu finden, die dich interessieren und führe dir immer vor Augen, dass du da neues Lernen kannst. Jeder hat mal angefangen und daher sind die meisten auch nachsichtig, wenn du etwas mixt auf Anhieb kannst. Denk doch an andere Erfolge, die du bis jetzt hattest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war bei mir genau so. Ich war (gesundheitsbedingt) 2 Jahre zu Hause und habe in dieser Zeit nach und nach jede Hoffnung und Glauben an mich selbst verloren. Negative Gedanken und Selbstmitleid standen auf der Tagesordnung. Als es mir endlich besser ging und ich mich bewarb, kamen Zweifel und Angst, wie bei dir. Eigentlich "wollte" ich gar nicht arbeiten gehen, weil ich mich beim Gedanken daran echt schlecht fühlte. Doch über einen "Zufall" bekam ich die Chance im  öffentlichen Dienst Probe zu arbeiten. Am ersten Tag war mir übel und ich war kurz davor abzusagen. Ich kann dir nur sagen, ich bin unglaublich froh, dass ich hin gegangen bin. Nun arbeite ich seit 1,5 Jahren hier und ich habe ein "neues Leben" angefangen. Die Kollegen sind super und haben mich großartig in das Team integriert. Ich fühle mich so wohl und gehe jeden morgen gerne zur Arbeit. Manchmal muss man sich etwas trauen, um vom Schatten ins Licht zu kommen :) Nur Mut !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja Arbeit suchen ist wirklich keine Freude und kein Spaß. Und klar kommen neue Herausforderungen auf dich zu. Aber genau deshalb sucht man ja Arbeit.

Neue Herausforderungen braucht man im Leben... sonst kann man ja auch nur so dahinvegetieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, du musst deine Angst einfach überwinden DU kannst ja nicht für den rest deines lebens angst davor haben. Schließlich braucht man geld zum leben, und arbeitslosengeld ist auch nicht gerade viel. DU SCHAFFST DAS!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?