Frage von problemeld, 23

Ich hab angst ins Gym zu gehen?

Ich bin 15 ( bald 16) und männlich. Ich bin seit Jahren sehr unzufrieden mit meinem körper und möchte was ändern. Ich hab schon so oft versucht zuhause workouts durchzuziehen aber zuhause ist es so langweilig , da fehlt einem die Motivation. Ich hab gehört das Mann von Krafttraining in meinem Alter nicht mehr wachsen kann. Und da ich nur knapp 170cm klein bin habe ich Angst nicht mehr zu wachsen , aber ich möchte unbedingt was an meinem Körper ändern. Also stimmt das , das man nicht mehr wächst ?

Antwort
von FeliUn, 12

Vom Krafttraining wirst du nicht aufhören zu wachen.
Fang aber langsam mit einem ganzkörpertraining an und trainier leicht und nicht zum muskelversagen.
Lerne erstmal die richtigen Ausführungen der wichtigen Übungen wie Kreuzheben Kniebeugen bankdrücken usw.
Mach das erstmal ein halbes Jahr und du wirst sichtbare Veränderungen wahrnehmen.
Ach ja und vergiss nicht dich einigermaßen gesund und ausgewogen zu ernähren und mehr zu essen :)

Antwort
von Peterwefer, 20

Entgegen landläufigen Überzeugungen wird das Wachstum durch Krafttraining nicht behindert oder beeinträchtigt. Dennnoch solltest Du vorsichtig sein wegen der Gefahr von Haltungsschäden gerade während der Wachstumsphase. Aber ich frage mich ernsthaft, was Dich unzufrieden macht und ob das mit Krafttraining abzuändern ist.

Antwort
von Gym80951996, 12

Ich habe mit 15 angefangen und bin jetzt 20. Ich war immer normal groß und bin auch ganz normal gewachsen (jetzt 1,85m). Kannst ohne Sorgen trainieren gehen. Wichtig ist halt nur, dass die Übungen richtig ausgeführt werden und die Ernährung ist mindestens genauso wichtig wie das Training (viel Eiweiß)!

Antwort
von toomuchtrouble, 17

Mit fast 16 wirst Du im Längenwachstum nicht mehr viel zulegen, vielleicht noch 5 cm.

Sonst kann es nicht schaden, sich einmal kurz vom Hausarzt checken zu lassen, bevor es losgeht. Bei richtiger Herangehensweise ist gegen Kraft-/Ausdauertraining nichts einzuwenden. Allenfalls Bankdrücken, Bankdrücken und schweres Kniebeugen sollte nur mit geringen Gewichten gemacht werden.

Das Hauptproblem bei Krafttraining von pubertierenden Halbstarken ist mangelhafte Technik und zu hohe Gewichte. In einem guten Studio bekommst Du einen brauchbaren Trainingsplan, bei den Assi-Studios wie McFit hast Du vielleicht Glück und jemand erklärt Dir die Wirkungsweise von Gewicht und Anzahl der Wiederholungen.

http://www.fitappeal.de/krafttraining/110501-ist-krafttraining-fuer-jugendliche-...


Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 14

Richtig ist, dass bis zum 20. Lebensjahr Krafttraining im

- Maximalkraftbereich

- Hypterophietrainingsbereich

nicht der Weisheit letzter Schluss ist, da das Skelett in jungen Jahren noch nicht stabil genug ist.

Gegen Krafttraining im Kraftausdauerbereich gibt es keine ernsthaften Argumente.

Kraftausdauerbereich liegt vor, wenn ein Übungsgewicht 15-20 Mal in einem Satz sauber bewegt werden kann.

Unabhängig davon sind alle Übungen mit dem eigenen Körpergewicht als unkritisch einzustufen.

Auch damit kann man eine Menge Spaß machen.

Günter


Antwort
von Crones, 19

„Ich hab gehört das Mann von Krafttraining in meinem Alter nicht mehr wachsen kann."

Es wird langsam ermüdend gegen diese These vorzugehen.

Nur so viel:
Ein differenziertes, richtig durchgeführtes Krafttraining hat in keinem alter negative und nur positive Auswirkungen.
Das gilt vom Neugeborenen bis hin zum 150 Jährigen und ggf auch darüber hinaus.

Antwort
von moeiking, 22

Natürlich wächst man noch, jedoch kann es sich bei sehr intensiven Training etwas verlangsamen, weil die Hormone sich dann auf den Muskelaufbau (das Muskelwachstum) konzentrieren. Jedoch wirst du natürlich noch wachsen. :)

Kommentar von Crones ,

Hallo moeiking,
warum sollte ein gesunder gut versorgter Körper nicht einfach die Hormonproduktion erhöhen, anstatt die Hormone umzuleiten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten