Ich hab Angst das Gott mich bestraft das ich schweinefleisch esse?

... komplette Frage anzeigen

33 Antworten

Du brauchst keine Angst zu haben.

Selbst wenn wir davon Ausgehen das es einen Gott gibt, was alles andere als ein Fakt ist, ist es doch sehr Unwahrscheinlich das genau der eine Gott existiert der Schweine-Fleisch verbietet.

Des weiteren sollte es den Muslimischen Allah geben, schickt er wohl sowieso alle in die Hölle die nicht dem Islam angehören, ob du dann Schweinefleisch isst oder nicht spielt auch kein Rolle mehr.

Aber wie gesagt in Anbetracht der Tatsache das es hunderte, wenn nicht Tausende verschiedene Gottesbilder gibt, ist die Wahrscheinlichkeit das ausgerechnet der Gott des Korans existiert verschwindend gering.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von joergbauer
01.12.2016, 14:05

Verschiedene Gottesbilder möglicherweise, aber das sind nur Götzen, die im Grunde nicht existieren. Aber den einen, nämlich den biblischen Gott, den gibt es! Auch der Koran sagt, daß es nur den Einen gibt! Für mich ist das der Gott der Bibel, der sich in Jesus Christus offenbart hat (Johannes 3,16).

0
Kommentar von tinalisatina
01.12.2016, 14:42

"Des weiteren sollte es den Muslimischen Allah geben, schickt er wohl sowieso alle in die Hölle die nicht dem Islam angehören,"

Da machst Du Dich aber nochmal schlau. Verdammt sind nur die Ungläubigen (Oh, Mist, da bin ich ja dabei, egal), nicht die, die glauben.

1

Wenn du keiner Religion angehörst, dann gibt es für dich auch keinen Grund, an die Forderungen und Vorschriften in religiösen Schriften zu glauben.

Wenn du nicht glaubst, dass diese Schriften Gottes Wort sind, dann kann es dir völlig egal sein, was dort gefordert wird.

Im Schöpfungsbericht des Alten Testaments (Genesis 1:29-30) erklärt Gott beispielsweise dem Menschen, welche Dinge er essen soll:

Und Gott sprach: Seht da, ich habe euch gegeben allerlei Kraut, das sich besamt, auf der ganzen Erde und allerlei fruchtbare Bäume, die sich besamen, zu eurer Speise, und allem Getier auf Erden und allen Vögeln unter dem Himmel und allem Gewürm, das da lebt auf Erden, daß sie allerlei grünes Kraut essen.

Man könnte also theoretisch daraus schließen, dass ein bibelgläubiger Mensch ausschließlich vegetarisch essen sollte.

Im 5. Buch Mose stehen dann dutzende Speisevorschriften, in denen es um das Essen von Tieren geht:

Du sollst nichts essen, was ein Gräuel ist. Dies sind die Großtiere, die ihr essen dürft: Rind, Lamm, Zicklein, Damhirsch, Gazelle, Rehbock, Wildziege, Wisent, Wildschaf und Steinbock.

Ihr dürft jedes Großtier essen, das gespaltene Klauen hat, und zwar ganz gespaltene Klauen, und das zu den Wiederkäuern gehört.

Von den Großtieren, die wiederkäuen oder ganz gespaltene Klauen haben, dürft ihr aber Folgende nicht essen: Kamel, Hase, Klippdachs. Sie sind zwar Wiederkäuer, haben aber keine gespaltenen Klauen. Sie sollen euch als unrein gelten.

Ebenso das Wildschwein, denn es hat zwar gespaltene Klauen, ist aber kein Wiederkäuer. Es soll euch als unrein gelten. Vom Fleisch dieser Tiere dürft ihr nicht essen und ihr Aas dürft ihr nicht berühren.

Von allem, was im Wasser lebt, dürft ihr Folgendes essen: Alles, was Flossen und Schuppen hat, dürft ihr essen. Alles, was keine Flossen und keine Schuppen hat, dürft ihr nicht essen. Es soll euch als unrein gelten.

Alle reinen Vögel dürft ihr essen.

Dies sind die Vögel, die ihr nicht essen dürft: Aasgeier, Schwarzgeier, Bartgeier, Milan, die verschiedenen Bussardarten, alle Arten des Raben, Adlereule, Kurzohreule, Langohreule und die verschiedenen Falkenarten, Kauz, Bienenfresser, Weißeule, Kleineule, Fischadler, Fischeule, Storch und die verschiedenen Reiherarten, Wiedehopf, Fledermaus und alles fliegende Kleingetier: Sie sollen euch als unrein gelten und dürfen nicht gegessen werden.

Alle reinen geflügelten Tiere dürft ihr essen.

Ihr dürft keinerlei Aas essen. Du sollst es dem Fremden, der in euren Stadtbereichen Wohnrecht hat, zum Essen überlassen oder es einem Ausländer verkaufen. Denn du bist ein Volk, das dem Herrn, deinem Gott, heilig ist.

Du sollst ein Zicklein nicht in der Milch seiner Mutter kochen.

Im Neuen Testament erklärt Jesus dagegen (Matthäus 15:11):

Nicht das, was durch den Mund in den Menschen hineinkommt, macht ihn
unrein, sondern was aus dem Mund des Menschen herauskommt, das macht ihn unrein.

Betrachtet man diese Stelle isoliert, dann dürften Menschen demnach alles auf dieser Welt essen, weil seine Worte wichtiger sind, als seine Mahlzeiten.

Wenn du aber mit Religionen absolut nichts zu tun hast, dann können dir die Behauptungen, dies wären göttliche Botschaften, gänzlich egal sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte Gott einen Unterschied zwischen Schweine- und Hühnchenfleisch machen?

Mach Dir keinen schweren Kopf, es wird nichts geschehen. Gott wird sich freuen, wenn Du Dich gesund und ausgewogen ernährst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Gott will dass du Dich gesund ernährst - dazu gehört Schweinefleisch.

Essen sicherlich über 5 Milliarden Menschen auf der Erde - werden die alle bestraft? 

Nein, Du darfst - alles Gute.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nun das ist finde ich eine sehr gute frage...die antwort selbst spielt erst im 2. Schritt eine Rolle. der erste schritt für dich ist herauszufinden warum du so empfindest und vorallem wofür? Menschen die so denken und soetwas Fragen haben einen Keim an Glauben in Ihrem Herzen (wie du sagst glaubst du an Gott). daher schließe ich jetzt mal polytheistische Religionen aus. Lies die Heiligen schriften und hinterfrage dich dabei warum du einer der religion angehören solltest... dabei wirst du auch deine Antwort finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In jedem Menschenherzen ist auch der göttliche Geist. Also kann auch
jeder Mensch zu jeder Zeit und an jedem Ort mit Gott reden. Und es
ist auch richtig, dass jeder Mensch die Hilfe Gottes braucht. Alles was
du mit Gott redest, kann man auch als Gebet bezeichnen.

Du brauchst auch absolut keine Angst haben, dass dich Gott wegen
irgendetwas bestraft. Er hat ja allen Menschen einen freien Willen
gegeben. Also kann auch jeder Mensch machen was er will - er braucht
deswegen keine Angst vor Gott haben.

Aber es gibt auch ein Gesetz Gottes - was der Mensch sät - wird er auch ernten.

Das heisst - dass der Mensch selber die Ursache sät, die er dann später ernten wird.

Da sind seine lieblosen Gedanken, Worte und Werke - die später dann
in Krankheit, Unglück, Probleme aller Art und schlussendlich sogar in
Kriege enden. Das ist  n i c h t   gottgewollt - das haben die Menschen
selber verursacht !

Haltet aber der Mensch die Gebote Gottes ein, und ist auch in der
Nächstenliebe tätig, dann wird er eben auch dem endsprechend Gesundheit,
Zufriedenheit, erfreuliches und friedliches Zusammenleben und Ähnliches
ernten.

Jesus ( Gott ) erhört alle deine Gebete. Du bekommst auch immer die
Antworten - es ist deine Gefühlswelt. Oftmals gleich nach einem Gebet
oder am nächsten Morgen  ( in der Früh ) - da achte auf dein Gefühl - es
ist meist die Antwort Gottes.

Wenn du dich darin übst, wirst du feststellen, dass Gott dir immer
hilft, wenn du ihn darum bittest. Siehe auch  die Offenbarungen -
http://www.aus-liebe-zu-gott.de/Startseite.html

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du keiner Religion angehörst, woher willst Du dann wissen, was Gott erlaubt oder verbietet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott wird dich deshalb nicht willentlich bestrafen. Keine Angst !

Auf dem Weg zur seelenhaften Erleuchterung kann das Fleischessen generell aber ein gewisses Hindernis darstellen.

Es wirkt der besonderen Wirkung der 7 Chakren eines Menschen negativ entgegen und ist hinderlich bei der gezielten Reinigung dieser Chakren (Insider wissen was ich meine).

So habe ich es von einer Seherin erfahren dürfen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
02.12.2016, 06:22

War das jetzt Satire?

1

Wenn du keine Religion hast, ist deine Frage doch völlig gegenstandslos. Denn wie kommst du dann auf die Idee, dass Gott Schweinefleisch - oder sonst irgendwas - verbietet?

Religionen sind Beschreibungen Gottes. Ein Gott ohne Religion ist ein Gott ohne uns bekannte Eigenschaften. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht überhaupt keinen Sinn. Wenn du nicht Moslem oder Jude bist, dann kann dir doch egal sein, was dort drin steht? Schwein ist sehr günstig aber auch ungesund (sagt die Wissenschaft) aber viele wollen das eben nicht hören, weil es günstig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer an den glaubt, der das Weltall erschaffen hat, wird wohl kaum annehmen, dass der Schöpfer aller Dinge die Menschen auf Schweinefleischessen kontrolliert.

Gott hat die Welt so geschaffen, wie sie ist, aber der Mensch muss sich mit seinem Verstand und mit seinem Herzen darum kümmern, sie zu bewahren und positiver zu gestalten.

Wer Schweinefleisch ist, hat also zu bedenken, ob es für ihn gesundheitliche Gründe gibt, die dagegen sprechen. Falls nein, guten Appetit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast da eine Tatsache aus dem Qur'an erwähnt. Kein Schweinefleisch essen aber denkst du das Allah einen Menschen der Schweine Fleisch isst direkt in die Hölle schickt? ich bin selber nicht gläubig bekomme aber schon viel von Freunden mit grade was Buddhismus und Muslimischen glauben angeht. (sry wenn die Grammatik grade schlecht geworden ist)

Niemand bestraft dich nicht für eine Schlechte Tat es ist eher das Guten Taten und schlechte Taten gezählt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
01.12.2016, 17:05

Allah als Buchhalter? Oder macht ein Engel die Arbeit?

3

Alles, was euch auf dem Markt an Fleisch angeboten wird, ist euch erlaubt !   So steht es sinngemäß geschrieben !! Nur wenn du in einem Hause eingeladen bist , in dem der Hausherr Fleisch zu essen verachtet , respektiere seine Ansicht um des Friedens willen und bewahre deinen Glauben bei dir selbst ! So steht es ebenfalls geschrieben !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst essen, WAS du willst, denn ALLE gebote in den vielen märchenreligionen sind NUR gebote von MENSCHEN.......!!!!

nicht gott hat den menschen erschaffen, sondern der mensch sich seine ganzen märchenfiguren selbst und wenn du angst vor einer strafe einer märchenfigur hast, dann tust du genau DASS, was die heutigen religionsführer wollen........denn religionen sind nur dazu da, um menschen zu beeinflussen, zu beherrschen und zu kontrollieren..........bei dir wirkt es schon...........*zwinker*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In neuem Testament steht:

"Nicht das, was durch den Mund in den Menschen hineinkommt, macht ihn
unrein, sondern was aus dem Mund des Menschen herauskommt, das macht ihn unrein."

Das heisst, was man isst macht nicht unrein, sonder was aus dem Mund kommt, also böse Wörter usw das macht einen unrein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe im Leben schon mindestens 5 ganze Schweine gegessen, und Gott hat mich bis heute nicht bestraft.   Liegt aber vielleicht daran, dass ich nicht an diesen Unsinn glaube 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo steht denn dass man kein Schwein Essen darf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlterHallunke
01.12.2016, 13:46

Koran,Tora,Bibel

0
Kommentar von marrymaddly
01.12.2016, 13:47

Du gehörst doch keiner Religion an

2
Kommentar von marrymaddly
01.12.2016, 13:50

ließ mal das neue Testament, da steht was anderes drin

2

Christentum:
(Quelle: http://www.bibel-online.net //Luther 1912)
3.Mose Vers 7: "Und ein Schwein spaltet wohl die Klauen, aber es wiederkäut nicht; darum soll's euch unrein sein."

Islam:
(Quelle : Islam.de)
Sura al Maida Vers 3:"Verboten ist euch (der Genuß von) Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber ein anderer (Name) als Allah(s) angerufen worden ist[...]"

Wie wir an beiden Religionen sehen, erlaubt Gott uns kein Schweinefleisch und er hat es auch in der Bibel nicht erlaubt. Aber dennoch ist eines der Eigenschaft von Gott, dass er Barmherzig ist und Allvergebend. Bitte Gott um Rechtleitung und um Vergebung, egal welcher Religion du angehörst bzw welcher du nicht angehörst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
01.12.2016, 17:07

Unfug. 

Erstens ist es reine Behauptung, dass Gott persönlich aus Bibel und Koran spricht. 

Zweitens interessieren solche Privatmeinungen aus dem Alten Testament wohl kaum noch einen Christen im 21. Jahrhundert.

3
Kommentar von Kranich67
01.12.2016, 19:06

Der Fragesteller gehört keiner Religion an soweit ich das Verstanden haben, glaubt aber an Gott. Dass Gott nicht existiert ist deine Meinung, ich würde sie als falsch deklarieren und du nicht - Meinungssache. Die Apostel wurde durch Gott inspiriert, dh das aufgeschrieben was Gott wollte. Es ist nicht die Privatmeinung sondern eine Regel im Christentum, die natürlich (von den Christen) verfolgt werden muss.

0
Kommentar von Kranich67
01.12.2016, 19:07

*Die Aposteln wurden

0
Kommentar von Kranich67
01.12.2016, 23:03

Das du nicht an Gott glaubst habe ich nicht nur aus diesem Beitrag "erkannt", weil du ja recht oft unter meinen Beiträgen kommentierst und recht aktiv dabei bist... Die Bibel besteht aus dem alten und neuen Testament, aber man kann sich nicht einfach was aussuchen was einem passt und was einem nicht passt, sondern man folgt dem ganzen System so gut es geht.

0

Glaubt man an gott darf man seit der sinnflut auch fleisch Essen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott bestraft keinen Menschen. Das steht nirgends geschrieben und Gott ist barmherzig da musst du dir keine Sorgen machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meatwad
01.12.2016, 19:50

Der Gott der Bibel? Der ist überaus strafend und rachsüchtig. Tötete im alten Testament knapp 25 Mio. Menschen. Steht so geschrieben.

1

Was möchtest Du wissen?