Frage von mensch3589, 43

Ich hab Angst alleine zu bleiben, was soll ich tun?

Hey. Ich meine jz nicht sowas wie alleine Zuhause sein oder sowas sondern eher das ich niemanden loslassen kann weil ich am Angst habe am Ende alleine dazu stehen. So erstmal vorher. Ich habe irgendwie niemanden, keine Freunde. Hört sich sc*eiße an ist aber eben so. Wenn ich dann mit anderen schreibe und weiß die wollen nichts gutes (nur bilder oder sex) kann ich sie tzd nicht blocken o.ä. Ich will nicht alleine sein, wenn ich nicht mit solchen Leute schreiben tu ichs mit niemandem. Ich weiß nichtmal ob das einer von euch versteht ich find das ist schwer zu erklären. Wie kann ich mich bei sowas ablenken ich kann auch keine Chats von solchen Leuten löschen und les sid mir immer und immer wieder durch und bin am heulen. Ich find das selbst total verwirrend. Eigentlich will ich die Frage nicht reinstellen das ist so bescheuert. Wie kann ich mich bei sowas ablenken oder mich von solchen Leuten distanzieren? Danke..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bauernlump, 40

Hay,

Ich weiß ganz genau was du meinst. Ich hatte lange Zeit ein ähnliches Problem. Ich bin nicht mehr vor die Tür gegangen und immer wenn ich in der Schule mit Freunden geredet habe schienen sie so viele Menschen zu kennen, Menschen die ich eigentlich auch kennen sollte, weil sie bei mir in der nähe Wohnten. Ich habe mich viel zu lange Online aufgehalten. Das schlimme daran ist, man geht echt nicht aus dem Haus. Mir ist das zu erst gar nicht so aufgefallen. Erst später als ich meine Situation verändern wollte und ich aktive darüber nachgedacht habe warum alle anscheinend mehr Freunde haben als ich. Als mir das letztendlich bewusst wurde, wusste ich allerdings nicht was ich draußen machen sollte, weil ich kannte ja eh niemanden also würde ich doch einfach nur rum stehen und durch die Gegend schauen. Das hört sich vielleicht jetzt blöd an aber ich bin immer in die Stadt gefahren und hab mir bei Subway Sandwitches geholt damit ich mit Leuten ins Gespräch komme. Als ich gemerkt habe das Gespräche einen alles vergessen lasse habe ich angefangen Leute nach der Uhrzeit zu fragen und mit ihnen SmallTalk geführt. Mitterweile habe ich einige Freunde und kenne auch sehr viele Menschen und viele Menschen kennen mich. Leute helfen mir wenn ich etwas benötige und ich helfe anderen es ist toll. Versuch doch mit deinen Klassenkameraden ins Gespräch zu kommen. Was über sie heraus zu finden. Wustes du das wenn man Menschen am ende noch einmal Zusammenfassend wiederholt wärend eines Gesprächs das die Leute einen viel Sympatischer finden? Sogar Kellner machen das damit sie mehr Trinkgeld bekommen achte mal drauf.

Kommentar von mensch3589 ,

das ding ist nur das ich irgendwie alles und jeden sc*eiß finde. ich hab 1-2 zwei kumpels mit denen ich selten mal rumhänge aber sie kennen mich kaum. ich will niemanden ansprechen.. ich bin verdammt kompliziert..

Antwort
von Coffee1998, 43

es fällt schwer sich von scheinbar guten Menschen zu trennen, ich nehme an du bist noch etwas Jünger, mit zunehmender Lebenserfahrung wird es dir leichter fallen und du erkennst schnell falsche Fasaden vermeintlich guter Menschen...

Kommentar von mensch3589 ,

das ding ist ja grade das ich weiß wie sc*eiße die drauf sind..

Kommentar von Coffee1998 ,

Es gibt immer Menschen die nur das beste für dich wollen, versuche diese besonders zu schätzen und würdigen anstatt irgenwelchen Pennern hinterher zu laufen...

Kommentar von mensch3589 ,

nein solche leute gibts in meiner umgebung nicht.

Antwort
von Maus123000, 41

Geht mir genauso...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten