Frage von baum3, 26

ich grübel irgendwie über jede kleinigkeit die ich mache oder denke nach, das kommt mir schon fast zwanghaft vor, was kann man dagegen machen?

hallo ich 20 , hab ein ziemlich schwaches selbstbewusstsein und irgendwie fühl ich mich dauernd schlecht, weil ich mir mit viel grübeln immer alles schlecht rede , was ich denke oder mache... wenn ich zum beispiel vor freunden rock höre, was ich sonst nie tu, aber mir das zum beispiel gerade gefällt, dann denk ich wieder "was denken meine freunde von mir? Rock passt doch gar nicht zu mir, ich verändere mich zum schlechten!"

keine ahnung das ich total banal alles und ergibt kein sinn, aber bei jeder sache denk ich über die folgen nach, was dann wäre... und fühle mich dann schlecht und irgendwie fühl ich mich nie wirklich wohl oder gut, weil ich immer schlecht denke... ich fühl mich auch schlecht wenn ich ein samstag zu hause sitze und ps4 spiele oder tv schaue... ich denke dann" das bringt mich nicht weiter im leben, warum sitze ich jetzt hier, ich könnte wichtigere sachen machen", aber dann fällt wir auch nichts ein. ich erwarte irgendwie zu viel vom leben, bin zu selbstkritisch, ich denke immer schlecht , ich grübel zu viel.... wie kann ich das ändern, wie kann ich endlich ins reine mit mirkommen und glücklich ohne große erwartungen sein? ich meine ich hab einen guten job, tolle familie/freunde...

Antwort
von Chriyovime, 10

Man ist verloren, wenn man zu viel Zeit bekommt, an sich zu denken. (Georg Christoph Lichtenberg)

Dein Selbstbewusstsein hängt mit deinem Selbstvertrauen, deiner Selbsterkenntnis die du hast und deinem Selbstwert den du dir beimisst zusammen. Hier kannst du gegen steuern, dich selbst hinterfragen und daran wachsen. Sich selbst bewusst sein...

Wirf das Missvergnügen über dein Wesen ab. Verzeihe dir dein eigenes
Ich.
(Friedrich Nietzsche)

Deine Gedanken kannst du ebenfalls kontrollieren. Durch Meditation z. B. lernst du Gedankenkontrolle bzw. kannst sie bewusst ausschalten. Lenke sie in eine positive Richtung oder lenke dich mit sinnvollen Tätigkeiten ab.

Antwort
von evahatnefrage03, 3

Denk dir nicht alles kaputt. Mach einfach, dann denkst du nicht. Du bist dir deiner Persönlichkeit sehr bewusst und wenn du dann noch weiterhin denkst geschieht letzendlich nichts.

Da du dir deiner Persönlichkeit bewusst bist, kommst du auch auf das, was du machen möchtest und wirst deswegen wahrscheinlich so ein Streben haben. Folge dem Streben, ohne es zu überdenken und mach.

Mach, was dich weiterbringt und dich glücklich fühlen lässt.

Je mehr du machst, dass du magst, umso bewusster wirst du über dich selber und umso größer wird dein Selbstrespekt.

Ich denke mir, dass du gerade in einer starken Entwicklung steckst und dich anfangs noch eher instabil fühlst, weil du dich für Dinge, wie die Rockmusik interessierst. Dann aber frägst du dich selber so, bin ich bisschen verrückt oder so? Nein, das ist nur dein altes Muster, das dir erzählt, dass du verrückt bist und dich auf Neues einlässt bei deiner Entwicklung.

Mit Entwicklung meine ich nichts Negatives, im Gegenteil: Wenn du dich darauf einlässt, dann wirst du viel Schönes erleben. Lasse es einfach auf dich zukommen und nimm es wahr. Kämpfe nicht dagegen durch dein altes Muster :)

Ich kann dir ein Buch empfehlen, das mir sehr geholfen hat: Gibt es auch als deutsche Übersetzung :"FEEL THE FEAR AND DO IT ANYWAY von Susan Jeffers". Das Buch handelt von Ängsten und der Entwicklung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community