Frage von fraueisbar, 43

Ich Google immer Krankheiten?

Also ich google immer wenn ich das Gefühl habe das ist irgendetwas mit mir ist. Wenn ich Bauchschmerzen an einer bestimmten Seite habe , google ich es sofort und rede mir ein das ich die und die Krankheit habe obwohl es eine ganz harmlose Erklärung für zum Beispiel die Bauchschmerzen gibt. Aufjedendall weiß jemand was das sein könnte bzw bin ich psychisch labil?

Antwort
von Woropa, 13

Das mit dem Googeln  wegen Krankheiten machen sehr viele Menschen. Das ist ganz normal. Aber du musst dir abgewöhnen, immer gleich zu glauben, das du eine schlimme Krankheit hast. Mach dir klar, das es für die meisten Beschwerden auch eine harmlose Erklärung gibt. Das Googeln kann dir immer nur eine grobe Richtung anzeigen, woran deine Beschwerden liegen könnten. Das letzte Wort solltest du da einem Arzt überlassen. Der weiss am besten, was du hast und wovon deine Beschwerden kommen.

Antwort
von Eselspur, 8

Früher war das nur ein Leiden von Medizinstudenten.

Du merkst selber, dass dir das nichts bringt!

Antwort
von nalei92, 24

Du bist auf einem guten Weg eine Hypochondrie zu entwickeln, also eine Erkrankung bei der man irreale Angst vor Krankheiten hat. Wenn du dich wirklich nicht vor dem googeln abhalten kannst und Zwangsgedanken Hast, würde ich mal mit dem Hausarzt darüber reden.

Antwort
von Halloweenmonster, 29

Sich Krankheiten einreden nennt man Hypochondrie. Und das ist, in der Tat, eine Störung der Psyche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community