Frage von SohnVonSatan, 83

Ich glaube meinen eltern nicht wenn sie mir sagen dass sie mich lieben ..was stimmt nur nicht?

Ich (20, männlich) wurde von meinen Eltern oft als kindisch und unreif bezeichnet und ich hab mir halt die ganze Zeit gedanken darüber gemacht. Ich hab sie gestern darauf angesprochen und gesagt dass ich glaube dass sie mich hassen... Und mein Vater UND meine Mutter meinten BEIDE dass sie mich lieben und dass ich das nicht falsch verstehen soll und dass sie das beste für mich wollen... Sie haben mich dann auch umarmt und so und ich weiß dass ich mich jetzt eigendlich besser fühlen sollte aber... man ich glaub denen irgendwie nicht... was stimmt nur nicht mir mir ? Oder mit ihnen ? :/

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Schuhu, 31

Ich bin überzeugt, dass deine Eltern dich lieben. Allerdings haben sie auch einen Lebensentwurf für dich im Kopf, dem du vielleicht überhaupt nicht folgen kannst oder willst. Darum versuchen sie, dich auf "die richtige Schiene" zu schieben. Das wiedrum erscheint dir als Lieblosigkeit.

Es dauert eine ganze Zeit, bis Eltern endlich begreifen, dass das, was sie für ihren Sprößling ersehnen, nicht unbedingt auch sein Wunsch sein muss. Das führt zu Auseinandersetzungen.

Zeig deinen Eltern, dass du erwachsen bist, dass du deinen Weg findest, dass du im Grunde nicht einmal davon abhängig bist, ob und wie sehr sie dich lieben. Dann wirst du es sehr viel leichter annehmen können, wenn sie sagen "Wir haben dich sehr lieb".

Antwort
von bumbettyboo, 38

Weißt du, Eltern sagen manchmal Dinge, ohne darüber nachzudenken wie ein Kind es auffasst.
Das führt wiederum nicht selten dazu, dass das Kind das Gefühl hat alles falsch zu machen und nicht richtig geliebt zu werden.
Setzt euch zusammen und sprich in ruhe mit Ihnen. Sag wie du dich fühlst und wie du es aufgenommen hast etc.

Ich glaube nicht das sie dich hassen, sondern einfach, wie viele andere nicht überlegt haben.

Antwort
von 4ssec67, 39

Hast du dir schon Gedanken darüber gemacht in welchen Situationen sie das gesagt haben? Vlt hast du in dem Augenblick kindisch gewirkt, Vlt wegen sexistischen Witzen oder Naivität.

Es könnte auch an deinen Freizeitaktivitäten liegen. Manche Männer spielen/schauen Fußball, zocken, andere spielen mit LEGO, was persé nichts schlechtes ist, aber einen kindischen Eindruck hinterlässt. Es könnte auch an deiner Wortwahl liegen. Die meisten Menschen sind stolz darauf, möglichst komplexe Satzstrukturen zu verwenden. Diejenigen, die das nicht tun, wirken daher weniger reif.

Antwort
von DBKai, 1

Kann ja sein, dass etwas zwischen euch steht... Kann auch sein, dass jemand etwas sagt, was er nicht auch wirklich so meint... und auch eine Umarmung kann nur statt finden, weil man das "so macht" und nicht natürlich zu Stande kommen... und das fühlt sich dann nicht so toll an... ich kenne Umarmungen, die sich für mich gut angefühlt haben aber auch genau so Umarmungen und Hände-Drücke die sich fake angefühlt haben... "Ich muss nett sein - ich muss ihm die Hand geben/ihn umarmen - weil es sich so gehört." In vielen Fällen würde es ja schon reichen, wenn man sich ehrlich verhält... dem anderen kein Unrecht tut/keinen Schaden zufügt/ihn in Ruhe lässt und den Kontakt auf ein Minimum reduziert, wenn kein größeres Interesse besteht...

Es wäre ja schon toll, wenn Eltern ihre Kinder lieben würden...aber wenn es nicht so ist... dann ist es wohl leider so.... hätte man wohl besser keine Kinder bekommen sollen... :/ Den Eltern geht es dann womöglich selber nicht gut mit ihrem Leben und deshalb sind sie auch mit dem Leben anderer zusätzlich komplett überfordert... Etwas Abstand und Ruhe könnte die Beziehung ev. wieder verbessern? Denn wenn ein Mensch mal einsam ist, dann kommen auch Zeiten, wo man sich wieder über Kontakt freut - so ist es bei mir...

Warum glaubst du dass deine Eltern dich hassen? Was verschafft dir diesen Eindruck? Das kannst du ihnen dann ev. auch genau so erklären... wenn sie sich für ein Gespräch Zeit nehmen? Und das ist ja schon mal gut, wenn sie sich darauf einlassen... wenn sie dir gegenüber komplett gleichgültig sind, solltest du ev. den Kontakt abbrechen, sobald du ausgezogen bist...  Würde ich wohl so machen... Ich hatte früher zum Beispiel mal eine gute Beziehung zu meiner Mama - aber jetzt besteht gar kein Kontakt mehr - weil es sich einfach verändert hat zwischen uns...

Antwort
von Rosalielife, 1

So schnell stellt sich kein anderes Gefühl ein. Du hast den Mut bewiesen, deutlich zu erklären, wie du dich fühlst und deine Eltern haben reagiert, mit Liebe und Uamarmungen.

Jetzt kannst du nicht so schnell umschalten. Du hast deine Eltern innerlich bezichtigt und beschuldigt und jegliches positive Gefühl abgestritten. Sie haben also den Stempel weg und tragen ihn noch immer.

Geh auf deine Eltern zu und fange nicht wieder an, nach Innen alles mit dir ausmachen zu wollen. Sicher sind deine Eltern erschrocken und geschockt und ihr müsst noch vieles besprechen.

allmählich wirst du dich besser fühlen und die Liebe annehmen können.

Antwort
von Huflattich, 17

Ganz einfach Eltern wollen grundsätzlich das Beste für ihre Kinder. 

Wenn alles richtig ist, lassen sie sich in Streifen schneiden .

Liebe, also besonders die "bedingungslose" kann eigentlich nur von Müttern empfunden werden, da sie eine besondere Beziehung haben Kinder neun Monate im Körper getragen Übelkeit empfunden und mit irrsinnigen Schmerzen auf die Welt gebracht.(klingt jetzt widersinnig)

Das was Du vielleicht verwechselst ist Verständnis und Lob für dein Tun.

Stell dir vor, dein Gegenüber läuft nicht so, wie Du es Dir vorstellst, meidet keinen Fettnapf, benimmt sich schräg, kindisch und dann sollst Du ihn dafür loben ?

Gerade ,dass Du an der "Liebe" deiner Eltern zweifelst, bestätigt doch gerade ihre Aussage.

Was wirklich gemeint ist, versteht man alles erst, wenn man selbst Kinder hat ..........

Antwort
von Woropa, 15

Ich glaube, du hast da etwas falsch verstanden. Nur, weil deine Eltern dich kritisieren, bedeutet das noch lange nicht, das sie dich hassen. Man kritisiert auch  Leute, die man gern hat. Deine Eltern haben es sicher gut mit dir gemeint mit ihrer Kritik an dir, auch wenn sich das für dich nicht so angefühlt hat. Ihnen war vielleicht nicht klar, das sie dir mit ihren Äusserungen wehgetan haben. Das wollten sie nicht und deshalb haben sie dir jetzt gezeigt, wie gern sie dich haben. Du solltest ihnen das glauben, sie meinen das sicher ehrlich.

Antwort
von zivandivan, 34

Ich hab noch nie gehört das beide elternteile ihr kind hassen. Kann ich mir nicht vorstellen. Immerhin deine mutter hat dich 9 monate rumgetragen ich kann mir das nicht vorstellen das sie dich hasst. Da stimmt wohl eher was mit deinem vertrauen an deine eltern nicht

Antwort
von halloschnuggi, 23

Bei meinem Vater denke ich auch nur das er mich hasst... Aber Eltern wollen eben das beste für sein Kind, auch wenn sie die "liebe" nicht zeigen können...

Antwort
von autmsen, 2

http://www.rotelinien.de/betroffene.html

Bitte nutze diese Seite. Schaue Dich in Ruhe um. 

Ja. Als Antwort passt mein Beitrag hier nicht unbedingt, zu Dir aber sehr. 

Verbringe da ruhig ganze Tage. Schadet Dir absolut nicht. 

Alles Gute. :))))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community