Frage von Miss101, 146

Ich glaube ich schaff das nicht! Was soll ich machen?

Ich fliege in einer Woche nach Hause ( 1 Std. 20 Min. Flug) aber ich glaube ich schaff dass nicht. ICH HABE PANISCHE FLUGANGST und wenn ich schon daran denke wie ich im Flugzeug sitze kriege ich schon keine Luft mehr und fange an zu heulen. Ich bin mir schon so sicher dass ich nicht heil unten ankommen werde, dass ich mich schon gar nicht freuen kann bald zuhause zu sein. Meine Angst ist einfach größer als wenn ich mir ständig einrede dass alles gut laufen wird.. Ich habe einfach Angst nach so langer Zeit meine Familie nicht wieder sehen zu können :( Ich habe deswegen schon starke Depressionen.. Bin weiblich und 19. Was soll ich nur tun? Mir ein Zugticket holen für über 100€? Hab schon für den Flug 200€ bezahlt. Ich würde sogar nach Hause laufen so stark ist meine Angst vorm Fliegen. Was soll ich tun :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hardware02, 55

Wenn es so schlimm ist, dann hol dir doch das Zugticket. Was sind denn schon 100 Euro im Vergleich zu dieser Angst. 

Aber einen Grund für deine Angst gibt es nicht. Fliegen ist die sicherste Art der Fortbewegung und außerdem ist es wunderschön, so von oben auf die Wolken hinunterschauen zu können. Du versäumst was, wenn du nicht fliegst.

Sagt dir der Begriff "sunk cost" etwas, auf deutsch "Vergangenheitskosten"? Das bedeutet, dass das Geld unwiderbringlich weg ist, egal was man tut. Wenn du dir zum Beispiel eine Tafel Schokolade kaufst und feststellst, dass sie dir nicht schmeckt - das Geld bekommst du nicht wieder, egal was du machst. Du kannst sie essen, obwohl sie dir nicht schmeckt, oder du kannst sie verschenken oder wegwerfen.

Ebenso ist es jetzt mit dem Preis für das Flugticket. Egal, was du machst - dieses Geld bekommst du nicht zurück. Mach also dein Verhalten nicht davon abhängig. 

Es spricht zwar wirklich nichts gegen einen Flug, aber wenn du dir schon tagelang vorher das Leben zur Hölle machst, dann solltest du lieber mit dem Zug fahren.

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 45

Hallo, 

Dein Statement ist unlogisch. Wenn Du nach Hause fliegst, musst Du ja auch erst einmal an Deinen jetzigen Ort gekommen sein. Warum und wie hast Du das gemacht? 

Außerdem kann man mit Leihwagen, Bus, Bahn oder Schiff zurückfahren, wenn die Angst wirklich so groß ist; aber selbst da kann etwas passieren. Deshalb verstehe ich das Jammern über ein 100 €-Bahnticket nicht, zumal Du trotz Angst 200 € für ein Flugticket bezahlt hast. 

Und aus welchen Gründen bist Du Dir sicher, dass Du nicht heile unten ankommst? Ich kann Dich beruhigen: Heile unten ankommen tut man eigentlich immer, erst dann wird es kritisch. 

Aber: Statistisch gesehen kommen Todesfälle durch Flugzeugabstürze seltener vor als durch Eselstritte! (Quelle: Das ultimative Handbuch des nutzlosen Wissens, dtv, 5. Aufl. 2002, Seite 29). 

Und eine Woche vor einem Flug in irgendeinem Internetforum mal zu fragen, ist auch nicht zielführend. Setz Dich mit Deiner Angst auseinander - und im Zweifelsfall gehst Du zu Fuß, wobei Dir aber der Himmel auf den Kopf fallen kann. 

Also was für Gründe für Deine Angst kannst Du wirklich anführen? Du nennst keinen einzigen.

Kommentar von Miss101 ,

Dass der Pilot ne psychische Störung hat und es abstürzen lässt oder das irgendjemand Sprengstoff mit reinschmuggelt. Klar auch sowas ist überall möglich, aber mit'm Flugzeug ist es für mich halt schlimmer, weil ich evtl. auch Höhenangst habe. Ich denke mal es hängt mit anderen Ängsten zusammen. Und ich schaffe es nicht diese abzustellen. Hergekommen bin ich mit British Airways und zurückfliegen tue ich mit Easyjet. Allerdings gab es damals noch nicht diesen Metrojetabsturz was mich zutiefst geprägt hat.. Und deswegen hatte ich da noch nie die Gedanken von Bombe an Bord und sowas.. 

Kommentar von ramay1418 ,

Der Absturz der Metrojet-Maschine war, nach allem, was wir bisher wissen, kein Absturz aus technischen oder sonstigen operationellen Gründen, sondern ein gezielter Anschlag. Und der ist, wenn man die europäischen Sicherheitsvorschriften richtig anwendet, zwar nicht ausgeschlossen, aber doch extrem unwahrscheinlich. 

Aber das war ja schon am 31.10.15. Bist Du schon so lange in England (oder hier und fliegst nach UK zurück)? Nach dem 31.10. hättest Du also den Hinflug gar nicht antreten dürfen, wenn man Deine Angst ernst nimmt. Und für den Rückflug hast Du doch seit dem 31.10. Zeit genug gehabt, Dir Gedanken zu machen. 

Und psychisch gestörte Piloten hat es auch vor dem GWI-Absturz schon mindestens 3x gegeben. Dass es jetzt ausgerechnet bei einer LH-Tochter passiert (nach gut 60 Jahren Pilotenausbildung mit rund 15.000 Flugschülern), ist nicht gut, aber weit unter der statistischen Wahrscheinlichkeit. 

Und wenn Du mit Easyjet zurückfliegst - die bisher noch keinen Unfall hatten -, brauchst Du Dir erst recht keinen Kopf zu machen. 

Nachvollziehbar ist es für mich immer noch nicht, aber das spielt auch keine Rolle. Die Alternativen zum Flug habe ich ja schon genannt. 

Antwort
von Agentpony, 25

€100 für ein Zugticket sollte man sich doch noch leisten können, wenn man sich schon den Luxus eines Auslandsaufenthalts gönnt.

Die Behandlung in Deutschland ist dann ja erstmal kostenlos. denn deine Gedankengänge sind derartig irrational, daß die "plötzlich auftretende Flugangst" wohl nur Ausdruck tieferer Probleme sein kann.

Antwort
von HDXFTGHF, 46

Naja ich denke mal wenn dir jemand sagt das es viel gefährlicher wäre mit dem Zug zu fahren hilft dir nicht. Da kann nur eine Therapie helfen. Es gibt ja richtige Flugangst Seminare.

Antwort
von martinax33, 54

dann fahr mit'm zug obwohl man ja sagt, dass man seine 'angst' besiegen soll.. aber das mit den depressionen bezweifel ich eher so schnell kriegt man die jz auch nicht.

Antwort
von Holly080, 56

Das Flugzeug ist dass sicherste Verkehrsmittel der Welt :)

Kommentar von GiveMeSummer ,

joa, nur WENN was passiert ist es meistens fatal ...

Kommentar von Holly080 ,

Wenns Passiert dann Passierts halt. Ist ja dann nicht so schlimm. Schmerzen wirst du eher weniger verspüren ist ja ein schneller Tod und all zuviel zu verlieren hat man nicht in der heutigen Welt.

Kommentar von Agentpony ,

joa, nur WENN was passiert ist es meistens fatal ...

Unsinn.

Antwort
von lanaa178, 54

War es beim hinflug auch so?

Antwort
von kenibora, 40

Um welche Entfernung handelt es sich denn..wenn das Zugticket nur 100,--€ kostet? Brauchst ja mit dem Flugzeug mit Flugasbfertigung und allem drum und dran viel länger!!!???

Antwort
von sinvblvck, 30

kauf dir dreamwater das ist so ein saft von dem man schläft. nehm ihn kurz vor dem flug ein dann schläfst du ihn einfach durch :)

aber vor dem fliegen muss man in keinster weise angst haben.

Antwort
von Joshi2855, 42

Wie bist du denn da hingekommen???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten