Ich glaube ich habe ein mentales Problem?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist an sich nicht schlimm und viele machen das auf die eine oder andere Weise (oft mit Fantasiepersonen oder Filmhelden etc.). Du solltest aber jetzt bis zur Klassenfahrt trainieren, Dich auf die anwesenden Personen zu konzentrieren. Mir ist es mal auf einem Klassenausflug passiert, dass ich Langeweile hatte, mich in eine Romanhandlung geträumt habe und dann von einer Klassenkameradin angesprochen wurde. Die habe ich prompt mit dem Namen der Romanheldin angesprochen (glücklicherweise kannte sie das Buch wohl nicht und hielt es nur für einen groben Versprecher).

Du fängst an zu träumen, wenn Du nichts anderes zu tun hast, und aus Gewohnheit in bestimmten Situationen (z.B. während er Bus- oder Zugfahrt). Übe, in solchen Situationen entweder auf Deine Umgebung zu achten oder im Bus z.B. ein Buch zu lesen (so bist Du schneller wieder im Alltag und keiner ist irritiert, wenn Du nicht "sofort da" bist).

Überlege Dir etwas, an das Du gedacht haben könntest. Natürlich solltest Du nicht sagen "ich habe mir gerade ein Gespräch mit Dir vorgestellt", aber Du könntest sagen, dass Du gerade an Deine Lieblingsserie, Lieblingsband oder so gedacht hast. Dafür haben die meisten Verständnis. 

Versuche z.B. die Träumereien auf abends vor dem Einschlafen zu verlegen, dann bist Du das während der Klassenfahrt schon gewöhnt und "driftest nicht einfach so weg" in anderen Situationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist normal ich habe in der Schulzeit auch Geschichten ausgedacht. Das ist träumen. Wünschte könnte das immer noch😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

du könntest einfach eine lebhafte Fantasie haben und eine besondere Art zu denken.

Wenn du dich dabei unwohl fühlst, kann es auch eine Psychose sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?