ich glaube ich habe depressionen stimmt das?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo wubwoofwalf,

zuerst einmal tut es mir leid, dass es dir im Moment so schlecht geht! Depressionen werden dennoch ausschließlich vom Facharzt diagnostiziert, Selbstdiagnosen sind nicht aussagekräftig. 

Hast du eine Person, der du dich anvertrauen kannst? Vielleicht ein Lehrer, ein Vertrauenslehrer, der Schulpsychologe oder Sozialarbeiter, wenn du dich mit deinen Eltern im Moment nicht so gut verstehst oder es erstmal vor ihnen geheim halten möchtest.

Sicher weißt du, dass Selbstverletzung suchtähnliche Züge annehmen kann und ab einem gewissen Schweregrad nicht mehr ungefährlich ist, nämlich dann, wenn man die Kontrolle verloren hat.

Du scheinst deine Freundin nachzuahmen bzw. einfach mal die "Depri-Schiene" ausprobieren zu wollen, richtig?

Ich kann dir nur raten, lass die Finger davon!

Da du noch weit von dem Punkt der Einsicht entfernt bist, glaube ich nicht, dass es was bringt, dir zu sagen, dass dich das nicht weiter bringt? Und am Ende nichts weiter hinterlässt als hässliche, hässliche, hässliche Narben, für die du dich irgendwann mit Sicherheit einmal schämen wirst? Ist dir bewusst, was du den Menschen, die dir nahe stehen (deine Mutter, dein Vater, vielleicht deine Freundinnen oder Geschwister) damit antun kannst? Ich glaube du kannst das gar nicht überschauen.

Sich willentlich in eine schlechte Phase, die wirklich jeder, vor allem in der Pubertät, einmal durchmacht, hineinzusteigern, bringt nichts.

Alles Gute,

Cleo :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe wirklich mal zum Arzt. Wenn deine Freundin dir so wichtig ist, dann stehe auch zu ihr, und unterstütze sie. Hilf ihr damit klar zu kommen, und das am besten auch zu ändern. Ob du Depressionen hast kann dir nur mit sicherheit dein Arzt sagen, das hört sich aber alles nach einer scheinbar nicht sehr guten Situation an. Da aber Bulimie meines wissens auch ein Fall für den Psychologen ist, kannst du doch einfach mit ihr mitgehen und zusammen mit ihr Hilfe suchen. Doch schau mal: Deiner Freundin wird es mit sicherheit mal besser gehen. Und dir damit dann auch.

Ich hoffe ich konnte helfen.

MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wubwoofwalf
03.11.2015, 22:33

Sie ist bereits in einer Psychiatrie  das macht alles noch schwerer

0

Sprich mal mit einem Arzt deines Vertrauens darüber...der empfiehlt die dann vielleicht eine Psychologin die sich deine Geschichte genauer anhört und ihre fachmeinung dazu sagt :)
Gute Besserung. Annika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann dir letztendlich nur ein Psychologe sagen. Und ich denke, es werden auch gut für dich einen zu besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ekilemx
03.11.2015, 22:26

Psychologe*

0
Kommentar von Russpelzx3
03.11.2015, 22:57

steht doch da?

0

Ich würd das nicht hier klären sondern mal mit deinen Eltern oder einem Therapeuten klären bzw darüber sprechen :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, das ist eher die Pubertät. Lass dich nicht davon anstecken, dass deine Freundin vielleicht - aber auch nur vielleicht - eine Depression hat. Was denkst du denn, was eine Depression ist? Vielleicht ist es nur ein emotionales Loch. Es geht einem eben nicht immer gleich gut. Die Gefühle gehen auf und ab... und das ist auch Leben, das ist lebendig... wenn du eben Hochs und Tiefs hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh am besten zum Hausarzt, welcher dich zu einem Kinderpsychologen überweisen kann. Wie stehen deine Eltern/Verwandten dazu? Kannst du dich mit ihnen austauschen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wubwoofwalf
03.11.2015, 22:31

mit meinem Eltern kann ich nicht wirklich reden

0