Frage von Seether90, 75

Ich glaube der Suizid ist meine einzige lösung!?

Hallo. Ich weis garnicht wo ich anfangen soll. Ich bin 26jahre M. Und sehe schon den suizid vor meinen Augen als nächste lebensetappe. Meine Kindheit und Jugend waren nicht sehr leicht obwohl jeder dies warscheinlich behauptet. Ich habe vieles durchgemacht und mit 17schon suizid versuch unternommen der fehl schlug. Ich bin immer weiter abgesunken seit dem jedoch jetzt sehe ich keinen ausweg mehr. Bin seit meiner jugend bis jetzt arbeitsos habe es nie geschafft auch nur einen tag durchzustehen also stehe ich da mit Harz 4. Ich habe durch meine vergänglichen taten keine freunde oder familie mehr. Habe etliche leute belogen und vertrauen missbraucht sie haben immer an mich geglaubt bis sie die flinte ins korn geworfen haben und mich als hoffnungslos abstempeln. Wenn sie einen aus meiner familie auf papier fragen kennen sie ..... werden sie alle mit nein antworten selbst meine eltern und geschwister. Also sitze ich hier alleine. Aus letzten ärztlichen untersuchungen habe ich eine persönlichkeits störung und noch iwas anderes was derzeit noch unter die lupe genommen wird als beispiel damit ich dies euch erkläre ich traue mich nicht mehr aus dem haus raus etliche menschen die mir begegnen bringen mich dazu mir vorzustellen wie ich von dieser person krankenhausreif geschlagen werde. Ich bekomme solch panik das ich anfange zu schwitzen luftnot und am schlimmsten in ohnmacht falle. So viele bürden die ich seelisch nicht mehr ertrage ich weiss nicht mehr weiter. :(

Support

Liebe/r Seether90,

Deine Situation klingt sehr besorgniserregend. Sprich bitte unbedingt mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen!

Herzliche Grüße

Renee vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Empylice, 18

Versuch mit einem Therapeuten, mit deiner Familie zu reden. Viele können eine Sichtweise wie deine nicht nachvollziehen.

Ich verstehe dich sehr gut, da ich selbst an einem ähnlichen Abgrund stand. Zwar bin ich der Ansicht, dass jeder über sich entscheiden dürfen sollte, doch ich darf dich aus gesetzlichen Gründen nicht bestätigen, dass Suizid ok ist.

Versuch es erstmal wie oben geschrieben. Wenn du mit jemandem reden willst, darfst du mich gerne kontaktieren.

Antwort
von Jazzi521, 18

Also, meines erachtens nach, hat MarkusAntwort recht. Suizid ist keine Lösung. Klar ist das auf gut deutsch formuliert: echt beschissen was du durchmachst, aber du musst immer weiter kämpfen. Mit einem Suizid hilfst du keinem wirklich,  auch nicht den Leuten die so tun als würden sie dich nicht kennen. Vor allem deine Eltern, sie tun vielleicht so, aber wenn sie ehrlich sind, würde es sie sehr verletzen wenn du Suizid begehst.

Deine Probleme lassen sich mit Sicherheit auch anders lösen, mach eine Therapie oder ähnliches,dir bleibt momentan nicht viel übrig als dich an alles zu klammern was dir bleibt. Hoffnung! Du musst es einfach versuchen. Du darfst nicht aufgeben, immer weiter machen. Irgendwann kommen vermutlich wieder gute Zeiten, vielleicht nicht bald aber irgendwann und dann wirt du dankbar dafür sein, keinen Suizid begangen zu haben. Hast du schonmal versucht, dich mit deinen Eltern auszusöhnen?

Antwort
von Blumenkind2016, 24

Gib nicht auf! Mach eine Therapie, ich kann mir vorstellen, dass du nicht die Kraft verspürst, die du für diesen schweren Kampf brauchst, aber sie ist da, sie ist in jedem von uns. Suizid ist nie eine Lösung. Du musst immer daran denken, dass egal wie schlecht es in deinem Leben gerade läuft, solange du Lebst kann es immer noch Bergauf gehen.
Bitte nimm dir das zu Herzen! Es gibt immer eine Lösung, selbst wenn sie in weiter ferne liegt.  

Antwort
von Seether90, 16

Ich antworte mal für alle in einem echt schwierig uf ddieser webseite.in meinem emtions zustand einzelnd zu antworten. ich habe einfach die kraft nicht mehr iwas durchzustehen. hier wird die frage gestellt schulabschluss ist nach klasse 10 hauptachule ist aber schon ein jahrzehnt her also wertlos wurde ich zusammen geschlagen? nein ärzte sagen kompensiere iwelche ängste. und versöhnen.mit familie ist ausgeschlossen werde sogar vom eigenem vater angezeigt und vor gericht geschleppt weil er kindergeld bekam als ich 24 war und schulische ausbildung anfing und unter seinem dach wohnte und da ich nicht bestanden habe durch zu oft krank sein verlangt familien kasse teil geld zurück. und vater verklagt mich desswegen also vergesst meine familie das ist wie RTL2 hoffnungslos

Antwort
von Amazingair, 9

Suizid ist keine lösung ich denke es gibt genug leute die das sagen und auch aus erfahrung irgendwann kommt die zeit eo du ne eigene fmsilie aufbsuem kannst oder personen in dein leben treten die alles ändern 

Und darsn dass du es hier aufschreibst zeigst du ja schon dass du das ganze garnicht willst ich würde sone telefon nummer wählen und mit sonee person an der leitung sorechen das tut meistens gut und die geben tipps

Antwort
von TotallyHD, 41

Sowas lässt sich nicht in 2 Sätzen lösen die Antwort auf die frage aber schon, nein es ist natürlich nicht die einzige Lösung, versuch einen Neustart oder ähnliches, gibt immer wege und am besten suchst du dir professionelle hilfe. 

Antwort
von LKZUM, 47

Du brauchst eine Therapie und zwar schnell. Geh zum Arzt und lass dich in die nächste Psychiatrie einweisen, dort sucht man dann zusammen mit dir nach Lösungen.

Antwort
von ahsenah, 21

Nicht aufgeben...eine professionelle Therapie angehen und es lohnt sich...:-)

Antwort
von DildoShwaggins, 32

Junge, ich spreche da wohl für jeden hier auf der Seite wenn ich sage: Du bist wichtig für diese Welt. Ich war selbst mal da, wo du jetzt bist. Ich dachte auch, es gäbe keinen Ausweg mehr und dass es niemanden gibt, der etwas mit mir zu tun haben möchte. Ich kann dir nur ans Herz legen, nicht aufzugeben und dir ein Ziel zu suchen, das du verfolgen kannst. Lass dir eins sagen: Ich wäre definitiv unglücklich, solltest du dir so einfach das Leben nehmen.

Antwort
von LittleMistery, 24

Geh in Therapie.

Suizid ist keine Lebensetappe.

Antwort
von AntwortMarkus, 47

Suizid ist nicht die Lösung sondern die Kapitulation

Antwort
von Destranix, 29

1.Suizid ist keine Lösung

2.Wurdest du von einer Person zusammengeschlagen? Das ist mir aus dem Text nicht ganz klar geworden

3.Was für eine Berufliche Ausbildung bzw. welchen Schulabschluss hast du?

Kommentar von Seether90 ,

Ich wurde nie zusammen geschlagen laut arzt kompensier ich iwelche ängste und mein abschluss ist hauptschule klasse 10 dies war jedoch schon fast ein jahrzent her also nicht mehr brauchbar

Kommentar von Destranix ,

Du solltest entweder...

...in pychatrische Behandlung

oder

...dir einen Ausbildungsplatz suchen

oder

...dir Freunde suchen, die dich unterstützen

oder alles drei zusammen bzw. nacheinander

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten