Frage von dominik33774477, 165

Ich gehe seit 3 Jahren durch die Hölle - habe ich noch Hoffnung auf ein normales Leben?

Hallo,

ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll und würde gerne Meinungen von anderen Menschen bekommen und hier erscheint mir eine gute Möglichkeit dazu.

Mein Problem ist es, dass ich in meinem Genitalbereich entstellt bin und deswegen Depressionen und Selbstmordgedanken habe und ich merke gerade das es idiotisch ist diesen Text zu schreiben aber ich weiß einfach nicht mehr was ich noch machen soll.

Ich wurde 3 mal an der besagten Stelle operiert, in 1,5 Jahren. Jedesmal wurde die Hoffnung auf Besserung kurz nach der OP zerstört und ich kann nicht mehr so weiterleben. Gibt es eventuell in NRW Chirurgen die mir helfen würden und sich dem Problem ernsthaft annehmen und sich mal Zeit nehmen, um mein Leben wieder lebenswert zu machhen? An wen soll ich mich wenden? Die Situation ist einfach so ausweglos, dass ich vermutlich irgendwann Suizid begehen werde und das obwohl ich vorher das Leben so geliebt habe aber mittlerweile hasse ich mein Leben und meinen Körper und kann weder Selbstvertrauen noch Liebe verspüren. So schnell kann sich das Blatt wenden. Kann sich jemand die Zeit nehmen um mir zu helfen und mein Leben zu retten?

Antwort
von Sturmpinguuu, 54

Es scheint für dich ja wirklich schlimm zu sein, dass du solche Probleme in deinem Genitalbereich hast. Du solltest dich aber niemals wegen so etwas umbringen, keine vernümftige Frau wird dich verlassen nur wegen solchen Problemen, glaub mir, wenn dich jemand liebt, dann wird es nicht daran scheitern. Solltest du mal das Bedürfnis haben mit jemandem über deine Probleme zu reden dann rufe doch die Telefonseelsorge an (0800/111 0 111 · 0800/111 0 222 gratis aus dt. Fest- und Mobilfunknetz) dort bekommst du professionelle Hilfe, die Leute hören dir zu und gehen auf deine Probleme ein. Zögere im Notfall bitte nicht die 112 für einen Notarzt anzurufen. 

Dazu würde ich dir empfehlen mit deinem Problem nicht nur zu einem guten Chirurgen (den du bestimmt findest) sondern auch zu einem Psychologen zu gehen. Da du anscheinend eine Krankheit hast (Es wird immer schnell von einer Depression gesprochen, aber auch ein mangelndes Selbstwertgefühl kann zum Suizid führen.) 

Vertraue dich einem guten Freund oder einer guten Freundin an und erzähl ein bisschen mit ihm/ihr. Das wird den Psychologen aber nicht ersetzen können. Ich weiß, dass es vielen immer sehr unangenehm ist zu einem Psychologen zu gehen, aber nur so findest du schnell wieder einen Sinn in deinem Leben. 

Viel Erfolg noch ;)

 

Antwort
von Vordenkerin, 56

Du bringst dich bitte nicht wegen sowas um! Das wäre geisteskrank. Ich musste seit meiner Kindheit bis Ende letzten Jahres durch die Hölle. Wegen einem größeren Problem,als der des Genitalbereiches. Habe mich selber aufgerafft und hab irgendwann erkannt,dass ich mich richtig verkümmern lassen hab,da ich durch das Problem kein richtiges Leben mehr hatte und dachte auch das Beste wäre der Abschied,der Tod. Hatte schon einen Plan,was ich mache..und gestört wie ich war schon Freunden davon mitgeteilt. Zum Glück habe ich gemerkt wie dumm Das ganze gewesen wäre. Durch Rückhalt im Freundeskreis und besonders durch das noch drüber nachdenken meines Problemes,nach mehr als 6Jahren hab ich endlich begriffen,dass Das gar nichts bringt. Es ist der Tod. Aussichtslos. Feierabend. Ende. Ich denke es liegt eher an deinem Selbstbewusstsein,dass du jetzt so am Boden bist. Die Pfuscherei hat natürlich Spüren hinterlassen. Wenn du noch mal den Gang zum Chirugen machen kannst und man dir später oder frühzeitig schon sagt,dass da nichts mehr zu retten wäre. Ja schon b e s c h i ss e n. Aber ich nehme an Du kamst schon zum Nutzen. Und du hattest die Erfahrung. Du hast so eben trotzdem noch alles vor dir. Dein ganzes Leben. Du bist nicht krebskrank nur etwas mehr eingeschränkt beim Sex. Oder ganz ?.. Aber jetzt siehst du mal etwas anderes und konzentrierst dich auf sehr wichtige Sachen. Da ist dein Genitalproblem das kleinste Problem. Denk mal über deine Lage nach und guck dir andere an,die tapfer weiter durchs Leben kriechen.

Antwort
von 775smutje, 49

Ich nehme mir gerne für dich Zeit und versuche dein Leben zu retten. In Sachen Depression, die du offensichtlich hast, kann ich dir vielleicht weiterhelfen. 

Zuerst mal lässt sich da bestimmt was machen und die anderen Nutzer haben dazu ja schon gute Antworten abgeliefert. Ich zum Beispiel achte nie auf das Aussehen eines andren Menschen, wenn der Charakter gut ist finde ich ihn halt auch gut, also mach dir nix draus wenn du wo entstellt bist wo es nur wenige sehen. Ich habe ein Hautkrankheit die mir soziale Probleme der besonderen Art ermöglicht hat, eine Psychologin konnte das wieder grade rücken. Deswegen empfehle ich dir auch einen Psychologen aufzusuchen, du musst ihm das nicht zeigen, ihr würdet nur über deine Probleme und Belastungen reden, was dir sicher hilft. Und bring dich nicht um, jeder mensch ist wertvoll und wird gebraucht.

Antwort
von tabuthemen, 56

Hast du einen guten Freund/Verwandten, dem du dich anvertrauen kannst? Ansonsten würde ich unbedingt mit einem Psychologen über das Problem reden. 

Bezüglich der Entstellung (den Grad/die Art kenne ich nicht) kann ich dir gute Nachrichten geben: Mittlerweile ist es sehr gut möglich, da etwas operativ machen zu lassen. Wende dich diesbezüglich an einen guten Urologen, eventuell an einer Klinik. Adressen kann ich dir nicht sagen, allerdings habe ich vor einiger Zeit im Fernsehen einen Experten dazu gesehen. Da ging es zwar um Transsexualität und Geschlechtsumwandlung, aber es wurden operative Verfahren erläutert. Bei dir sollte das sehr wahrscheinlich möglich sein. Eventuell kennt deine Krankenkasse da Experten. Oder du wendest dich an eine Klinik. 

Antwort
von Manuel129, 33

... das tut mir ja echt leid aber ist das alles? deswegen bringt man sich doch nicht um. ich hatte noch nie sex und eigentlich ist mir das auch sowas von unwichtig.. und wahrscheinlich machst du es schlimmer als es wirklich ist.. es gibt auch typen die wegen krebs ihren penis einfach wegoperiert bekommen haben um noch ein paar jahre länger leben zu können. und du hast echt gute chancen auf ein ästhetisches ansprechendes teil es tut sich immerhin einiges in der chirurgie. 

also.. fixier dich nicht darauf.. heutzutage wird sowas unwichtigem viel zu große bedeutung beigemessen.. ich sag jetzt gar nicht erst: keine frau findet das schlimm, da ich absolut keine ahnung hab :D aber ich kann mir wirklich schwer vorstellen, dass das ein kriterium ist ob man einen mann liebt oder nicht.

mach weiter, verdien geld oder studiere etwas, geh hobbys nach, mach sport, was auch immer. lass dich von mir aus in nem jahr nochmal unters messer legen, aber miss dem keine zu große bedeutung bei.. 

Antwort
von Fantastico22, 53

nimm kontakt zu beratungsstellen auf oder geh zu einem psychologen. der kann dir besser helfen als wir.

kann nur sagen dass es menschen gibt die noch viel schlimmer dran sind als du (rollstuhl,blind,krebs etc.) und die gern mit dir tauschen würden.

Antwort
von piercethejenny, 30

Nach der dunklen Nacht geht IMMER die sonne auf, es wird besser, das versprech ich dir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community