Frage von Anonymux8, 68

Ich fühle mich zuhause nicht mehr wohl was kann ich machen?

Ich fühle mich aufgrund des neuen (alten) Freundes meiner Mutter nicht mehr wohl zuhause. Die waren Schonmal zusammen und auch da habe ich ihn wirklich gehasst und das aus guten Gründen. Nun sind sie wieder zusammen auch wenn meine Mutter damals meinte sie lässt sich niemals wieder auf ihn ein..naja und nun bin ich nicht mehr gerne zuhause bei meiner Mutter. Der Freund ist zwar nie bei uns wenn ich da bin aber für mich ist meine Mutter nun jemand anderes. Keine Ahnung das ist schwer zu beschreiben aber ich verbringe nicht mehr gerne Zeit mit ihr und bin nicht gerne zuhause. Was kann ich machen?

Antwort
von Rockige, 13

Du bist 16, stimmts? Du wohnst daher wohl auch noch daheim (bei deiner Mutter?).

Erst einmal: Deine Mutter kommt dir, laut dem was du da im Text beschrieben hast, insofern entgegen das ihr Partner nur dann bei ihr daheim ist wenn du grade nicht da bist. Immerhin.

Dann: Erinnerst du dich an eine deiner früheren Fragen, da wo es um einen Typen geht in den du vor ein paar Jahren verknallt warst ... und dann ein paar Jahre später immer noch an ihn denken musstest, den Kontakt zu ihm gesucht hast? Auch Erwachsenen kann es so gehen, auch Erwachsene haben zwischendrin mal Gefühle die sich nicht durch reine Logig wegreden lassen. Manchmal ist der Auslöser dafür einfach Einsamkeit, manchmal gewisse Bedürfnisse, manchmal aber auch die Sehnsucht nach "den guten Zeiten" (wobei dann die schlechten Zeiten ausgeblendet oder in der Erinnerung abgeschwächt werden). Naja, wir sind eben alle Menschen.

Ich denke nicht das du ihr mit "Ich oder Er" kommen solltest. Das ist Erpressung... und Erpressung ist Mist. Umgekehrt würde man sich auch nicht darauf einlassen wenn man irgendwann einen Partner hat von dem die Eltern nicht begeistert sind - und sie sagen dann "wir oder er".

Antwort
von NiklasNK1, 15

1. Stelle deiner Mutter ein Ultimatum: Du oder er.

das mag vlt jz hart klingen und einige würden sagen es wäre vollkommen unangebracht, aber wenn du selbst sagst das du dich auch wenn er abwesend ist nicht gut fühlst, solltest du mit deiner Mutter reden und ihr sagen das du dort so nicht mehr wohnen möchtest. danach kannst du dir (wenn es überhaupt soo weit kommen sollte, was ich nicht denke) immer noch eine Jugendeinrichtung (betreutes Wohnen suchen). Dort sollte es dir auf jeden Fall besser gehen als zuhause.

2. Du kannst auch versuchen mit dem Freund deiner Mutter zu reden

Antwort
von Tavtav, 10

Hatte das selbe Problem, nur waren meine Brüder diejenigen, die den Freund gehasst haben.
Glaub mir, das bringt zu noch mehr Hass und dann kannste deine Mutter nicht mehr leiden und dann willst du weg von dort und die beiden nie wieder sehen.
Mittlerweile sind beide Brüder ausgezogen; einer lebt bei meinem Vater und der andere in ner WG 1,5 Stunden entfernt... (sind umgezogen)

Antwort
von Wonnepoppen, 17

Was sind das für Gründe?

Er ist nie da, wenn du zu Hause bist, wieso jammerst du dann?

Deine Mutter ist für dich immer noch die gleiche , daß sie sich weider mit ihm abgibt, ist einzig u. allein ihre Sache!

Antwort
von klarasoqhie, 19

weiß nicht wie alt du bist aber da fällt mir grad nur ausziehen ein

Kommentar von Wonnepoppen ,

Wieso?

Kommentar von klarasoqhie ,

weil er/sie sich anscheinend nicht mehr wohl zuhause fühlt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community