Frage von melie1234567890, 87

Ich fühle mich von meinen Eltern Unterdruck bzw. Eingeschränkt. Was soll ich tun?

Ich bin jetzt fast 15 und meine Eltern sind getrennt, trotzdem fällen sie Entscheidungen zusammen was ich eigentlich ganz gut finde. Ich fühle mich aber oft irgendwie beschränkt durch meine Eltern. So verbieten sie mir jeden Kontakt zu Jungs. Ich bin mit sehr vielen Jungs aus der schule befreundet und natürlich will ich mich auch mit ihnen treffen, mal ins Kino gehen, oder im Sommer schwimmen, aber meine Eltern erlauben das nicht, obwohl es wirklich nur auf freundschaftlicher Basis ist. Einmal wollte ich mit eine Freundin mit dem Zug in eine andere Stadt fahren die wirklich nicht weit weg ist, um dort dann zu einer Veranstaltung für Zeichner zu gehen. Der Ort ist gerade mal eine halbe Stunde von uns entfernt und ich durfte es nicht. Fahren wollten sie mich auch nicht, also durfte ich da auch nicht hin. Wenn es um meine Zukunft geht wollen sie nur das eine hören: ich mache mein Abitur uns studiere dann Medizin. Meine Firmung (bin katholisch) will ich eigentlich nicht machen, aber meine Eltern wollen es also werde ich nächsten Monat gefirmt, wobei ich das überhaupt nicht will. Ich habe schon oft mit meinen Eltern drüber gredet, dass ich mich durch solche Dinge unwohl fühle, aber das ist ihnen egal. Was soll ich denn sonst machen? Ich kann auch nicht viel mehr als reden und wärend andere Jugendliche in meinem Alter erste Erfahrungen mit allem möglichen sammeln, Sitze ich zuhause und kann nicht so sein wie ich nunmal bin.

Antwort
von Pixos, 36

Schon mal dran gedacht eine weitere Erwachsene Person ins vertrauen zu ziehen, damit diese mit deinen Eltern auf Augenhöhe reden kann und deine Interessen vertreten kann? Oder komm deinen Eltern entgegen, wenn du was mit Jungs machen willst, frag eine Freundin ob sie auch mit kommt und sag das so auch deinen Eltern.
Ich kenn das nur zu gut meine Eltern wollten mich auch immer klein halten und haben mir alles mögliche verboten, bin jetzt 18 und meine Eltern verbieten mir immer noch Sachen oder drohen mir das ich ausziehen soll wenn ich was bestimmtes machen will was sie nicht wollen 😡
Das ganze lief halt darauf hinaus das ich sie oft angelogen habe, gesagt das ich zu Freundinnen gehe und mich dann doch mit Jungs getroffen habe ect.
Kann dir leider nur raten die nächsten drei Jahre durch zuziehen, zur Schule zu gehen, guten Abschluss machen und dann ein neues "freieres" Leben starten.

Antwort
von Wonnepoppen, 30

Da ist guter Rat teuer, da sie nun mal noch das sagen haben!

versuch es mal beim Kinder u. - Jugend Telefon oder bei der Nr. gegen Kummer, ich hoffe, die können dir helfen?

Antwort
von NCJSN, 18

Was? Du bist 15 und deine Eltern zwingen dich zu sachen die du nicht willst und verbieten dir den Kontakt mit Jungs? Wenn sie jetzt krass viel älter wären aber...
Ich reg mich über solche Eltern einfach krass auf. Man kann lieben und mögen wann man will was ist daran bitte so falsch? Ich kann die Eltern bei solchen sachen einfach NULL verstehen. Du bist definitiv alt genug Erfahrungen zu machen. Sowas gehört einfach zum Erwachsen werden dazu ob es ihnen passt oder nicht. Wenn du etwas nicht willst dann weigerst du dich und gehst einfach nicht mit. Du bist kein kleines Kind mehr die können dich nicht hin und her schleppen wie es ihnen grad passt. Wahlmöglich wollen sie nur dein bestes aber wenn dein wille in eine andere Richtung tendiert ist das so PUNKT. Wenn du nicht zu der Firmung willst dann bleibst du zuhause und weigerst dich mitzukommen. Sie werden dich ja wohl nicht noch verschleppen oder? Es ist deine Zukunft und deim Leben.. Du musst später klarkommen und das kannst du schlecht wenn du zu sachen gezwungen wirst. Wenn sie dich dennoch mitnehmen dann sag den leuten bei der Firmung dass deine Eltern dich zwingen. Und Kontakt mit jungs gehört zu der Jugend dazu dass ist eben so. Oder willst du warten bis du 30 bist? Egal ob Freundschaft oder Beziehung lass dir nicht reinreden. Du solltest schon Respekt vor deinen Eltern haben und auf sie hören aber bei gewissen sachen würd ich sie ignorieren und einfach gehen. Was sollen sie da machen? Dich festbinden? Einschließen?
Pass auf mit wem du dich anfreundest und ob dir diese Person gut tut / ob du sie etwas besser kennst und dann mach deine Erfahrungen. Wozu ist die Jugend sonst da? Um zuhause rum zu sitzen? Nein.. Sondern um Erfahrungen zu machen damit du dir das später erspart hast. Sei vorsichtig aber lass dir nicht vorschreiben wen du mögen / lieben darfst!

Kommentar von NCJSN ,

Achso bald 15. dann warte noch bis du 15 bist mit 14 ist das vllt. Noch etwas früh. Für mich nicht aber dann können deine Eltern dir noch reinreden. Das ist auch ok. Aber mit 15 Definitiv nicht mehr! Sag ihnen einfach dass du Erfahrungen machen möchtest und fertig. Wenn nicht warte bis du 15 bist und dann können sie nichtmehr alles mit dir machen!

Kommentar von turnmami ,

Tja, bis 18 haben aber die Eltern das Sagen! Da ändert sich auch nichts daran, wenn man 15 wird

Kommentar von NCJSN ,

Ja aber ist schon heftig! An liebe oder freundschaft ist überhaupt nichts falsch eher bei den eltern ist was falsch. Das mit dem Zug kann ich vollkommen verstehen aber wie kann man bitte den Kindern Freundschaft oder Liebe verbieten was soll der mist? Das beginnt eben mit 14-15 und nicht mit 18 das müssen die Eltern akzeptieren

Antwort
von Tige8822, 24

Bei mir ist das genau so, den fall mitm Zug hatte ich auch schonmal aber sie haben schon Recht gehabt denn es kann vieles passieren also hör einfach auf deine Eltern wenn du älter bist dann darfst du das dann bestimmt auch

Antwort
von Mignon3, 20

In deinem pubertären Alter haben fast alle Jugendlichen Probleme mit ihren Eltern. Meistens handelt es sich darum, dass die Jugendlichen etwas wollen, das die Eltern nicht erlauben. Das ist ein völlig normaler familiärer Prozess.

Deine Eltern werden für ihre Gründe haben.

wärend andere Jugendliche in meinem Alter erste Erfahrungen mit allem
möglichen sammeln, Sitze ich zuhause und kann nicht so sein wie ich
nunmal bin.

Dass die anderen Jugendlichen Erfahrungen mit allem Möglichen sammeln, stimmt nicht. Viele Jugendliche behaupten das zwar, um sich interessant zu machen und cool zu wirken. Aber in Wirklichkeit sitzen viele zu Hause wie du. In eurem Alter muß man nicht schon alle möglichen Erfahrungen machen. Sei lieber froh, dass du Eltern hast, die sich um dich kümmern. Du bist kein Einzelfall! Die Mehrheit der Eltern reagiert wie deine Eltern.

Kommentar von melie1234567890 ,

Komplette Kontrolle ist aber nicht normal. Sie kontrollieren alles, aber auch wirklich ALLES. Eine Zeit lang hat mein Vater mich sogar immer von der Schule abgeholt, weil er mir nicht vertraut hat das ich nach der Schule direkt nach Hause fahre mit dem Bus. Es ist übertrieben... Ich habe ja nichts dagegen wenn sie wissen wollen was ich mache und wo ich bin, sowas wie die abziehen nenne ich habe einfach nur Kontrollwahn.

Kommentar von Mignon3 ,

Wenn dein Vater dir nicht vertraut, wird er seine Gründe haben, die du leider nicht erwähnt hast. Du wirst sein Vertrauen irgendwann mißbraucht haben. Dass pubertierende Jugendliche die Sorge der Eltern als "Kontrollwahn" bezeichnen, ist völlig normal. Ich kann beim besten Willen nichts Ungewöhnliches im Verhalten deiner Eltern sehen, das andere verantwortunsvolle Eltern nicht auch zeigen.

Antwort
von KuchenTvJr, 21

du solltest mit deinen eltern reden aber du darfst dich nicht einfach aufgeben eine freundin von mir durfte auch nichts mit mir und meinen freunden machen weil ihre eltern was dagegen hatten 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community