Frage von Johanna736, 54

Ich fühle mich unwohl was kann ich tun?

Ich bin jetzt 18 und derzeit in Australien für ein Auslandsjahr. Ich habe hier eigentlich sehr guten Anschluss gefunden und auch sehr nette neue Freundinnen kennen gelernt und bin mit der Situation recht zufrieden. Trotzdem sehne ich mich nach einer Veränderung, die besonders mein äußeres betrifft. Ich bin nun seid 4 Monaten hier und fühle mich mit meinem äußerem nicht wohl. Ich habe viele alte Klamotten mitgenommen, die ich zur Not auch wegschmeißen kann falls mein Gepäck zu schwer wird. Zusätzlich habe ich auch schon etwas zugenommen (so 4kg). Bin zwar nicht wirklich fett (so ca.61kg) aber ich fühle mich in meinen alten Klamotten und mit dem zusätzlichem Gewicht einfach nicht wohl. Das geht so weit, dass ich Unternehmungen (besonders Ausgehen am Abend) meiden, und Ausreden vorschiebe. Ich freue mich wochenlang auf etwas (zum Beispiel die heutige Halloweenparty) sage jetzt aber doch im letztem Moment ab weil ich kein richtiges Kostüm habe und mich sonst unwohl fühle. Trotzdem mag ich keine neuen Sachen kaufen, da ich einen recht schmalen Lohn hier habe, und das Geld in erster Linie für reisen gespart werden soll und hier nun mal alles sehr sehr teuer ist. Habt ihr ne Idee wie ich mich wieder wohler fühlen kann ohne mein ganzes Geld für Kleidung auszugeben. Es ist einfach schade, wenn ich an den schönsten Stränden bin, nach Bali Reise ... Und es nicht genießen kann weil ich mich nicht wohl finde und das nur wegen meinem sch*** äußerem 😥

Antwort
von ZwergVinc, 20

Hey!

Ich bin zur Zeit in Minnesota und verbringe hier mein Highschool Exchange Year in America!  

Hier etwas, was ich dir auf den Weg geben möchte ist, dass es darauf ankommt, was du daraus machst. 
In kleinen Städten wo ich zum Beispiel lebe, lernt man die Kultur und Sprache  kennen und sollte sich evtl auch etwas darauf speziallisieren, denn man ist schließlich auf einen Austausch gegangen um etwas zu erleben, oder nicht?. Man findet sich selbst in der großen weiten Welt und lernt mit Problemen umzugehen. - Jedoch nur wenn man es zu lässt. Ich habe noch 3 weitere Exchange Students an meiner Schule. Einer davon kommt aus Deutschland und er macht gerade das, was man eigentlich nicht machen sollte. Den ganzen Tag am Handy - nur mit Deutschen Freunden am Schreiben. Er bleibt meistens zu Hause und kommt nicht mit raus wenn es etwas gibt. Er meidet öffentlichkeit und interaktionen sowie offenheit mit neuen Personen, Dingen, Orten. Dies ist ein riesen Problem was die meisten Exchange Students haben. Sie denken sie kommen und alles kommt auf sie zu. Manchmal muss man jedoch selbst den Schritt wagen und es ausprobieren um dann fest zustellen wie cool es doch eigentlich ist. Mann sollte den Moment geniesen und dankbar sein, dass man all dies machen kann. Andere Menschen würde für solch ein Erlebniss und solch einen Schritt in das Leben sterben! :) 

Natürlich gibt es immer einige Sachen, die einem Stören. Wenn dich dein Gewicht stört, dann ändere es! Stelle deine Ernährung um und beginne Sport zu machen. Falls du kein Geld hast für ein Fittnesstudio, dann trainiere zu Hause, du hast ein Gesunden Köper (Denke ich mal). Renne um den Block oder fahr Fahrrad. Dafür brauchst du niemanden. 

Wenn du denkst, dass die Klamotten nicht so der Hit sind, dann schau eben ob du vielleicht etwas an deiner Kombination ändern kannst, denn meist ist es die Kombination von Kleidung. Wenn du Geld zur verfügung hast, dann kauf dir eben ein paar andere Sachen. :) 

Wegschmeißen würde ich dir nicht empfehlen! Bevor du dies tust, spende sie doch lieber leuten die es wichtiger haben, so zauberst du jemand anderen ein wunderschönes Lächeln in sein/ihr Gesicht!

Meine Mutter hat mir ein paar sehr schöne Sachen gesagt die hier in Amerika zu meinem Motto geworden sind. Diese Sachen lauten:
"Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen, wenn du es nicht schaffst, vergiss es und mach es nicht zu einem Problem"
"Manchmal muss man sich selbst einen Ruck geben um die Ecken und Kanten der Welt zusehen und zu erleben, deshalb stürze und reise dich in so viele Abendteuer rein wie nur möglich. Lieber nach Hause kommen und sagen 'Okay das war jetzt nicht so das beste' als am nächsten morgen oder in den nächsten Jahren es bereuen nicht gemacht zu haben."

In diesem Sinne wünsche ich eine gute Nacht, falls du fragen hast (oder jemand anders), ich bin mit dem Namen "Zwerg Vinc" sogut wie überall zu finden (Ich werde keine Plattformen Nennen aber ich denke mal jeder kennt Filme und Bücher. ;-P) 

Antwort
von Othetaler, 17

Ich denke man, es sollte schon reichen, wenn du mit deinen Freundinnen sprichst. Dein Unwohlsein ist wohl eher ein Kopfproblem, als ein Problem von einer unwesentlichen Gewichtszunahme. Du denkst, du wärst zu dick, aber du bist es ja wohl kaum.

Falls dir deine alte Kleidung tatsächlich zu eng ist gibt es zwei Lösungen. Neue Kleidung oder abnehmen. Ich habe mir sagen lassen, die Australier wären sehr sportbegeistert. Lass dich von der Begeisterung anstecken oder mache eine Reise weniger und gehe mal shoppen.

Antwort
von Hardware02, 8

Dein Äußeres ist ganz sicher nicht das Problem. Deine Einstellung ist es. 

Ja, neue Kleidung kostet was. Aber du musst ja keinen ganzen Kleiderschrank voll kaufen. Drei oder vier T-Shirts und zwei Hosen sind zur Not genug. Dann musst du halt häufiger waschen. 

Vielleicht gibt es auch in Australien so etwas wie einen Kleiderkreisel, wo du erstens die neuen Klamotten günstiger bekommst, und zweitens noch ein paar Dollar für deine alten Sachen.

Antwort
von wernher88, 16

Schönheit fängt im Kopf an. Du wirst nie zufrieden, wenn du dich nicht selbst akzeptierst. Wenn du nichts mehr unternimmst, dann wirst du immer weiter an Gewicht zunehmen. Glaubst du dadurch wird es besser?

Treibe Sport, das vertreibt die dummen Gedanken und verbrennt das Fett. Begieb dich unter Leute und genieße die Zeit dort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten