Frage von doggyloverin, 18

ich fühle mich so schlecht und das kann mir meine Vertrauensperson nicht nehmen?

Hallo
Ich habe ein Problem. Es ist psychisch mit einer Lehrerin, eine Referendarin. sie macht mich und meine Klasse nur noch runter. Aber das ist nicht mein Problem. Da ich nur noch Bauchschmerzen habe kurzzeitige total Aussetzer, zittere in der Schule und Milch  diese Lehrerin nur blöd anlächelt und sagt "dieses Problem liegt nicht bei mir" bin ich dann mehr oder weniger von selbst zu dem einzigen Menschen dem ich vertraue gegangen. Mein Lehrer. Ich habe ihm alles erzählt meine Aussetzer meine Schlaflosigkeit. Alles! Nach einer weile ließ er sich nur noch auf seinen Stuhl sacken und sagte "jetzt habe ich Bauchschmerzen." Und als ich sagte "ich auch" sagte er nochmal tief einatmend "ich habe jetzt wirklich richtig Bauchschmerzen." Eigentlich grinzt er immer wie ein honigkuchenpferd. Er fragte ob wir zur sozialarbeiterin gehen wollen und erst stimmte ich dem nicht zu aber dann sagte er sowas wie "ich weiß auch nicht weiter" und ich stimmte zu als er mich das nochmal fragte und dabei ein dermaßen affiges Geschicht machte das ich nicht mehr nein sagen könnte habe ich ja gesagt. Wir waren dann gucken gegangen ob die schulsozialarbeiterin da ist aber das war sie nicht. Den ganzen Rest der Stunde sah er total schlecht aus und ich sowieso. In der nächsten Pause hatte er nochmal geguckt ob die schulsozialarbeiterin nun da ist und sie war es. Er ist dann über den ganzen Schulhof gerannt um mich zu holen und hat sich dabei zu Gespött mancher Schüler gemacht. ich bin sofort mit ihm gegangen.er bleib wie ich es wollte aber er sah wieder total schrecklich aus danach. Am nächsten Tag kam mein Lehrer zu mir und entschuldigte sich bei mir das er mich zu dieser schulsozialarbeiterin gebracht hat. Ich sagte immer nur "nein danke sie wollen mir doch nur helfen und ih finde es toll das sie den ganzen Schulhof hinter mir her rennen." ich habe es sowieso immer betont aber er sieht und sah so fertig aus seit der Geschichte. Ich habe dann auch noch gesagt "ich bin so froh das sie mein Lehrer sind" und er bedankte sich und dann sagte ich noch die warheit "Ihre ganze Klasse sagt das sie froh sind das sie unser Klassenlehrer sind." Und er sagte "Danke ich werde schon ganz rot." Und dann ist er gegangen und hatte einmal zurück geguckt da war er wirklich total rot im Gesicht. Mein Problem ist einfach gerade das ich mir sorgen um meinen Lehrer mache der hängt sich so rein der macht sich so fertig weil er (vielleicht berechtigte) Angst um mich hat. Mich macht das total fertig das er wohl noch nie so ein Lob bekommen hat obwohl es alle denken und er tut so als währe das selbst verständlich was er machen würde dabei ist es das überhaupt nicht. Wie kann ich ihm danken und habe ich wirklich das Richtige getan mit dem Lob und das ich ihm meine Probleme erzählt  habe.
Sorry für diesen langen Text

Antwort
von AngJuli, 16

Hey!
Ich bin Mutter von zwei fast erwachsenen Kindern und Nachhilfelehrerin, habe also sehr viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun und mit ihren Problemen in der Schule.

Ich finde, du hast dichganz toll verhalten! Es ist nicht nur richtig und mutig, sondern dein gutes Recht, dich wegen der Referendarin und deinem schlechten Befinden an deinen Lehrer zu wenden. Er ist da genau der richtige Ansprechpartner.

Und ihn finde ich ganz toll, wenn er so betroffen ist von dem, was du ihm erzählst, es so ernst nimmt und sich hartnäckig darum kümmert, dass du Hilfe bekommst. Das ist leider selten!
Tja, und genauso selten ist es, dass Schüler Lehrern etwas Positives sagen. Deshalb ist er so rot geworden - er hat sich darüber gefreut, wie jeder andere Mensch es auch tut, wenn man ihm etwas Nettes sagt, und genauso ist er unsicher, wie er damit umgehen soll.

Diese Situation hat, glaube ich, deinem Lehrer und dir sehr geholfen. Ihr beide seid mal aus der typischen Lehrer-Schüler-Situation herausgekommen und habt euch als Menschen kennengelernt.

Meines Erachtens brauchst du dir überhaupt keine Gedanken zu machen, jedenfalls keine negativen. Du hast dir und deiner Klasse einen großen Dienst erwiesen, dass du etwas gegen das Verhalten der Referendarin unternommen hast. Mensch, wenn die sich jetzt schon so aufführt, wie soll das erst in fünf Jahren sein!
Und du hast die Hilfe deines Lehrers angenommen und ihn dafür "gelobt". Das kann jeder gut gebrauchen.

Mach so weiter!

Kommentar von doggyloverin ,

Danke sehr. Ich bin nur irgend wie so geschockt das er so sensibel ist und irgend wie habe ich das Gefühl das ich ihm nicht oft genug danken kann. Er ist auch zuständig für Referendare und ist total schockiert nun hatte sie sich noch alle Plakate von uns verloren und das ist echt schlimm mit ihr. Er ist auch noch Mega geschockt das diese Referendarin jetzt schon und als klasse beschimpft und zu manchen Sachen sagt "unzumutbar" Danke für die Nachicht. Mein Lehrer hatte mich einfach so Geschockt das er so sensibel ist und so. 😅

Kommentar von AngJuli ,

Ja, das glaube ich.
Man ist als Schüler gewohnt, dass Lehrer irgendwie unnahbar sind. Viele lassen nur wenig Persönliches erkennen, auch zu ihrem eigenen Schutz.
Wenn du dann plötzlich erlebst, dass ein Lehrer mit so starken Gefühlen reagiert, ist er plötzlich ein Mensch wie jeder andere und nicht mehr hauptsächlich "Funktion" als Lehrer. Das ist verwirrend.

Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber die Erkenntnis, dass Lehrer Menschen mit Stärken und Schwächen sind und abhängig vom Wohlwollen ihrer Schüler, wirst du immer öfter haben, je älter du wirst, da du immer mehr verstehst.

Zu dieser jetzigen Situation rate ich dir, deinem Lehrer nicht mehr zu danken. Du hast das offensichtlich schon ausführlich getan, und er hat es in seinem ganzen Ausmaß verstanden, sonst wäre er ja nicht rot geworden. Du hilfst ihm jetzt am besten, indem du locker und fröhlich bist und ihn damit erkennen lässt, dass du dich bei ihm wohl und ernst genommen fühlst. Wenn er will, kann er das Gespräch noch einmal beginnen, zum Beispiel mit der ganzen Klasse, um auch deren Erfahrungen mit der Referendarin zu hören.

Wenn er das nicht tut, braucht er deine Unterstützung erst einmal nicht mehr. Dann warte ab, ob noch einmal etwas bei der Referendarin vorfällt. Wenn ja, könntet ihr vielleicht als Klasse den Lehrer darauf ansprechen. Dann trägst du die Verantwortung für das Gespräch nicht allein.
Und er wird wahrscheinlich nicht noch einmal so die Fassung verlieren, weil er nicht noch einmal so überrumpelt sein wird.

Kommentar von doggyloverin ,

Ja mit der ganzen Klasse hat er schon gesprochen. Er war so durch mit dem Tehmer  und dann kam einer aus meiner klasse und sagte einfach "wir müssen über Frau X reden" aus 10 min die geplant waren wurde dann die ganze Bio Stunde. Er besorgt mir noch ein Gespräch mit Frau X weil ich halt nicht immer nur vorm Sekretariat sitzen kann. Irgend wie muss ich ja noch Unterricht mit bekommen in der 9. klasse. Bis das geklärt ist darf ich Dienstags nur vor Sekretariat sitzen da er erst nicht da ist und Donnerstags wenn ich die Frau X habe soll ich zwar mit machen aber auch nur weil mein Lehrer halt fast im Raum neben an ist und ich dann zu ihm gehen kann falls sie mich wieder provoziert.

Kommentar von AngJuli ,

Du hast das Gespräch mit der Referendarin aber nicht allein, oder? Da muss dein Lehrer oder die Sozialarbeiterin oder ein Mobbing-Beauftragter, falls es sojemanden an eurer Schule gibt, dabei sein.

Antwort
von DerAchtsame, 4

Ich rate dir zu überlegen ob das was du denkst tust oder sein lässt förderlich für deine Gesundheit ist. Wenn jeder an die Gesundheit des anderen denkt wird keiner gesund . Ich rate dir mehr Zeit und Ruhe deinem Körper und Geist zu widmen,Achtsamkeit zu trainieren und vor emotionalen Übergriffen halt zu machen.Nutze deine Emotionen für positives .


Antwort
von Felixie1, 6

Ja,ich habe gelesen und gelesen und konnte das Wesentliche nicht erfassen.Dabei bin ich doch nicht doof,aber verstanden habe ich nichts.Wem geht es denn n un schlecht,Dir oder dem Lehrer.Und was hat die Sozialfacharbeiterin mit euch zu tun?

Antwort
von Ellen9, 14

http://www.nummergegenkummer.de

http://www.telefonseelsorge.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten