Frage von Leeanne043, 76

Ich fühle mich so müde und schlapp, was ist los mit mir?

Hallo, ich weiss einfach nicht was mit mir los ist und ich bin echt verzweifelt sonst würde ich jetzt nicht von fremden leuten hilfe fragen. Ich bin einfach immer müde,lustlos und fühle mich schlapp. Es ist egal wie lange ich schlafe, ich bin trotzdem müde wenn ich aufwache. Ich weiss gar nicht mehr wie es sich anfühlt ausgeschlafen und munter aufzuwachen. Ich war schon bei 3 Ärzten und auch schon in der Blutanalyse. Laut Resultat ist alles in Ordnung, mir fehlen keine Vitamine und habe auch keine Probleme mit der Schilddrüse. Die Ärzte & Ich wissen einfach nicht woran es liegen kann... Ich bekomm mich durch dieses "immer müde sein" zu gar nichts mehr motiviert... Für Sport hab ich einfach keine Kraft. Falls jemand das gleiche Problem hatte, und eine Lösung gefunden hat würde ich mich sehr über ein paar Tipps freuen.

Expertenantwort
von Vivibirne, Community-Experte für Gesundheit, 40

Stelle mal die Ernährung um.
Weniger fett
Mehr frisches Obst und gemüse und weniger fertigzeug!
Regelmäßig essen, viiiiel WASSER trinken und bissl spazieren, dich auslasten :))
Es kann wirklich daran liegen, weil die Ernährung so krass viel ausmacht vorallem wasser hilft dem Körper extrem, es füllt die zellen und hilft bei der verdauung, macht schöner & fitter. Alleine wenn man jeden tag 2-3 liter trinkt spült man zb Pickel Regelrecht aus dem körper aus :) schau dir dazu mal videos an. Andererseits kannst du auch an einer Depression erkrankt sein, oder kurz vor einem burnout stehen :(
lg

Kommentar von Leeanne043 ,

ich will schon ewig die Ernährung umstellen und Sport treiben, doch mir fehlt die Energie und Motivation :(

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Krankheit & Körper, 27

Hört sich nach Störung des Energiestoffwechsels an - z.B. durch Eisenmangel - allerdings ist der Eisenwert im Blut nur wenig aussagekräftig, denn auch die Transporter des Eisens bzw. Sauerstoffs, wie z.B. Hämoglobin, Transferrin und Ferritin müssen in Ordnung sein - und ohne Sauerstoff keine Verbrennung bzw. Kalorienverbrennung mit der Folge von Müdigkeit und Übergewicht. Auch Magnesium spielt im Stoffwechsel eine wichtige Rolle, da es an der Aktivierung von über 300 Enzymen beteiligt ist - daher macht sich ein Mangel ebenfalls durch Müdigkeit und Übergewicht bemerkbar. Magnesium ist allerdings zu circa 99 Prozent in Muskeln, Knochen und Gewebe eingelagert - liegt hier ein Mangel vor, bringt auch ein Bluttest keinen Aufschluss darüber.

Kommentar von Leeanne043 ,

das heißt was soll ich da tun?

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Der zuständige Facharzt für Stoffwechsel und Hormone nennt sich Endokrinologe.

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Da auch die Pille zu den "Magnesiumräubern" gehört, kannst Du auch mal hier nachschauen ob eventuell weitere Mangel-Symptome auf Dich zutreffen.

http://www.magnesium-ratgeber.de/magnesiummangel/symptome-diagnose-magnesiummang...

Antwort
von Tastenheld, 35

iss doch mal 14 weniger Zucker, lass also die Süssigkeiten weg und iss wenig suche und Brot. Schau mal beim Gemüsehändler vorbei. Dann schreib mir doch mal wie du dich so fühlst.

Viel ERFOLG 

Tastenheld

Kommentar von Leeanne043 ,

ich esse eigentlich sehr viel Gemüse. Fast nie Zucker und Brot mag ich eh nicht besonders. Glaub nicht, dass es daran liegt :/

Kommentar von Tastenheld ,

nimmst du die Pille (vorausgesetzt du bist weiblich), vielleicht liegt es an den Hormonen. Ich kenne menschen die haben davon akute Kopfschmerzen und nach dem absetzen war das Problem erledigt.

Kommentar von Leeanne043 ,

ja ich nehm die Pille, hatte auch schon diese Befürchtung. Dies ist jetzt aber die einzige Pille bei der ich keine Zwischenblutungen bekomme... hab schon soviele durch :(

Kommentar von Tastenheld ,

meine Frau hatte jahrelang zunehmend Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit. sie hat die Pille abgesetzt und war beschwerdefrei. ich habe mir das nicht ausgedacht. ausserdem hege ich den verdacht, dass die auffällig hohe Rate der Brustkrebsfälle junger Frauen auch mit den Hormongaben zu tun hat, auch wenn in den Medien von Aluminium bis Feinstaub alle anderen Gründe genannt werden. Bonne Chance. T

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community