Frage von Holunderbluete2, 26

Ich fühle mich so ausgeschlossen. Was kann ich tun?

Ich fühle mich in letzter Zeit sehr ausgeschlossen. Meine eigentlichen besten Freunde machen nur noch etwas unter sich aus. Sie meinen ich habe mich abgekapselt aber ich habe mich nur mal mit anderen aus der Klasse beschäftigt. Das ist doch nicht verwerflich? Dazu kommt noch, dass jeder mit der Parallelklasse sehr gut ist außer ich. Sie machen immer Dinge zusammen und ich werde nie gefragt. Ich weiß nicht an was das liegt. Ich bin so traurig weil mich niemand mehr so richtig beachtet, sondern alle irgendjemand anders haben.

Antwort
von questionAntwort, 8

Ich kenne das ein bisschen. Ich werde in einer Woche 16 und eine Junge. Bei mir ist es so, dass ich leider in keinem Verein mehr bin (Knieprobleme) und meine wohl beste Möglichkeit Kontakte zu knüpfen deswegen die Schule ist. Problematisch ist, dass ich schwul bin. Meistens ist mir das Rumgeblödele der Jungs einfach zu blöd, außerdem sind die Jungs in meiner Klasse etwas dumm, verstehen Null in der Schule und so. Außerdem spielen sie immer nur Fifa und so oder richtiges Fußball. Mit solchen Leuten will ich eigentlich auch gar nichts unternehmen. Dann gibt es natürlich noch die Mädchen, aber von denen weiß nur eine aus meiner Klasse, dass ich schwul bin. Die hat mich zum Skifahren an 2 Wochenenden eingeladen, worüber ich total glücklich bin und mich drauf freue. Das Mädchen ist auch ziemlich beliebt. Ich bin eigentlich auch nicht unbeliebt, niemand hat was gegen mich. Oft wollen die Mädels aber leider unter sich sein (die denken ja auch alle, dass ich hetero wär, das ist natürlich ungünstig, aber ich will mich nicht komplett outen) und dauernd als einziger Junge bei 7 Mädchen oder so dabei zu sein ist auch irgendwie blöd. Weil ich komme auch nicht schwul rüber, keiner denkt das irgendwie, selbst meine Mutter war total überrascht, als ich es ihr gesagt habe. Es gibt nur einen Typ, mit dem ich früher richtig gut befreundet war, wir haben jeden Tag was gemacht und er war/ist auch total beliebt. Es hat total viel Spaß gemacht, was mit ihm zu machen, weil er nicht so dumm ist sag ich jetzt mal. Nach ein paar Jahren Freundschaft hat er sich aber leider etwas von mir abgewendet. Er spielt jetzt in so einem Profiverein fast jeden Tag Basketball und ist deswegen dauernd in der Halle. Bevor er bei diesem Verein war hat er auch nur noch den ganzen Tag mit anderen Basketballern trainiert. Ich selbst war nicht so gut wie die in Badketball, die sind auch alles schwarze und denen liegt das irgendwie im Blut. Naja, auf jeden Fall stehe ich jetzt etwas allein da, meine Sitznachbarn in der Schule unternehmen nie was mit mir, aber auf die hab ich auch keinen Bock, für die interessiert sich keiner. Um hier nicht egoistisch rüberzukommen, möchte ich sagen, dass ich schon was mit den Jungs unternehmen würde, aber die wollen das nicht und ich komm mit ihnen auch nicht so gut zurecht. Wir sind einfache eine total andere Wellenlänge. Mit den Mädels gehe ich ab und zu ins Kino, außerdem mache ich einen Tanzkurs der Spaß macht, die Mädels wollen aber auch nicht dauernd was mit mir machen. Deswegen date ich am Wochenende öfters Typen (eine der guten Sachen daran, schwul zu sein, man kann einfach welche übers Internet kennenlernen) und schreibe sonst immer mit ein paar Schwulen auf Whatsapp. Das sah vor einem halben Jahr auch noch anders aus, da war ich total einsam. Also ich würde gerne auch mal auf Partys gehen, so wie viele andre auch, ich war bis jetzt aber nur auf einer ohne Alkohol, wo mich das eine Mädchen, das weiß, dass ich schwul bin, mitgenommen hat. Dann hat sie gefragt, ob ich auf so eine Halloweenparty gehe, wo wir uns dann aber zeitlich verpasst haben :/
Ich hoffe jetzt einfach auf das Skiwochenende, da verstärken sich dann die Kontakte zu dem Mädchen und dem besseren Teil der Jungs meiner Klasse hoffentlich. Ich glaub mein größtes Problem ist grade einfach, dass ich das Gefühl habe, alle machen Party nur ich nicht und ich verpass total was :(.
Wie gesagt verbringe ich meine Wochenenden mit Tanzkurs und Kuchen backen und schwulen Typen mit dene ich dann oft auch rummache, weil die finden mich auch hübsch finden und so ich bin jetzt nicht hässlich.

Ich an deiner Stelle würde mich nach Leuten umschauen, die dich vllt nett finden und dann versuch was mit denen zu unternehmen. Die Möglichkeit, Leute übers Internet kennen zu lernen hilft dir nicht viel, weil das machst du bestimmt nicht, weil du bist ja auch nicht schwul.
Du kannst auch in einen Verein oder in eine AG in der Schule gehen und versuchen, wieder in deine Freundesclique reinzukommen, da bin ich aber selber wie du siehst leider kein Experte.
Das wichtigste ist, dass du nicht dauernd traurig bist!!! Das wirkt abstoßend und du fühlst dich wirklich noch schlechter. Du musst einfach immer was tun.

:)

Antwort
von ZuumZuum, 26

Über so etwas machst Du dir mitten in der Nacht Gedanken? Dann scheinst Du ja tagsüber genügend Zeit mit deinen Freunden zu verbringen.

Antwort
von Mariane111, 21

Dein letzter Satz hört sich richtig aufmerksamsgeil an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten