Frage von FoxyDI, 56

Ich fühle mich seit Monaten krank, was soll ich machen?

Hallo, seit fast einem halben Jahr geht es mir schlecht. Es fühlt sich an,** als hätte ich Fieber**, aber ich habe keins. Von den symptomen her ist es so, als würde ich kurz vor einer schweren Grippe stehen. Es kommt schubweise, mehrmals am Tag. Manchmal bleibt es länger, manchmal auch nur für ein paar Minuten. Mein Alltag leidet sehr darunter. Ich kann mich nicht mehr konzentrieren und traue mich kaum noch aus dem Haus.

Bisher wurde bei mir ein großes Blutbild gemacht, aber ohne Befunde Da ich vor ein paar Jahren psychosomatische Schmerzen im Brust/Bauchbereich hatte, mache ich mir Sorgen, dass es wieder etwas mit der Psyche zu tun hat? Aber ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.Zwar ist es so, dass Je mehr stress ich habe und je mehr ich mich darauf konzentriere, desto eher und intensiver sind die Symptome, was aber auch natürlich ist, wenn man sich auf schmerzen konzentriert. Psychisch gehts mir dadurch mittlerweile garnicht mehr so gut.

Ich wäre über konstruktive Vorschläge sehr dankbar.

Liebe Grüße

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Dentex, 43

Vitamin B und D sind in solchen Fällen hilfreich. Ich würd auch gleich C hinzunehmen, weil das ohnehin nicht schadet. Gerade dann, wenn man sich nicht sicher ist, ob es nun ander Psyche liegt oder nicht, scheint mir das ein guter Ratschlag zu sein. Ggf. ein bißchen Sport noch dazu., das macht dich auch gesünder. Ansonsten bleibt nur die Ratschläge des Hausarztes anzuhören. Gute Besserung.

Antwort
von torfmauke, 44

Wenn physisch keine Gründe für diese Symptome erkennbar sind, würde ich schon auf eine psychische Ursache tippen. Alleine die Tatsache, dass auch Du unterschwellig die Vermutung äußerst, ist ein Zeichen.

Ich würde mir an Deiner Stelle eine Überweisung zu einem Psychoanalytiker geben lassen und dort vorstellig werden. Hier wird Dir vermutlich wenig Hilfe zuteil und ein heiteres Krankheitsraten wird Dir wenig helfen.

Du solltest auch nicht zu lange damit warten, denn es ist einerseits kein angenehmer Zustand und zum anderen wird es auch nicht besser vom Abwarten.

Ich persönlich bin zwar kein Freund von sogenannten Heilern und Handauflegern, aber meiner Frau hat so ein "Spezialist" vor ein paar Jahren in einer ähnlichen Situation geholfen. Das wäre dann noch ein von meiner Frau gegebener Ratschlag.

Allerdings wird es unter Umständen nicht einfach, einen seriösen Heiler zu finden. Ich hoffe, Du findest schnelle Hilfe.

Antwort
von Immaginary, 38

Meine Cousine hatte etwas ähnliches, nur das bei ihr die Müdigkeit und Schlappheit im Vordegrund stand. Man fand heraus, dass sie vor ein paar Monaten unbemerkt Mononukleose hatte. Das wird durch ein Virus ausgelöst und die meisten Menschen merken nichtmal das sie krank sind. Wenn Symptome auftreten, dann wird behandelt und man bekommt keine Spätfolgen. Aber wenn man es nicht bemerkt hat, dann kann es dazu führen, dass man irgendwann später sich schlapp und krank fühlt. Es kann natürlich auch andere Ursachen haben und ehrlich gesagt würde ich bei dir die Wahrscheinlichkeit, dass es psychosomatisch ist an 1. Stelle setzten.

Antwort
von LiselotteHerz, 29

Darf ich mal fragen, wie alt Du bist und welches Geschlecht Du hast?

Kommentar von FoxyDI ,

weiblich und 28

Kommentar von LiselotteHerz ,

Dann scheiden die Wechseljahre schon mal aus, das war der Grund meiner Rückfrage. Nimmst Du die Pille? Evtl. hast Du Hormonstörungen aufgrund des falschen Verhütungsmittels. Was Du hier schilderst,hört sich an wie Hitzewallungen.

Könnte aber auch an der Schilddrüse liegen. Bevor bei mir endlich! festgestellt wurde, dass ich eine SD-Erkrankung habe, hatte ich folgende Symptome: Hitzegefühl abwechselnd mit kalten Schauern, die mir über den Körper liefen,ständige Müdigkeit, Abgeschlagenheit, starke Gereiztheit. Bei Dir sollte man evtl. die Schilddrüsenwerte untersuchen. Als erstes wird immer nur der TSH-Wert bestimmt, wenn dieser auffällig ist, macht man weitergehende Untersuchungen. lg Lilo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community