Frage von DragonBallZet, 96

Ich fühle mich schlecht dadurch?

Hey. Kurz zu meinem Zwischenstand und das eigentliche Problem: Ich hatte schon lange keine Beziehung mehr. Ein Junge hat vor Kurzem mit seiner Freundin Schluss gemacht und wir haben an dem Tag miteinander in einer Diskothek gesprochen und seine Ex und die Freundinnen seiner Ex, haben es gesehen. Daraufhin wurde sie eifersüchtig und die Freundinnen haben ihn danach angesprochen und versucht ihn einzureden, dass er es mit ihr wieder versuchen soll. (Von beiden Seiten aus gab es keine richtigen Gefühle und sie empfand noch was für ihren Ex, also war es sehr verwirrend.) Ich kann verstehen, dass keine Ex gerne sehen möchte, wie ihr Ex mit einer anderen spricht. Aber es war nur miteinander reden. Ich fühle mich allerdings irgendwie schlecht deswegen, als hätte ich Schuld an der Sache. (Die haben von beiden Seiten aus Schluss gemacht, es hat nichts mit mir zu tun..aber..) ich fühle mich echt komisch. Und außerdem waren die nur ca. Einen Monat zusammen. Wir beide wollen uns gerne weiter kennenlernen. Aber ich weiß nicht. Ich fühle mich, wie gesagt, als wäre ich die Schuldige oder sowas, obwohl es zwar nicht so ist.. habt ihr da vielleicht ein paar Tipps? Denkt ihr, man kann meine Gefühlslage als normal bezeichnen? Wie steht ihr dazu und schätzt die Lage ein? Danke für alle Tipps im Voraus!

Antwort
von PolluxHH, 19

Wenn Du dich hier schlecht fühlst, dann gäbe es mehrere mögliche Gründe:

  1. Du hast schon vorher die Trennung forciert, weil Du interessiert an ihm warst (paßt eigentlich nicht ins Profil von Dir, aber kann auch nicht gänzlich ausgeschlossen werden).
  2. Die zeitliche Nähe macht Dir Kopfzerbrechen, weil am gleichen Tag wie die Trennung doch schon verräterisch aussieht.
  3. Du weißt, daß eine frische Trennung nicht selten eher etwas von einem Intermezzo hat, wobei hier nicht wirklich deutlich zu erkennen wäre, daß die Trennung von beiden Seiten ernsthaft gewollt ist, auch wenn einvernehmlich beschlossen.
  4. Dir ist durchaus bewußt, daß es noch etwas zu früh ist, um mit ihm etwas festeres aufzubauen. Was in dieser Zeit angefangen wird, ist eher Mittel zum Zweck.

Schließen wir einmal den ersten Grund aus, weshalb stand ja schon geschrieben. Dann bliebe im Auswahlmenü ein

  • "was könnten die anderen von mir denken?" (zu 2),
  • Du irgendwo Dir dessen bewußt bist, daß Gelegenheit Diebe macht, aber Trennungen in der "Zusammenraufphase" eher üblich, aber selten dauerhaft sind, also die Beziehung, auch aufgrund des Verhaltens der Ex, noch nicht als abgeschrieben anzusehen ist , oder aber
  • weil Du nicht Substitut sein möchtest, sondern wenn, dann soll man gefälligst auch Dich meinen.

Auf alle Fälle ist bei den Gründen 2 bis 3 immer eines zu erkennen: warum nicht, aber nicht zu diesem Zeitpunkt. Lasse es also langsam angehen, aber wenn er Dich interessiert, lasse ihn auch nicht aus den Augen. Sollte in 3 Monaten immer noch Interesse da sein und sich die Trennung nicht wieder geradegebogen haben, dann dürftest Du dich auch ohne Gewissensbisse auf ihn einlassen (3 Monate ist immer eine "magische" Zahl in Beziehungsangelegenheiten, in einer Beziehung markiert es oft den Zeitrahmen, ab dem die rosa Wolken verziehen, um den Blick auf die Realität freizugeben, bei Trennungen ist es der durchschnittliche Rahmen, den man braucht, um wirklich wieder frei zu sein).


Kommentar von DragonBallZet ,

Nr. 1 können wir tatsächlich ausschließen. Und ja du hast Recht. Man kann nicht von jetzt auf gleich eine neue Freundin haben und ihre Eifersucht ist selbstverständlich. Man muss es in diesem Falle sehr langsam angehen lassen. Wobei ich bei denen sagen muss, dass die da sehr komisch rangegangen sind. Die beiden kannten sich 1-2 Monate und waren für 2-3 Wochen zusammen.. naja.

Kommentar von PolluxHH ,

Es gehen sehr viele sehr oft sehr komisch an DIE Sache ran ... und manche Beziehungen bestehen aus einem Wechselspiel von Versöhnung und Trennung, doch hier bist Du entscheidend und gerade diese Art des Herangehens ist eigentlich gegen Deine Natur. Es gäbe nämlich noch einen hintergründigen Grund, den ich nicht angeführt hatte: sowas wie bei den Zweien willst Du gerade nicht für Dich. Es sind mehrere Komponenten, die da in eine Richtung gehen und eine Unsicherheit hinsichtlich ihn spielt auch mit hinein. Doch auch hier ist es eine Zeitfrage und die Vergangenheit erklärt nicht die Zukunft, sondern kann nur dazu genutzt werden, alte Fehler nicht zu wiederholen.

Antwort
von GrumpyLilo, 17

Hey DragonBallZet,

ich würde mir nicht solche Gedanken machen. Du hattest mit der beendeten Beziehung ja nichts zu tun und dir nichts vorzuwerfen. Was zwischen ihm und seiner Exfreundin passiert, muss dich gar nicht interessieren.

Warum seine Exfreundin und deren Freundinnen auf dein Gespräch mit ihm so zickig reagieren kann ich mir gut vorstellen. Bei einer Trennung viele verletzte Gefühle im Spiel und sicherlich ist sie eifersüchtig auf dich. Du bekommst seine Aufmerksamkeit während sie abserviert wurde. Dass er überhaupt mit anderen Mädchen spricht, wird sie mega nerven. Trotzdem ist das nicht dein Problem. Mit ihrem Liebeskummer muss sie alleine klar kommen.

Ihre Freundinnen versuchen ihr wahrscheinlich zu helfen. Vielleicht wollen sie ihn und dich als schlechte Menschen darstellen um ihr die ganze Sache etwas zu erleichtern. Dieses typische "Oh schau mal, der Arsch hat schon ne Neue" oder "Die weiß doch genau, dass er frisch getrennt ist und trotzdem macht sie sich an ihn ran.".
Ich muss dir ja sicher nicht erzählen wie biestig und ätzend Frauen in der Gruppe sein können. Gerade wenn es um ein Mitglied aus den eigenen Reihen geht, dem vermeintliches Unrecht getan wurde. Das ist ein ziemlich kindisches Verhalten, aber daran kannst du nichts ändern.

Wenn du den Jungen magst und ihr euch näher kennen lernen wollt, dann tut das ruhig. Vielleicht trefft ihr euch in der ersten Zeit dort, wo seine Ex und deren Freundinnen euch nicht begegnen. Lass dich aber von der ganzen Sache nicht runter ziehen. Du solltest dir nur sicher sein, dass er keine Gefühle mehr für seine Ex hat und die Sache für ihn emotional abgehakt ist bevor ihr eine Beziehung eingeht. Viel Glück!

Kommentar von DragonBallZet ,

Dankeschön! Super Antwort! Deine mutzusprechenden Worte haben mir echt geholfen! :) Alles stimmt was du gesagt hast. Lg

Antwort
von AnnaLenaMaus98, 16

Hallo,
ja ich denke das ist normal, aber du solltest dir keine Vorwürfe machen, da du ja gar nichts damit zu tun hattest.
Liebe Grüße
Anna Lena

Antwort
von Sternschnuppe40, 16

Du sagst doch selbst das sie wegen ihres Ex Freundes nicht mehr wollte.Daher kann es dir ja egal sein was sie denkt.

Das ihre Freundinen zu ihm gekommen sind mit dem Spruch kommt wieder zusammen,lag wahrscheinlich nur daran das keine gerne sieht wen der Ex mit einer anderen redet ,flirtet.

Daher bleib locker ich könnte Wetten wen sie euch nicht gesehen hätte würde sie sich null für ihn interessieren:))

Antwort
von AmandaF, 18

Geh die Beziehung ruhig und entspannt an. Wenn das Paar nur einen Monat zusammen ausgehalten hat, war es wohl nichts ernstes.

Antwort
von anbanani, 10

Soll dir doch egal sein, was diese... Person von dir denkt! Du hast ja wie gesagt nichts getan und sie kann dir das zwar vorwerfen, aber keiner wird ihr das glauben. Da bin ich mir sicher. Kopf hoch! Ich glaube an dich! Er ist der Richtige, ich spüre das!

Kommentar von DragonBallZet ,

Was eine süße Antwort, danke ! :)

Kommentar von anbanani ,

Ja, ich erkenne sofort, wo es sich um DIE WAHRE LIEBE handelt. Und DAS! Das hört sich nach einer Beziehung fürs GANZE Leben! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community