Frage von PatrickRos, 34

Ich fühle mich nur mehr Gott wenn ich sehr viel Alkohol trinke oder kiffe.Wie kann ich das ändern?

Ich fühle mich nur mehr gut wenn ich sehr viel Alkohol trinke oder kiffe.Wie kann ich das ändern? Mir geht nämlich langsam das Geld dafür aus und letzte Woche war ich deswegen fast 20 Sekunden ohnmächtig.

gruß

Antwort
von herakles3000, 21

Dein leben wird dadurch nicht bessser dadurch kanst du sogar in der gosse landen gehe zu einem Artz und lass dir einen Entzug Verschreiben für beides und sage im auch das du dich nur noch so wohl fühlst Das ist ein Ernstes Alarmsignal deine körpers tue jetzt was dagegen bevor du dir deine zukunft verbaust.Oder du bist im Berufsleben immer der erste der gefeuert wird weil auch Am Bau Alkohl nicht mehr geduldet wird.Mache Erstmal einen Entzug in einer Klinik bzw Einrichtung  und Dan kümmer dich um Die Wichtiegen sachen wie zb Schuhlabschluß, Ausbildung,Arbeit,Wichtieg ist aber das du selber zu der Einsicht und der Entscheidung gekommen bist damit hast du den Wichtiegsten schrit schon gemacht jetzt must du auch eine therapie entzug machen aber auf jedenfall wird dadurch dein leben besser.zb will auch das andere Geschlecht keine Alkoholiker als bezihung haben  Da Einieg dan auch Gewaltätieg werden.Auch das aufsuche der beratungstell kann dir helfen oder vieleicht auch sogar die Anonymen alkoholiker vieleicht gibt es das auch für jugendliche .  

Antwort
von xo0ox, 25

Du könntest zur Therapie/Drogenberatung gehen, Vor allem wegen dem Alkoholkonsum.

Antwort
von brentano83, 18

Wenn du es aus eigener kraft nicht hin bekommst solltest du dich in einen Entzug begeben.... Hab keine Angst davor, das sind alles nur Menschen die einem helfen wollen. 

Alles gute, du packet das !! 

Antwort
von KnatterSchnatti, 34

Hallo,

also was ich da lese ist schon mehr als nur alarmierend. Auf jeden Fall hast du bemerkt dass du so nicht weiter machen kannst/solltest! Glückwunsch dazu!!! Wie alt bist du wenn ich fragen darf?!

Kommentar von PatrickRos ,

Ich bin 17 Jahre alt :)

Kommentar von KnatterSchnatti ,

ok Patrick...wie lange geht es denn schon...wichtig ist festzustellen ob man schon von Sucht reden muss. Hast du jemand in der Familie mit dem du Reden kannst? Nimmst du allein Drogen und Alkohol zu dir, oder in einem Kreis(mit anderen) ?

Kommentar von PatrickRos ,

Seit ich 15 bin ungefähr. Ich habe Freunde mit denen ich gemeinsam angefangen habe

Kommentar von KnatterSchnatti ,

Hast du die Kraft allein auf zuhören? Lässt du dich beeinflussen? Etwa 2 Jahre ist schon eine lange Zeit... Wenn du es selber schaffen möchtest/kannst brauchst du viel Kraft...

Ich zum Beispiel habe nach 27 Jahren mit dem Rauchen aufgehört, aber nicht weil ich mich gezwungen habe, sondern weil sich in meinem Kopf ein *Schalter* umgelegt hat.

Bei dir scheint es so, dass du deinen *Schalter* gefunden hast! Wer weiß in deiner Familie bescheid?

Kommentar von PatrickRos ,

Meine Familie interessiert sich nicht wirklich dafür. Von der Seite kann ich also nicht viel Hilfe erwarten. Ich habbe schon öftrers versucht es zu lassen, aber mein Leben ist einfach viel besser wenn ich besagtes tue...

Kommentar von KnatterSchnatti ,

Hast du heute schon gekifft oder getrunken?

Kommentar von KnatterSchnatti ,

Ok wenn aus der familiären Richtung keine Hilfe zu erwarten ist, kannst du dich bei deinem Hausarzt vorstellen und erkundigen welche Möglichkeiten du hast und er wird dir zuhören und es wird ihn interessieren...glaub mir...

Antwort
von Nauzevoll, 32

Ich habe jetzt nicht ganz verstanden, was Du ändern willst. Du willst Dich nicht mehr wie Gott fühlen, oder Du willst es auf anderem Weg schaffen, Dich wie Gott zu fühlen?

Kommentar von PatrickRos ,

Hab erst zu spät gemerkt das ich Gott statt gut geschrieben habe :) Tut mir leid!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten