Frage von Neutralis, 85

Ich fühle mich noch kein bisschen Erwachsen obwohl mein Alter was anderes sagt?

Ich fühle mich einfach nicht Erwachsen, ich hatte schon Sex, war schon feiern (gefällt mir aber nicht, da ich kein Alkohol mag), ich hatte (logischerweise) schon eine Freundin. Ich bin in einer Schulklasse, passend für mein Alter, ich würde behaupten, dass ich schon eine große Menge an Wissen gesammelt habe für mein Alter,ich bin auch vom Charakter her nicht kindisch und ich wurde selbstständig erzogen und trotz allem fühle ich mich, als wäre ich noch 14. (bin so gut wie 18) Ich weiß einfach nicht woran das liegt, die meisten sagen sogar, dass ich mich viel zu reif verhalte für mein Alter. (Das kriege ich von Mädchen in meinen Alter zuhören, jeder Junge in meinen Alter weiß das einen fast jedes Mädchen als unreif abstempelt.) Also woher kann dieses Gefühl kommen ? Jeder aus meinen Freundeskreis freut sich auf den 18. Geburtstag und ich wünschte mir, dass ich erst 15 werde. Ich will keine Verpflichtungen, ich will weiterhin zur Schule, ich will nochmal die erste große Liebe finden, ich will nochmal alles von neu entdecken, aber jetzt werde ich 18,ziehe bald um und muss darauf aufpassen, dass ich für die nächsten 45 Jahre bis zur Rente nicht jeden Tag gleich gestalte.

Antwort
von conelke, 14

Du hörst Dich an wie ein alter Mann, doch bist Du erst 17 fast 18. Hast Dein ganzes Leben noch vor Dir. Mit 18 bist Du lediglich volljährig, aber nicht unbedingt erwachsen. Du kannst Dein Leben jederzeit so gestalten, wie Du es für richtig hälst. Dass Du Dich noch jünger fühlst, kann damit zusammen hängen, dass Du Angst davor hast, was Dir die Zukunft bringt. Nicht weißt, wohin die Reise geht. Aber diese Ängste sind durchaus normal. Viele Deiner Schullkollegen und Freunde, freuen sich in aller Regel nur aus einem Grund darauf 18 zu werden, weil sie dann Diskotheken besuchen können, mit dem Auto alleine durch die Gegend fahren können etc. pp.. Mit 18 ändert sich erst einmal nicht besonders viel, außer dass Du für Dinge, die Du tust oder nicht tust, selbst gerade stehen musst und Dich Deine Eltern nicht mehr vor allem Blödsinn und den daraus folgenden Konsequenzen schützen können. Das Leben geht seinen Weg, beeinflusst von den Entscheidungen, die Du selbst triffst. Man kann Entscheidungen jedoch jederzeit revidieren und eine andere Richtung einschlagen. Das sollte man sich vor Augen halten. Statt angstvoll in die Zukunft zu blicken, solltest Du einfach gespannt und voller Erwartung sein und Dich darauf freuen, was Dir das Leben so bringt.

Antwort
von Dahika, 12

Das ist völlig normal. Ich war 35 und habe mich immer wie höchstens 15 gefühlt, manchmal auch nur wie eine 5 jährige.

Antwort
von TeachTheWorld, 13

Man ist nur so alt wie man sich fühlt ;)

Dass du dich so reif verhältst liegt sehr wahrscheinlich daran, dass du eben sehr selbstständig erzogen wurdest. Ich kenne das Problem (wie man's sieht) auch, ich bin 18 und fühle mich aber eher wie 16. Dazu gibt es glaube ich auch eine Studie, die besagt, dass Jungen sich öfters jünger verhalten als sie eigentlich sind.

Also mach dir nichts draus und genieße dein Leben ;)

Antwort
von Soulbreaker91, 16

ich bin 25 und jeder sagt mir ich verhalte mich wie 12 und fühlen tu ich mich wie 15. du bist halt einfach jungegeblieben

das klingt jetz vielleicht komisch mit deinen 18 jahren aber ich würde mir da keine gedanken machen. genieß dein Leben geh deinen weg überleg dir was du machen willst und das erwachsen werden kommt schon ganz von allein

Antwort
von Seeteufel, 5

Erwachsen sein und sich erwachsen fühlen sind zwei ganz verschiedene Schuhe. Du schreibst viel zu oft: In meinem Alter. !8 Jahre sind doch kein Alter. Was dir fehlt ist ein gesundes Selbstvertrauen.

Z.B. Alkohol: Sei doch stolz auch dich, wenn du keinen Alkohol trinkst und nicht in der Masse mit schwimmst, die sich selbst beweisen wollen wie stark sie sind. 

Du bist doch für "dein Alter" nicht unreif. Sei einfach stolz auf dich, das du dir deine Jugend noch aufrecht erhälst.

Antwort
von awmyourway, 7

Ey sei doch froh du bist einer der glücklichen, wenn du dich einmal erwachsen fühlst, wünschst du dich wieder in die Jugend zurück.

Ich hoffe das du das schätzt.

Vlg. AWM

Antwort
von Shany, 14

Hoffentlich bleibt man immer kindlich 

Was manche auch sind;-)

Das ist doch ok 

Antwort
von alcatruz15, 7

Willst du lieber wie der unten sein ??

Antwort
von Joschi2591, 10

Mir kommt es so vor, als hättest Du die völlig falschen Prioritäten in Deinem Leben gesetzt.

Jeder fühlt sich so jung wie er sich fühlt. So what?

Ist doch kein Weltuntergang, wenn Du Dich wie 14 fühlst.

Und was Du aus Deinem Leben machst, liegt ganz alleine in Deiner Hand.

Du bist noch viel zu jung, um jetzt schon zu jammern, nicht noch einmal eine richtig schöne Liebe zu erleben.

Hast Du sonst keine Probleme als Dir Dein Leben selber unnötig schwer zu machen? Dann kannst Du Dich aber glücklich schätzen.

Kommentar von Neutralis ,

1. Welche Prioritäten ?

2. Ich sagte "die ERSTE große Liebe", bevor du kritisierst bitte richtig lesen.

3. Ich würde es nicht als unnötig bezeichnen, das könnte irgendwann in einer Midlife Crusis enden und mein Leben durcheinander bringen.

Kommentar von conelke ,

Wenn Du Dich erst wie 14 fühlst, ist es ehrlich gesagt unverständlich, dass Du darüber nachdenkst vielleicht nicht die "erste große Liebe" zu finden oder vielleicht irgendwann mal an einer Midlife crisis zu leiden. Nach der großen Liebe kann man nicht suchen, die kommt einfach ganz von alleine. Alles andere ergibt sich mit der Zeit und wird wie gesagt von Entscheidungen, die Du triffst beeinflusst. Man braucht auch keine Angst davor haben, falsche Entscheidungen zu treffen, denn aus jeder Entscheidung lernt und reift man. Und das Gute ist, man kann sich immer wieder neu entscheiden.

Kommentar von Joschi2591 ,

Wie gesagt, der Typ setzt falsche Prioritäten und denkt über ungelegte Eier nach.

Die Antworten sprechen Bände, aber er kapiert es einfach nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community