Frage von Positived339, 35

Ich fühle mich in meiner Familie nicht geliebt!?

Hey erstmal Wie die Frage schon sagt ich fühle mich in meiner Familie nicht geliebt. Ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll. Aufjedenfall sind mein Vater und meine Mutter getrennt meine Mutter habe ich seit ich 3 bin nicht mehr gesehen Mein Vater hat eine neue Freundin die ich von Anfang an gehasst habe. Die beiden haben auch einen Sohn der jetzt 4 ist Es ist natürlich klar das meine Stiefmutter ihren leiblichen Sohn wahrscheinlich viel mehr liebt als mich, aber ich habe einfach das Gefühl sie nimmt mir alles weg was ich noch habe undzwar meinen Papa. Ich habe ja nichts mehr außer ihn. Sonst habe ich keinen mehr aus meiner Familie Sie bevorzugt meinen Bruder so sehr. Mein Papa ist fast nie zu Hause weil er immer arbeiten ist. Das heißt ich sehe in Morgens nicht, Mittags und Abends nicht. Eigentlich fast nie und wenn er dann mal zu Hause ist ist er nur bei meinem jüngeren Bruder. Er macht alles für ihn. Sie gehen auch immer nur zu dritt weg ich steh ganz außen vor. Ich werde nie gefragt ob ich Lust hätte mit zu gehen. Wenn mein Papa mal einmal am Tag mit mir redet dann schreit er mich eigentlich immer an , weil ich angeblich irgendetwas gemacht hätte. Außerdem habe ich garkeinen Freiraum, wenn es nach ihnen ging sollte ich den ganzen Tag nur zu Hause sitzen. Ich muss immer um 7 Uhr zu Hause sein wenn ich weg gehe obwohl ich schon 16 bin Ich fühle mich einfach so falsch in dieser Familie als würde ich da nicht reinpassen und ich fühle mich so ungeliebt und suche deshalb liebe von anderen Personen z.B von Jungs dann aber nicht nur von einem sondern gleich von mehreren. Ich weiß einfach nicht mehr weiter

Antwort
von Welfenfee, 13

Oh je Kleines,
was Du da berichtest hört sich sehr schlimm an und Du scheinst wohl wirklich als ein notwendiges Übel angesehen zu werden, dass man nur duldet, damit man sein Gesicht wahren kann. Jeder Mensch braucht Liebe und Anerkennung und bekommt er sich nicht dort, wo er sie herbekommen soll, dann sucht er sich die eben woanders. So ganz verstehe ich die Aussage nicht, dass Du Liebe bei mehreren Jungs suchst und was man sich so darunter vorstellen kann. Hast Du sonst keine Familienangehörigen mehr? Warum hast Du gar keinen Kontakt zu Deiner Mutter und was macht sie, wo wohnt sie? Großeltern, Tanten, Onkels... sonst Niemand da?

Dein Vater scheint wohl eher als Versorger und Buhmann in der "Familie" zu fungieren. Es ist auch sicherlich für ihn nicht leicht, denn er wird seiner neuen Freundin und dem gemeinsamen Kind gerecht werden wollen und denen nicht das Gefühl geben wollen, dass die seine Liebe teilen müssen.

Wie alt warst Du, als die Beiden sich kennengelernt haben und hatte Dein Papa davor auch schon mal eine Freundin? Es ist ganz schrecklich, dass sie Dich von Familienunternehmungen ausschließen und Dich wie ein Aschenputtel behandeln.

Ich glaube, dass Du eigentlich nie mit Deinem Vater alleine bist, um mit ihm mal ruhig reden zu können. Vielleicht ist es ihm nicht wirklich bewußt, was er da anrichtet, irgendwie wird er es wohl wissen, doch blendet es aus und Du beschwerst Dich ja anscheindend nicht. Mit Beschweren meinene ich nicht, dass Du wie ein kleines Kind reagieren solltest, denn dann kommt ein Verteidigungsmodus zustande und würde es noch schlimmer machen.

Was macht Dein Vater beruflich? Vielleicht kannst Du ihm ja mal bei der Arbeit in der Mittagspause einen Besuch abstatten, bringst ein Stück Kuchen oder so mit und sagst ihm, dass Du so gerne mal mit ihm reden willst und schilderst ihm Deine Gefühle, aber nicht vorwurfsvoll und dann frage ihn einfach, ob er Dich überhaupt lieben würde und ob er froh wäre, dass Du auf der Welt bist oder ob es ihm lieber wäre, dass er Dich nicht versorgen muss.

Jenachdem wie das Ganze ausgeht, würde ich an Deiner Stelle den Schritt wagen und das Jugendamt einschalten und dort um Hilfe bitten. In Deinem Alter wird man auch nicht mehr in ein Heim gesteckt, denn es gibt Wohngruppen, die wohl von Erziehern betreut werden und es kann ganz lustig sein mit Gleichaltrigen zu wohnen, ohne extrem gegängelt zu werden.

Hast Du eigentlich gar keine beste Freundin?

Dann noch ein Rat von mir. Lasse es mit den Jungs sein, denn Du wirst einen Ruf erlangen, der Dir sicherlich nicht passen wird. Auch denke ich nicht, dass Du so wirklich auf Liebe und Zuneigung stösst, sondern irgendwann als eine gute Adresse für die schnelle Nummer zwischendurch giltst. Aber Du hast ja schon selber bemerkt, dass es so nicht richtig ist.

Ich nehme Dich jetzt mal ganz lieb in den Arm und drücke Dich an mein Herz. Glaube mir, Alles wird gut!

Antwort
von LizD8, 16

Versuche einfach mal, mit ihm zu reden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten