Frage von borderline55, 28

Ich fühle mich im Job benachteiligt, was kann ich tun?

Hallo community,

ich arbeite seit ein paar monaten in einem kleinen unternehmen und wir sind 4 Leute im Betrieb und der Chef. Bei uns gibt es Schichtarbeit, einmal frühschicht und dann tagesschicht. die frühschicht beginnt um 5 uhr, die tagesschicht um 8:30 uhr. das problem ist das ich seit einigen monaten immer den frühdienst machen muss wegen folgenden gründen: die anderen 4 können nicht den frühdienst machen, weil sie wie ich über 50 km von der firma weg wohnen und somit noch kein bus oder zug fährt. ich bin der einzige der mit dem auto zur arbeit fährt. die anderen 2 haben keinen führerschein und wiederum die anderen 2 haben kein auto, mit dem sie fahren können. der chef meint das ich immer den frühdienst machen soll da die anderen keine möglichkeit haben. was kann ich tun, denn im vertrag steht das wir nach einiger zeit die dienste tauschen?

Antwort
von Liesche, 14

Dein Chef wird sicher keine andere Möglichkeit sehen, daß Deine Mitarbeiter ohne Auto und Führerschein die Frühschicht übernehmen könnten. Ein Vorteil hast Du doch auch, Du bist zeitiger wieder daheim, da sicher Dein Dienst auch eher endet, als bei den übrigen Kollegen, die später anfangen.

Antwort
von Leisewolke, 15

sei doch froh, dass du a) einen Job hast und b) du hast dann ja auch eher Schluss. Somit kannst du mit Tag noch etwas anfangen. Wie war denn die Einteilung bevor du in der Firma anfingst?

Antwort
von gartenkrot, 6

Das kann dein Chef ohne weiteres von dir verlangen. Du bist als letzter in die Firma gekommen und siehst, daß dein Chef sehr sozial ist. Er gibt auch jemanden eine Chance, der kein eigenes Auto hat und hat für seine Leute dieses Verständnis über. Vielleicht gerätst du auch einmal in die Lage, auf die Rücksicht deines Chefs angewiesen zu sein? Um den Chef sind dir viele neidisch!

Antwort
von Biberchen, 12

dann sag dem Chef das du ab sofort kein Auto hast und einen Dienstwagen brauchst, den können dann die anderen auch nutzen und Frühdienst machen.

Antwort
von Askuwehteau, 15

du kannst  schon auf deine arbeitsvertraglichen Vereinbarungen bestehen, und bist nicht dafür verantwortlich, dass deine kollegen kein Kfz haben. wenn du mal krank sein solltest, dann muss dein Chef auch umdisponieren

Antwort
von robi187, 7

du nennst dich borderline55? hat dies einen grund?

dann würde ich das so machen das du wenig stress dabei hast?

ein gesunder borderline ist wichtiger als ein kranker?

also sorge gut für dich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten