Frage von hello444, 60

Ich fühle mich für meinen (Ex) freund verantwortlich wie kann ich das abstellen?

Hallo! Ich, 21 war jz 3 jahre mit meinem freund zusammen. Wir haben 1/2 jahr gemeinsam gewihnt, am fr zieht er aus weil ich ihn nicht mehr wirklich liebe. Ich hab immer alles für ihn gemacht: gekocht, gewaschen, urlaube gebucht etc... Da er jz in eine eigene kleine wohnung zieht fühl ich mich auf der einen seite schlecht, da ich ihn "alleine lasse", also er auf sich allrine gestellt ist. Auf der anderen Seite fühle ich mich iwie verantwortlich für ihn, even da ich so viele sachen gemacht habe... Er ist 21, also eig brauche ich mich nicht dacür zuständig führen dass er ein normales leben führen kann, aber wie schaff ich mir das auch wirklich so einzuprägen? Danke!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Gwenlynn, 14

Hi :)

Also wenn du schon schreibst, dass du "immer alles für ihn gemacht" hast, dann ist völlig klar, dass die Beziehung das nicht ausgehalten hat.
Eine Partnerschaft muss aus gegenseitigem Geben und Nehmen bestehen. Wenn nur eine Seite ständig gibt, entsteht ein Ungleichgewicht, das die Liebe nicht verkraften kann.
Du fragst, wie du dieses Verantwortungsgefühl abstellen kannst.
Also "abstellen" auf Knopfdruck geht erstmal nicht. Das ist ein Prozess und an dem musst du dran bleiben.
Werde dir doch erst einmal darüber bewusst; was wolltest du in der Beziehung? Was hast du gesucht? Einen Mann, oder einen Sohn? Wolltest du in der Beziehung Partnerin oder Mutter sein?
Wenn du Partnerin sein wolltest, dann hat euch die Augenhöhe gefehlt- vielleicht hat dein Exfreund ja eher eine Mutter gesucht, die du ihm geben konntest.
(Nicht falsch verstehen- so etwas passiert unterbewusst, das macht keiner absichtlich!)
Jetzt kannst du dir versuchen, klar zu machen, dass er nun lernen muss, ein eigenes Leben zu führen. Du hast ihn vorher gehalten, hast ihn durchs Leben getragen. Aber wenn er dir am Herzen liegt, dann willst du doch eher, dass er allein stehen kann, oder? Du tust ihm also sogar etwas gutes, wenn du ihm jetzt die Gelegenheit gibst, dass er seine eigene Kraft entdecken kann.Dass er entdecken kann, dass er in der Lage ist, allein zu leben.
Ein Kind, das immer getragen wird, wird niemals laufen können, weil die Beine verkümmern. Ein Mensch, der niemals allein für sich sorgen muss, wird lebensunfähig werden.
Das heißt nicht, dass du dich abwenden musst.
Du kannst weiter für ihn da sein. Wenn er Fragen hat, kannst du sie ihm beantworten (z.B.: wie funktioniert die Waschmaschine, wie koche ich mir eine Tomatensauce usw.) Aber hilf ihm nicht, indem du es FÜR ihn tust, sondern hilf ihm, es selbst zu tun. Hilf ihm mit den Händen in den Hosentaschen- so lernt er am besten und wird zu einer starken Persönlichkeit werden.

Liebe Grüße
Gwen
:)

Antwort
von Rikkin, 17

Abstand ganz ganz viel Abstand. 

Ging mir mit meiner ex genau so, musste 5 x auf den mund fallen bis ich bemerkt habe wie albern ich mich angestellt habe ihr alles nach zu tragen obwohl Schluss war. 

Tu dir selbst was gutes und schau das du dich mit ganz vielem ablenkst so das du gar keine zeit hast darüber nach zu denken ob er dich braucht. 

Er wird auch ohne dich klar kommen, ... und wenn nicht wird er es sicher sagen.

Antwort
von Berlinfee15, 15

Guten Abend hello444,

das kann doch nicht so schwer sein die Gedankengänge etwas anders zu sortieren!

Du bist für Dich verantwortlich und hast somit auch Deine Entscheidung gefällt. Nun klopft ein kleines schlechtes Gewissen an, da ER demnächst alleine für seine Person und damit auch für seine eigenen Entscheidungen Verantwortung übernehmen muss. Alles im grünen Bereich:)

Du kannst Dich evtl. als gute Freundin zur Verfügung stellen, falls sich bei ihm Probleme ankündigen, die er allerdings eigenverantwortlich auch lösen sollte. Du wirst sicherlich erstaunt sein, dass andere auch Lösungen finden.

Scheinbar traust Du ihm diese Selbständigkeit nicht zu. Bleibe cool und lass Dich überraschen...aus der Ferne.

Antwort
von Christoph42, 15

Hallo hello444,

wie schön, dass Du Dich für Deinen anscheinend sehr unselbstständigen Ex-Freund zuständig fühlst. Ich habe drei Vorschläge:

1. Falls Du noch Kontakt behalten möchtest, verabredet Euch doch z.B. 2* pro Monat und telefoniert kurz (!) miteinander. Dann kannst Du ihm einen Tipp geben und empfiehl doch außerdem gutefrage.net.

2. Kleb Dir doch einen kleinen Zettel auf den Nachttisch oder so: "Er ist 21 und nicht in meiner Verantwortung".

3. Versuch andere Kontakte/Freunde/Familie etc. von ihm (!) zu aktivieren, damit er sein ganzes Netz nutzen kann.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Lieben Gruß, Christoph

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community