Frage von GirlwithTears, 18

Ich fühle mich Einsam , hab einpaar probleme und traue mich nicht mit jemandem darüber zu reden?

Ich weiß man sollte mit jemandem reden denn ich merke wie ich mich da immer mehr hinein steigere aber dann denke ich immer wieder , andere haben genug probleme da brauchen die meine nicht auch . Und ich hab Angts ,weiß nur nicht genau wovor. Ich bin fast immer traurig und müde und höre nur traurige Lieder ,finde meine Träume und  Serien besser als mein Leben . Was sollte ich machen? Bitte keine blöden kommentare . LG

Antwort
von Aquamarinwave, 18

Hallo GirlwithTears

Du brauchst oder vllt hast du schon jemanden in deinem Leben dem so etwas erzählen kannst, denn Kontakt ist eines der wichtigsten Dinge um die eigene Traurigkeit zumindest kurz zu vergessen oder sich darüber auszusprechen damit du über diese "Traurigkeitsphase" wieder hinweg kommst.

Jeder fühlt sich im Leben mal ausgelaugt, traurig, antriebslos etc. aber man selbst sollte einen Grund dafür feststellen können - wie schon erwähnt vllt brauchst du einfach jemanden zum Reden den du vertraust oder such dir etwas (ein Hobby, eine Beschäftigung usw.) wobei du aufgehst und deine Melancholie vergessen kannst oder über diese hinweg kommst. 

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG Aquamarin 

Antwort
von lolboy2, 8

Trau dich mal jemanden deine Probleme an Komm Reiß dich zusammen das Leben ist kein Ponyhof geh raus unternimm was mit anderen Leuten komm in Kontakt hab Spaß oder fahr in verschiedene Ländere entdecke neues genieß dein Leben sei nicht schüchtern das bringt dir irgendwann Probleme glaub mir Reiß dich zusammen und scheiß mal auf traurige Musik hör dir gute Musik an unternim was mit anderen wenn du deine Probleme nicht anderen erzählst können sie dir auch nicht helfen es gibt Leute die haben ein Haufen von Problemen und trotzdem helfen Sie anderen also reiß dich zusammen und Versuch nicht schüchtern zu sein ist gut gemeint :)

Antwort
von Reineistgott, 11

Jeder hat mal Tiefs. Speziell als Teenager, wenn die Gefühle Achterbahn

fahren. Wenn dass passiert muss man sich helfen lassen.

Von Freunden mit den selben problemen oder von freundlichen gleichaltrigen aus dem Internet (Ich weiß das, dass nicht unbedingt die sichersten

Informationen sind, jedoch benötigt man in solchen Phasen hilfe).

Ich hatte trotz meines doch noch sehr jungen alters schon etwas mit solchen

Problemen zu tun und möchte daher meine Hilfe all jenen anbieten, die

nich mit Leuten, die ihnen nahe stehen über so etwas reden können.

Du musst mit jemandem darüber reden. Falls du nicht willst, dass jemand, den du fast täglich siehst dadurch belastet wirst, gibt es viele andere Möglichkeiten. Therapeuten, das Internet oder auch Sorgentelefon etc.

Einfacher wäre es jedoch mit Freunden oder Familie darüber zu sprechen...

Antwort
von jojomoyo, 11

Wenn du dich an keinen verwandten oder freund wenden möchtest dann versuche es dich bei der nummer gegen kummer oder bei einem vertrauenslehrer (falls du noch zu schule gehst) oder so. Die sind darauf ausgebildet.

Antwort
von Thadeus, 13

Dafür sind Freunde und Verwandte aber da.Um sich gegenseitig zu helfen.Egal ob sie selber Probleme haben oder nicht.

Also mich würde es auch interessieren wenn es einen meiner Freunde schlecht geht.

Aber wer nicht redet dem kann nicht geholfen werden 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community