Frage von darja1, 122

Ich fühle mich als Deutsche nicht wohl, was tun?

Hallo. Also ich habe schon 2 andere Fragen diesem Thema gewidmet, aber da hab ich mich wohl sehr schlecht ausgedrückt. Also, ich habe das Problem, dass ich mich als Deutsche nicht wohl fühle, ich fühle mich wie eine Russin. Das hört sich vielleicht harmlos an, ist für mich aber ein sehr großes Problem. Ich habe mich schon viel drüber informiert und die Sprache gelernt. Ich will aber nicht auswandern da ich weiß, dass man in Russland oft ein schweres Leben hat und ich in Deutschland auch nicht alle meine Freunde verlieren möchte. Persönlich habe ich keine Probleme mit Deutschen (kommt halt auf die Personen an), aber ich möchte einfach keine sein. Hoffe man kann mir mit meinem komischen Problem helfen:)

Antwort
von alexklusiv, 56

Ein großer Teil der deutschen Bevölkerung fühlt sich nicht als Deutsche, aber mir ist nicht ganz klar, inwiefern das ein Problem sein sollte, wenn du so oder so nicht auswandern willst. Deutsch ist meine zweite Muttersprache, äußerlich und sprachlich bin ich von einem Deutschen nicht zu unterscheiden, aber das hat doch mit meinem Selbstverständnis nichts zu tun? Das ist bloß ein großer Vorteil im künftigen Berufsleben!

Ich versuche, diesen Zwiespalt zu lösen, indem ich versuche, (zumindest gelegentlich) in Russland arbeiten zu können, ohne auf russlandtypischen Lohn angewiesen zu sein. Deswegen werde ich mich mit meinem Vorabschlusszeugnis bei der Akademie des Auswärtigen Amts bewerben, um, wenn sie mich nehmen, später in möglichst russischen Ländern im Gehobenen Auswärtigen Dienst arbeiten zu können. Dafür bekommt man nicht nur einen deutschen Lohn, sondern auch einen erheblichen vierstelligen Auslandszuschlag.

Vielleicht findest du auch z.B. ein deutsches Unternehmen, welches einen Ableger in Russland hat oder dort Leute braucht? Wäre doch eine Idee!



Um mich in dieser Hinsicht besser zu fühlen, worum es dir ja auch zu gehen scheint, versuche ich zum Beispiel meinen kleinen Teil dazu beizutragen, in Deutschland verstärkte Integration mit Russland als wesentlichstem strategischen Partner populär zu machen. Dann fühlt man sich nicht mehr so wie ein Verräter, weißt du.

Kommentar von dimawowaputjew ,

Das mach ich auch, mit dem AA ;-) gute Idee! Leider ist die Bewerbungsfrist am 20.10. abgelaufen((

Kommentar von alexklusiv ,

Das weiß ich auch, mein Vorabschlusszeugnis bekomme ich aber auch erst noch, ich könnte mich so oder so noch nicht bewerben. Hast du dich jetzt schon beworben oder erst nächstes Jahr wie ich? Wenn Letzteres zutrifft, kreuzen sich unsere Wege ja vielleicht einmal :)

Antwort
von ArnoldBentheim, 13

... ich fühle mich wie eine Russin ... Ich will aber nicht auswandern da
ich weiß, dass man in Russland oft ein schweres Leben hat ...

Im Klartext bedeutet das: du schätzt die Freiheiten und Segnungen, die Deutschland dir bietet, sehr, aber willst mit Deutschland im Prinzip nichts zu tun haben, geschweige denn für das Land eine Gegenleistung erbringen, sondern lieber Russin sein.

Deine Haltung ist in hohem Maße inkonsequent. Wenn dir Russland persönlich soviel näher steht als Deutschland, dann solltest du auch entsprechende Folgerungen daraus ziehen und nach Russland übersiedeln. Dort kannst du dich dann dafür engagieren, dass das Land deiner emotionalen Wahl demokratisch, rechtsstaatlich und sozial umgestaltet wird. Deine russischen Landsleute werden es dir danken!

MfG

Arnold

Antwort
von quantthomas, 37

Das ist wahrscheinlich nur die Sehnsucht nach Putin, dem starken Mann von Mütterchen Russland. 

Der ist aber leider schon vergeben. Als Ersatz könntest du dir vielleicht einen Russischen Mann angeln, dann brauchst du nicht auszuwandern und kannst nebenbei die Sprache lernen. 

Antwort
von Schuhu, 52

Da du nun mal eine bist und auch hier bleiben willst, wird dir nichts übrig bleiben als tatsächlich weiterhin eine Deutsche zu sein, die sich mit ihrer Nationalität nicht wohlfühlt.

Antwort
von almmichel, 27

Da gibt es nur eine Konsequenz Russin zu werden oder zu sein. Dahin gehen wo du dich als Russin wohlfühlst. Glaub mal es kommen Zeiten da wärst du froh und stolz eine Deutsche zu sein.

Kommentar von Schuwidu ,

am besten eine koelsche Frau.

Antwort
von TitusPullo, 38

Spätestens wenn der Krieg ausbricht wirst du dich entscheiden müssen :D

Antwort
von wfwbinder, 12

Du bist deutsche, weil Du die Staatsangehörigkeit hast.

Du möchtest auch in Deutschland leben, weil hier Diene Freunde sind und Du die Wirtschaft schätzt.

Aber wo ist das Problem, wenn Du Dich der russischen Kultur widmest?

Antwort
von LaQuica, 23

Kommst du denn aus Russland oder deine Familie ? Wenn nicht versteh ich überhaupt nicht wie du darauf kommt das man einfach so selbst bestimmen kann was für ein Landsmann man Ist . .  :D

Antwort
von sacredrain, 15

Wie fühlt man sich denn als Russin oder eben als Deutsche? Ich sehe mich einfach als Mensch, der halt zufällig innerhalb der Grenzen von Deutschland geboren wurde. Heimat ist, wo Freunde und Familie sind, nicht die Linien auf einer Weltkarte, die durch Krieg und Friedensverträge ausgehandelt wurden.


Antwort
von Lukei, 5

Dein Gefühl kann ich vollkommen verstehen. Mir geht es genauso. Ich fühle mich hingezogen zu den Phillippinren.

Was du machen kannst ist einfach jedes Jahr seinen Urlaub zu verbringen in Russland. Schliesse dich einem russischen Verein an, wenn es einen solchen geben sollte.

Auch kannst du dich mit russischen Leuten, die hier in Deutschland leben anfreunden und dann könnt ihr euch austausen und du hast die Möglichkeit an kulturellen Veranstaltungen teilzunehmen.

Ich habe 7 Jahre auf den Phillippinen gelebt und ich werde das wahrscheinlich auch wieder machen, dann aber werde ich im Jahr 6 Monate mich dort aufhalten im Jahr.

Als Rentner kann man das ja so machen. Aber bei einer Schülerin oder wenn man in Ausbilldung ist geht das nicht.

Ferner besteht noch die Möglichkeit sich per Internet mit Russen anzufreunden, dann kannst du chatten mit Skype und mit einem Messenger sich gegenseitig schreiben und austauschen.

Antwort
von Secretstory2015, 42

Was Du bist, kannst Du nicht ändern. Aber es ist vollkommen legitim, dass Du Dich Russland zugehörig fühlst.

Antwort
von josef050153, 5

Warum gehst du nicht in ein anderes Land? Es gibt etwa 400 davon auf der Welt!

Antwort
von Liesche, 25

Du mußt ja nicht nach Rußland gehen, geh in eine der Staaten der früheren UDSSR; die deutschen Freunde werden Dich eines Tages nicht mehr mögen, wenn Du ihnen erklärst, daß Du eigentlich keine Gefühle als Deutsche hast.

Kommentar von Petruschkaa ,

das würden wohl nur nazis machen

Kommentar von Liesche ,

Wo sind hier Nazis?

Antwort
von Realisti, 29

Du hast dir eine Traumwelt geschaffen und sie Rußland genannt. Das klappt so gut, dass du die Traumwelt und Rußland nicht mehr unterscheiden kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community