Frage von Mayamaryam, 103

Ich frag mich ob ich mit 13 Depressionen haben kann und ob ich davon Bauch schmerzen ,Übelkeit und Schwindel Gefühl auftreten kann ?

Antwort
von Ateliam, 41

Hey,

Ich rede ihr von Erfahrungen. Depressionen können schon im Kleinkindalter auftreten.

Das kommt auf deine Erlebnisse an, dein Umfeld und den Umgang anderer Menschen gegenüber dir.

Depressionen können genau diese Krankheiten versuchen. Denn sorgen und Ängste erzeugen Bauchschmerzen und Übelkeit usw.

Wichtig: wenn du denkst dass du depressionen hast wende dich an deine Eltern. Wenn du viel Kummer hast und Ängste brauchst du einen Menschen zum reden dem du Vertraust!!!

Wenn du zu du einen Eltern kein Vertrauen hast (aus welchen Gründen auch immer)oder wenn diese es nicht verstehen!:  wende dich an deinen Hausarzt. Dieser unterliegt der Schweigepflicht und wird der helfen.

Letzter Satz: Mit 13 legt fängt man an Gefühle und Erlebnisse zu verarbeiten. Wenn diese in dir Angst und Kummer verursachen kann sich das von Jahr zu Jahr aufbauen. Deshalb ist es wichtig früh zu handeln indem man sich jetzt schon Hilfe holt.

Kommentar von Mayamaryam ,

Okay danke also denken sie ich sollte mich wieder an meine alte psychologin wenden ? Denn mit meiner mum will ich da nicht darüber reden da sie auf Entgiftung is und mein Vater hat eine neue Frau und so ..

Antwort
von Jeally, 6

Depressionen in den Alter sind schon möglich. In den meisten Fällen ist es aber die Pubertät und evtl. eine depressive Verstimmung. Wenn du aber denkst, dass es dir wirklich schlecht geht und du dir Hilfe wünscht, dann geh zu einem Psychologen. Der kann dir dann sagen was bei dir los ist und dir helfen. Es ist nur wichtig, dass man seine Gefühle ernst nimmt und dementsprechend handelt. Glaub mir bei mir haben sich die ersten Symptome eine Depression bzw. depressiven Verstimmung mit Anfang 14 gezeigt, aber ich habe sie bis Ende 15 nicht erst genommen und bin nun seit fast 3 Jahren wegen starken Depressionen in Therapie

Antwort
von Summerween, 25

Depressionen sind in dem Alter zwar möglich, aber deiner Beschreibung nach zu urteilen (in einem der Kommentare) würde ich sagen, dass du im Moment einfach nur ziemlich viel Stress hast. Dennoch sind deine Symptome vermutlich psychosomatisch bedingt, eben durch diesen Stress. Lass dich trotzdem mal vom Arzt durchchecken um schlimmeres auszuschließen. Man weiß ja nie.

Antwort
von oldietrartor, 3

hallo. ich hatte im deinem alter auch immer bauchschmerzen bei angst zB wegen der schule vor einem test/ schularbeit, angst vor schlechten noten da ich immer ein schlechter schüler war.  

hatte zusätzlich auch noch übelkeit und erbrechungen zur angst.........  Ich hatte fast jeden morgen bauchschmerzen ....

ab und zu auch durchfall........ das hat sich aber im laufe der zeit sehr verbessert mittlerweile bin ich mittem im berufsleben und es tritt nur mehr sehr selten ein.

Antwort
von Powergirl2222, 5

Ja kannst du mit 13 weil es eine ganz normale psychische Krankheit ist. Und die Symptome sprechen auch dafür. Ich zeige auch öffter mal am Tag Symptome.

Antwort
von DJFlashD, 34

Das nennt man pupertät, keine sorge ^^

Kommentar von Helpi222 ,

Oder Depression

Kommentar von Mayamaryam ,

Aber es War nicht normal ich konnte heute nicht klar denken ich musste die ganze zeit daran denken was passier wenn meine Mutter wieder zu Drogen zurück greift und was wenn sie daran wieder stirbt ich hab am ganzen Körper gezittert und fast denn ganzen tag geweint das is doch nicht normal ausserdem meinte meine ehmalige psychologin zu der ich seit 3 monaten nicht mehr geh das ich ein trauma habe .

Kommentar von DJFlashD ,

mit 13? zu 98% pupertät, man muss aufpassen dass man traurige jugendliche nicht mit depressiven Menschen auf eine ebene stellt

Kommentar von Mayamaryam ,

Ausserdem habe ich gelesen das es auch an den Eltern liegen kann meine Mutter hatte kein einfaches leben eben so die Mutter von meiner und beide haben Depressionen 

Kommentar von DJFlashD ,

aaah jetzt kommen infos, Depression würd ich das nicht nennen, ist ja eher so ne Angst... dass sie "wieder stirbt" ist allerdings ne interessante Aussage... sie lebt doch, da kann sie nicht gestorben sein o.O an deiner stelle würd ich mich erstmal beruhigen und mir dann Zeit für meine arme Mutter nehmen, wobei man darauf achten kann dass sie keine Drogen nimmt

Kommentar von DJFlashD ,

dann wirds Zeit diese Reihe zu unterbrechen oder? sonst denken sich deine Kinder das gleiche usw usw... denk positiv, pass wie gesagt auf deine Mutter auf und zeig ihr dass sie dir wichtig ist, dann machts irgendwann klick und sie wird nicht mehr daran denken Drogen zu nehmen ect

Antwort
von MindShift, 5

Ich denke, das geht schon.

Antwort
von goodgirl1dx, 33

Nur weil du jetzt ein bisl Stress hast mit deinen 13 Jahren heißt es nicht gleich das du Depressionen hAst! Manchmal glaube ich das Ihr Kinder heutzutage iWie wollt, das ihr sowas habt.

Kommentar von Helpi222 ,

Du siehst nicht viel älter aus :P

Kommentar von Mayamaryam ,

Wieso sollte ich das wollen mir geht es einfach schlecht  tut mir leid das ich mich das frage

Kommentar von goodgirl1dx ,

Naja mit 19 Jahren bin ich um ganze 6 Jahre älter ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten