Frage von schnitzelgirly2, 11

Ich fliege in ein paar Wochen nach Frankreich und habe schreckliche Höhen- und Flugangst. Was kann ich dagegen machen?

Den Flug kann ich nicht mehr absagen, es ist ein Schüleraustausch und die Flüge sind längst gebucht. Wir fliegen zwar nicht lange aber die letzten Male als ich irgendwo hin geflogen bin hatte ich bei jedem Mal schlimmere Panikattacken und ich habe am ganzen Körper gezittert, ich habe geweint und bin sogar einmal in Ohnmacht gefallen. Schon wenn ich im ersten oder zweiten Stock bin und aus dem Fenster gucke wird mir richtig schwindelig. Was soll ich denn tun? Ich will meiner Klasse auch nicht den Flug versauen, denn die freuen sich schon alle richtig doll. Danke!

Antwort
von themachina, 11

Gibt ja nur zwei Möglichkeiten: entweder du bleibst daheim (sprich, meldest dich krank) oder du fliegst mit. 

Solltest du dich für Möglichkeit 1 entscheiden, brauchst du eine Entschuldigung (ggf. auch ein Attest).

Bei Möglichkeit 2 musst du eine Möglichkeit finden, dich zu beruhigen. Wärst du nicht minderjährig, würde ich dir raten, einen Schnaps zu trinken. :D Aber du hast Angst/Panik, das kann man nicht mit einem geschickten Kniff wegkriegen, das bedarf einer Therapie. Und die schaffst du in der Zeit wohl nicht mehr. 

Antwort
von SykoGhoul, 2

Ich versteh zwar nicht warum du den Flug dann ueberhaupt gebucht hast aber guut...Es klingt ziemlich schlimm...Also mir helfen z.B. im Auto (mir wird wirklich extrem schnell schlecht) Schlaftabletten. Ich glaube die sonstigen ''Regeln'' bei Flugangst kennst du schon also nicht aus dem Fenster gucken, versuchen zu schlafen oder dich mit deinen Freunden abzulenken oder zu lesen. Auf jeden Fall viel Glueck

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community