Frage von Losford3578, 209

Ich finde kein lösung, Selbstmord?

Hallo Zusammen

Ich bin 18 Jahre alt und Männlich. Ich bin im 1.Lehrjahr als Logistiker und es gefällt mir überhaupt nicht bei dieser Firma aufhören da mich sonst mich mein Vater schlägt oder ich sonst nicht's mehr finde und die Wechseln kann ich die Firma auch nicht. Bitte helft mir die Treiben mich in den Selbstmord...

Support

Liebe/r Losford3578,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte zusätzlich mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Chris vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Kabeltante1266, 48

Du hast deine Frage schon ähnlich gestellt. Du bist 18, kannst also selber über dein Leben und deine Ausbildung entscheiden. Keiner kann von dir verlangen, etwas zu tun, was dir nicht gefällt. Wenn du derzeit keine andere Alternative hast, dann such dir eine auf Dauer. Auch wenn es länger dauert. Such dir einen Arbeitgeber, der dir eine Berufs-Chance gibt, damit du deine jetzige Lehre abbrechen kannst und wenn du eine andere Stelle gefunden hast, kündigst du und gehst dorthin. Beim ersten großen Problem, das dir als 18-Jähriger widerfährt, gleich an Selbstmord zu denken, ist - sorry - totaler Quatsch und zeigt nur, dass du mit Problemen nicht umgehen kannst sondern gleich davonlaufen willst (wobei "davonlaufen" noch besser ist als sich deswegen gleich umzubringen). Probleme (und in deinem Leben wirst du sicher noch manche haben) sind dazu da, dass man sie löst und nicht, dass man sich deswegen gleich das Leben nehmen will. Ändere was an deinem Leben - du bist volljährig!!!! Und es gibt immer einen Plan B. Lass dir vom Arbeitsamt helfen. Lies Stellenanzeigen. Ergreif die Initiative und tu selber was, um deine Situation zu ändern. Dann schaffst du das auch. Und wenn du das erst mal geschafft hast, kannst du stolz darauf sein, dass du - nur du! - das hinbekommen hast und das gibt dir auch künftig den Mut, Probleme zu lösen. Selbstmord ist da der völlig falsche (und - nochmals sorry) feige Weg! Ich drück dir die Daumen. Du schaffst das!

Kommentar von Losford3578 ,

Vielen Dank wenigstens jemand der eine anständige und richtige Antwort gibt

Antwort
von TlGER, 69

Hey Losford,

Deine Situation ist schwierig. Wir alle haben in unserem Leben
schwierige Phasen, in denen wir denken, dass es keinen Ausweg gibt. Auch ich befand mich schon öfter in so einer Situation. 

Dein Vater schlägt dich? Da musst du dir Hilfe holen. Anders kommst du da wahrscheinlich nicht raus!

Versuch doch mal mit Deinen Eltern zu reden. Egal wie alt Du bist, Deine Eltern haben Dich aufgezogen, denkst Du, dass sie dir jetzt nicht helfen würden oder könnten?

Wenn Du das nicht möchtest, kannst Du Dich auch mit Leuten von der
Telefonseelsorge unterhalten, die Dir gerne zuhören werden. Die sind supernett, glaube mir, ich spreche aus Erfahrung. Probiere es doch einfach mal aus. :-)

Tel: 0800/111 0 222 oder 0800/111 0 222

(gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz)

https://www.nummergegenkummer.de

Psychologen sind echt nichts Schlimmes. Wenn Du irgendwann mal
versuchen möchtest, über einen Psychologen oder eine Psychologin Hilfe zu
suchen, musst Du da nur anrufen, wie in einer Zahnarztpraxis. Der Psychologe wird sich ein wenig mit Dir unterhalten. Eventuell gibt er Dir ein paar Fragebögen, die Du ausfüllen kannst. Das macht es ihm leichter. Er muss nicht zehn Stunden mit Dir quatschen und weiß, was mit Dir los ist und hilft Dir.

Wende Dich an Freunde. Die können dir auch Mut und Kraft spenden. Dafür
sind Freunde da. Und wenn Du Dir denkst, dass sie Dir nicht helfen werden, kann ich Dich beruhigen. Was würdest Du tun, wenn Dir jemand so etwas anvertraut? Du würdest der Person doch auch helfen, oder?

In dringenden Notfällen kannst Du immer die 112 anrufen.

Glaub mir, jeder steckt mal in so einer Situation. Vielleicht nicht in
derselben aber in einer Ähnlichen.

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du auch gerne die
Freundschaftsfunktion nutzen und mich persönlich fragen. Ich werde Dir dann so schnell wie möglich antworten.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.

TIGER

Antwort
von Boden4, 15

Hey
Du bis 18 Jahre alt , das heißt die stehen alle Möglichkeiten offen . Wenn du ganz weit weg willst und dich auch zuhause nicht mehr wohl fühlst wegen dein Vater , kannst du ausziehen und einen anderen Job suchen der dir auch gefällt . Wenn dir das auch nicht hilft kann man auch ein Auslandsjahr machen .
Du kannst auch in einer WG ziehen oder geht's für eine Zeit zu deinen besten Kumpel bist du was Neues gefunden hast . In welcher Richtung würden du den gehen wollen , was für ein Beruf suchst du den ?
Ich kenne paar Leute dich neue Leute suchen  , wenn du magst und interessiert bist kannst du dich melden
LG Boden ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir weiterhin viel Glück und Erfolg

Antwort
von silberwind58, 47

Wenn Du schon an Selbstmord denkst,solltest Du unbedingt was ändern an Deiner Situation. Hast Du niemanden ,dem Du Dich anvertrauen kannst? Versuch einen anderen Ausbildungsplatz zu suchen,vielleicht kannst Du übergangslos wechseln,damit Dein Vater nicht überreagiert. Ein Gespräch mit Deiner Mutter solltest Du auch anstreben.

Antwort
von wilees, 23

Wende Dich als junger Erwachsener ans Jugendamt und fordere ! Hilfe ein.

Welche Innung oder Kammer ist für Dich zuständig - bitte wende Dich dorthin. Laß dies möglicherweise von einem Menschen mit Lebenserfahrung tun, da Du sellisch sehr angeschlagen bist.

Geh zu Deinem Hausarzt und sprich das Problem an.

Wer aus dem Umfeld - z.B. Onkel, Tante etc. könnte Dich unterstützen? Geh auf sie zu und erzähle von Deinen Nöten.

Und eine mögliche falsche Berufswahl läßt sich korrigieren. Du bist volljährig und kannst diese Entscheidung alleine fällen.

Selbstmord ist kein Weg.

Antwort
von Sagedrake, 48

Körperliche Gewalt ist eine Straftat, somit kannst du dir das deutsche Rechtssystem zum Vorteil machen und deinem Vater verbieten, dich zu schlagen, weil er sonst mit rechtlichen Folgen rechnen muss... 

Hast du denn keine Möglichkeit, mit ihm darüber zu reden, dass es dir überhaupt nicht gefällt? Was willst du denn stattdessen machen?

Antwort
von thetee99, 36

Findest du das nicht ein bisschen zu dramatisch?! Mit 18. Jahren im ersten Lehrjahr zu sagen: "ich kann nicht mehr, ich bringe mich um"!??? Jeder musste durch eine mehr oder weniger harte Lehrzeit und das ist ja erst der Anfang und nicht das Ende von deinem Berufsleben... du hast noch unendlich viele Möglichkeiten entweder danach etwas anderes zu machen, oder dir eben jetzt parallel zur Ausbildung eine andere Lehrstelle zu suchen und erst wenn du was gefunden hast, zu kündigen, bzw. deine Ausbildung in einem anderen Betrieb fortzusetzen... du bist 18 und damit Volljährig. Keiner kann dich zwingen zu Hause wohnen zu bleiben... nimm dein Leben selbst in die Hand.

Antwort
von Tige8822, 38

Such dir einen neuen Job während du noch die Ausbildung zum Logistiker macht und das so oft bis du einen Job bekommst und egal wo! Deutschlandweit. Und wenn du ihn hast suchst du dir dort eine neue Wohnung. Du bist ja schon 18 ..und ziehst da hin. Da bist du auch weg von deinem Vater und von den Selbstmordgedanken:)

Antwort
von xnihc, 46

Such dir n neuen Job und zieh mithilfe des amtes aus. Kein grund so n drama zu schieben

Antwort
von Wonnepoppen, 25

Dein Vater schlägt dich?

du bist 18, warum wohnst du überhaupt noch zu Hause?

Im ersten Lehrjahr sollte man eigentlich schon noch etwas Durchhalte Vermögen haben u. die Flinte nicht gleich ins Korn werfen?

Was ist denn soooo schlimm an der Arbeit, daß du sogar an Suizid denkst?

Antwort
von Hexe121967, 56

was genau gefällt dir denn nicht in dieser firma?

Kommentar von Losford3578 ,

Ich fülle nur die Regale und bin der einzige Lehrling und zwar die ganzen 3 Jahre lang

Kommentar von MrJava88 ,

Frag mal ob du Wühltisch mal aufräumen darfst. Ist bestimmt ein neuer Horizont

Kommentar von Wonnepoppen ,

Im ersten Lehrjahr sind die Tätigkeiten nun mal noch begrenzt, das wird noch  anders!

Antwort
von galaxyacerr, 18

Es gibt immer eine Lösung, das ist kein Ausweg! Leider hab ich nicht genug Infos für Vorschläge, du musst vielleicht deine Lebenslage besser beschreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten