Frage von Volkshochschule, 30

Ich finde jemand anderes für die Vertretung oder Ich finde jemand anderen für die Vertretung?

Antwort
von Gimpelchen, 17

Bei Fragen, bei denen man sich unsicher ist, stellt man den Satz einfach um: Für die Vertretung  werden wir einen geeigneten Ersatz finden.

Oder: Für.... werde ich mich um einen geeigneten Ersatz kümmern.

Kommentar von supersuni96 ,

Gib doch gleich zu, dass du es nicht beantworten kannst. Der Fragende möchte den Satz nicht umstellen, sondern eine richtige Antwort bekommen.

Kommentar von Gimpelchen ,

Richtig! Ich war mir unsicher und wollte dennoch gerne helfen - welches mir ja auch in vorzüglicher Weise gelungen ist! (Googeln kann doch jeder Anfänger! )

Supersuni96....deine Antworten den Helfenden gegenüber lassen vom "Ton" her auf ein nicht gerade starkes 'ICH' schließen...Du versuchst dich ZU SEHR zu profilieren.Wie schade.

Kommentar von Tamtamy ,

Not macht erfinderisch! (:-)

Antwort
von Tamtamy, 16

Es ist beides möglich.
Im Duden findet sich als Beispiel:

"an der Tür stand jemand ander[e]s (seltener: anderer)"

http://www.duden.de/rechtschreibung/jemand

Kommentar von supersuni96 ,

Und auch das ist kein passendes Beispiel, weil du hier den Nominativ verwendest. Dann heißt es: "WER oder WAS stand an der Tür".

Antwort: "An der Tür stand jemand anderes."

Tut mir leid, auch du hast die Frage nicht verstanden und falsch beantwortet. Somit bekommst auch du eine 6.

jemand anderes ist nämlich in o. g. Beispiel unmöglich!

Kommentar von Tamtamy ,

Klug erkannt, dass in dem Beispiel der Nominativ Verwendung findet!
Da wir aber doch in der Lage sind, entsprechend den Erfordernissen, eine Beugung des Nomens vorzunehmen, gelangen wir relativ mühelos zu dem von mir genannten Ergebnis. (:-))

Antwort
von supersuni96, 12

Ich finde jemand anderen für die Vertretung.

Das ist der Akkusativ, da du fragen kannst: "WEN finde ich für die Vertretung".

Daher "anderen"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten