Frage von maikkai, 20

ich finde die grenze von 1ng ...ungerecht und kann man nicht mit 0,5 pro.. vergleichen?

Antwort
von maikkai, 8

naja wurde einer mal gewogen um diese werte zu ermittelm also ich wige nicht so viel von daher hab ich wohl immer die aloch karte ...aber mal im ernst wie komm die auf den werd

Antwort
von matmatmat, 9

Ja genau. 1 nano-gramm ist auch so schwer abzuwiegen. Ungerecht. Bin voll deiner Meinung... 1 ng von was? Welche Grenze?

Kommentar von maikkai ,

also in ihrem blut wurden 4,5 ng/ml ( THC) - 2,2 ng/ml (11OH - THC )

Kommentar von matmatmat ,

Ahhh! Jetzt glaube ich zuverstehen. Drogentest (Bluttest) mit dem Ergebniss?

Man weiß von sehr vielen Substanzen, zum Teil aus Tierversuchen, zum Teil aus sehr detaillierten Versuchen mit dem Menschen, welche Grenzen dich noch wie beeinflussen. Klassisches Beispiel sind Alkoholwerte "1 Promille" Bedeutet ja 1 mg/g Alkohol im Blut. Da wurden tatsächlich wissenschaftlich Versuche gemacht wieviel schlechter man im Reaktionstest ist, wenn man 0,5 oder 1 Promille Alkohol im Blut hat.

Nimmt man dann "Was die Gesellschaft so meint" und "Was die Politik will" und "Was die Wissenschaft sagt" ein einen Topf entstehen Verbote, Grenzwerte, etc.

ng/ml Blut ist aber *nicht* unfair, nur weil Du leichter bist! Es ist ja die Konzentration im Blut die dafür verantwortlich ist, wie stark Du damit "belastet" bist. Du erreichst den Wert halt früher als andere Leute (und könntest damit sogar Geld sparen ;) und wenn Du dann weiter konsumierst, weil die anderen noch nicht genug haben... bist Du halt schneller über dem Grenzwert.

Antwort
von mrDoctor, 8

Ich runde immer auf kg. Das kann ich immerhin mit meiner Personenwaage abwiegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community