Ich fange am 1.5 einen neuen Job an und beziehe auch von der Krankenkasse schon Krankengeld. Muss ich das meinem neuen Arbeitgeber sagen das ich noch krank bin?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du nicht über den 01. Mai hinaus krank geschrieben wirst, was ich ja mal nicht hoffen möchte, dann musst Du das dem neuen AG nicht mitteilen. Das interessiert die herzlich wenig, ob Du in der Vergangenheit mal krank warst.

Gute Besserung. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elli20021986
18.03.2016, 10:04

Danke Lilo. Nach dem 1.5 bin ich defintiv nicht weiter krank. Habe fristgerecht zum 30.04 meinem alten Arbeitgeber gekündigt. Könnte es da probleme geben aufgrund des Krankengeldes?

0

nein musst du nicht, wenn du ab dem 1.5. wieder arbeitsfähig bist. geht ihn ja auch nichts an, was vor dem Beginn der Beschäftigung mit dir ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angenommen Du wärst auch über den 1. Mai hinaus noch krank geschrieben, was ich natürlich jetzt nicht hoffe, dann müsstest Du dem neuen Arbeitgeber natürlich Bescheid geben. Ansonsten aber eher nicht... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elli20021986
18.03.2016, 10:01

Bis dahin bin ich definitiv wieder fit. Muss ich das denn der Krankenkasse sagen?

0

Solange es nicht über Beginn der Arbeitsstelle hinausgeht. Geht ihn das nichts an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elli20021986
18.03.2016, 09:59

Ich habe mein altes Arbeitsverhältnis fristgerecht zum 30.04 gekündigt.

0

Gehst du davon aus das du nicht gesund bist? Ist ja nich lange hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elli20021986
18.03.2016, 18:16

Doch bis dahin ist meine Behandlung abgeschlossen und ich werde wieder gesund bzw fit sein

0

Was möchtest Du wissen?