Frage von adelheit11, 21

Ich Existenzgründer. Unterhalt oder Bafög für meinen Sohn?

Liebe Mitglieder,

ich bin 43 Jahre, geschieden. Ab 1.12.2016 bin ich voraussichtlich Existenzgründer, gefördert vom Arbeitsamt. Mein Sohn Lucas ist 20 Jahre und Student. Er ist mit Nebenwohnsitz in einer anderen Stadt gemeldet, da er dort studiert. Bisher hat er von mir 350 Euro Unterhalt plus Kindergeld bekommen und von seinem Vater 300,00 Euro. Ein BAFöG Antrag wurde im letzten Jahr gestellt, aber abgelehnt, da wir als Eltern etwas ( 30,00 Euro) zuviel verdient haben. Nun meine Frage: Kann mein Sohn auch nach der eigentlichen Frist für die Beantragung des BAFöGs noch einen Antrag stellen? Oder was könnte man noch tun, um den Unterhalt abzusichern? Sozialamt? Ich habe Angst, dass ich meinem Sohn in den ersten Monaten der Existenzgründung keinen Unterhalt bezahlen kann. Bin gerade wirklich unwissend, hilflos und überfordert. Vielen Dank im Vorraus!

Antwort
von Saisonarbeiter2, 16

selbst, wenn das sozialamt dir unter die arme greifen sollte, musst du das zurückzahlen.

also warte, bis du dir die selbständigkeit - nicht auf kosten deines kindes - leisten kannst.

Kommentar von adelheit11 ,

Die Antwort war kontraproduktiv. Ich starte aus dem Arbeitslosen-Status. Das heißt: Ich beziehe Arbeitslosengeld. Worauf soll ich warten?

Kommentar von Saisonarbeiter2 ,

dass du arbeitslos bist, geht aus dem text oben nicht hervor. gedankenlesen kann keiner.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community