Frage von Schischa3, 86

Ich esse zu ungesund, wie kann ich das ändern?

Ich esse etwa 400 g Schokolade in der Woche. Ich bin über Mittag während der Schulwoche nie zu Hause und kaufe mir das Mittagessen in einem normalen Lebensmittelladen. Ich esse auch zu viele Butterhörnchen (oder wie man diese auf Deutsch nennt). Ich habe keine Disziplin. Habt ihr Tipps?

Antwort
von Schwoaze, 22

Du kaufst Dir also selbst, was Du essen wirst. Dann kannst Du das doch ganz einfach ändern.

Kauf Dir pro Tag nur noch eine kleine Tafel Schokolade. Zu jedem Essen 1 Apfel und 1 Banane. Das Obst isst Du VOR dem Essen.... man gewöhnt sich daran.

Du kannst zum Essen auch 1 Gurke oder ein paar Tomaten essen... Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wäre natürlich interessant zu wissen,  was Du normalerweise als Mahlzeit isst.

Kommentar von Schischa3 ,

Wenn ich nicht zu Hause esse, dann esse ich meistens Brötchen, (Butter) Hörnchen, Schokolade, verschiedene Arten von Strudel (salzig), Aufschnitt (am liebsten Roastbeef). Jeden Tag etwa 2 oder 3 von diesen Sachen. Und ich trinke meistens Wasser, Milch, Smoothies oder Fruchtsäfte.

Kommentar von Schwoaze ,

... alles besser als täglich Mc irgendwas.

Du, so übel finde ich das nicht. Du könntest natürlich auf Vollkorngebäck umsteigen, und wie gesagt mehr Obst und Gemüse einbauen, dafür 1 Strudel weniger.

Prinzipiell ist es begrüßenswert, wenn Du Dir über Deine Ernährung Gedanken machst. Jetzt muss der 2. Schritt folgen. Mach lieber viele kleine Schritte, statt radikal alles zu ändern, denn das hältst Du wahrscheinlich nicht durch.

 

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 25

Am besten funktioniert das immer, wenn auch noch andere Familienmitglieder mitziehen. Alleine ist es immer sehr schwer, seine Ernährung umzustellen.

Frage doch mal Deine Familienmitglieder, ob auch sie mitziehen würden, wenn es allgemein um eine bessere und gesündere Ernährung geht (oder lebst Du alleine ... dann ist es natürlich schwieriger?).

Wenn Du alleine lebst, dann frage Freunde, ob sie häufiger mal Lust haben, zum Kochen zu Dir zu kommen. Das macht immer großen Spaß und man lernt auch viel von anderen.

Ansonsten rufe mal bei Deiner Krankenkasse an. Fast alle Krankenkassen bieten kostenlose Ernährungsberatungen an und dort kann man Dir auch sagen, wie Du langfristig Deine Ernährung ändern kannst.

Meistens funktioniert die Hau-Ruck-Methode nicht. Einfacher ist es, sich langsam umzustellen. Wenn Du jetzt schreibst, dass Du pro Woche 400 g Schokolade isst, dann solltest Du diese 400 g langsam reduzieren. Lege Deine Schokolade in einen Schrank, wo Du 7 Fächer bastelst. Für jeden Wochentag ein Fach. Pro Tag legst Du Dir etwas Schokolade ins Fach und wenn diese Schokolade alle ist, dann gibt es auch nichts mehr. Sorge dafür, dass gar nicht mehr Schokolade im Haus ist, denn dann ist die Verlockung auch gar nicht erst gegeben. Was nicht vorhanden ist, kann auch nicht gegessen werden.

Lege zusätzlich in diese Fächer auch immer noch etwas Obst und Gemüse zum Zwischendurch-Naschen mit hinzu. So sollte z.B. in jedem Fach etwas Schokolade liegen, aber auch eine Möhre, ein Apfel, eine Gurke, eine Tomate usw. So kann man sich langsam an gesunde Lebensmittel heranführen.

... und wie gesagt ... in der Ernährungsberatung kann man auch lernen, beliebte Speisen wie jetzt z.B. Pizza, Spaghetti Bolognese usw. auf gesunde Art und Weise herzustellen, so dass sie trotzdem noch super lecker schmecken.

Du schaffst das. Der größte Schritt ist doch schon mal der, dass Du selber etwas ändern möchtest. Alles weitere ist dann schon viel einfacher. Wie ich schon sagte ... koche viel mit anderen Leuten zusammen. Das bringt immer noch am meisten und macht riesigen Spaß.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück auf Deinem Weg

Kommentar von Schischa3 ,

Meine Mutter stellt das Essen sehr gesund her. Gesünder, als die meisten anderen, die ich kenne. Bis ich 10 war, durfte ich z.B. nicht ins McDonald's, keine Süßigkeiten und keine Schokolade essen.
Jetzt wohne ich bei den Grosseltern und diese sind beim Kochen auch noch akzeptabel.

Das Problem ist, dass ich den Mittag alleine oder mit Freunden verbringe und ich mich dann dort ungesund ernähre. Ich mache das, weil ich mich beim Einkaufen nicht zurückhalten kann. Wenn ich eine 100 oder 200 g Schokoladentafel kaufe, dann ist sie schon weg, wenn ich nach Hause komme.

Kommentar von Sternenmami ,

Du schreibst, dass Du den Mittag zusammen mit Freunden verbringst. Bitte Deine Freunde darum, dass sie ein wenig auf Dich aufpassen. Wenn Du wieder die Verlockung verspürst, eine Schokolade sofort aufzuessen, dann sollen Dich Deine Freunde davon abhalten.

Wenn man etwas nicht alleine schafft, ist es immer gut, wenn man Freunde hat, die einem dabei helfen.

Kommentar von Schischa3 ,

Okay, danke.

Antwort
von koraline, 12

Wenn du schon mal das Bedürfnis hast, deine Ernährung zu ändern, dann tue es. Disziplin muss man sich selber beibringen, wenn sie nicht von außen gefordert wird, d.h. vorher überlegen, sich einen gewissen Plan machen und sich daran halten. Das Essen für die Mittagspausen würde ich mir von Zuhause mitnehmen. Besser sind belegte Brote mit etwas Gemüse oder Obst. Banane für zwischendurch macht auch satt oder Nüsse, Äpfel ... Mache dir mal Gedanken darüber, sonst isst du dich krank.

Butterhörnchen enthalten sehr viel Fett, Weißmehl, auch Zucker, die Kombination ist nicht gut - mir schmecken sie auch, aber ich esse vielleicht einmal in drei Monaten eines. Dann ist der Griff zur Bretzel die bessere Wahl. Dein Schokoladenkonsum ist auch zu hoch. Schaue mal was dir sonst noch schmeckt und gesünder ist. Ausnahmen kann man machen, der überwiegende Teil der Nahrung aber, sollten nicht leere Kalorien sein.

Expertenantwort
von Vivibirne, Community-Experte für Gesundheit, 2

Disziplin aufbauen und seine ziele verfolgen ist das einzige was dir hilft !!

Antwort
von youcanmakeit, 23

Versuche einfach,es langsam herunterzuschrauben.Zum Beispiel statt 400 g 300 g,oder nur 4 statt 8 Butterhörnchen.Jede Woche etwas weniger von dem essen,vielleicht schaffst du es dann,komplett damit aufzuhören oder weniger davon zu essen. Viel Glück noch! :)

Antwort
von youmatter, 24

Da musst du einfach drauf achten, aber pass auf, das kann sich auch zum Zwang entwickeln.

Antwort
von Schewi, 22

Du isst gesund indem du es einfach tust. So einfach ist das.
Bereite dir dein Essen am Tag davor einfach vor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community