Frage von Jamo90, 155

Ich ertrage es nicht mehr wenn mein Freund arbeiten geht. Ich weiß nicht, was ich tun soll?

Ich bin seit einem dreiviertel Jahr mit meinem Partner zusammen. Wir haben viele Gemeinsamkeiten und verstehen uns gut. Er arbeitet im 24 Stunden Dienst. Zu Beginn war es kein Problem für mich. In der Zwischenzeit ist einiges vorgefallen, er ist nach der Arbeit anstatt morgens nach Hause zu kommen abgehauen, hat sich nicht gemeldet und war nicht erreichbar. Ich habe ihn mehrfach gebeten, nur kurz Bescheid zu sagen, wenn er weg ist, weil ich mir ziemlich Sorgen gemacht habe. Zudem, und das ist für mich ganz schwierig zu ertragen, war es neulich so, dass ich spontan ins Krankenhaus gekommen bin und dort 6 Stunden ziemlich fertig in der Aufnahme lag. Mein Partner war arbeiten. Ich rief ihn an und bat ihn zu kommen, bzw ging ich erstmal sogar davon aus. Er kam nicht, mit den Worten 'ich würde gerne aber ich muss arbeiten'. Das ist mir ein Rätsel, ich kann nicht verstehen wie man so kalt sein kann. Er hatte mir vor längerem schon gesagt dass dieser Job nicht sein Traumberuf ist und er sich anderweitig umschaut. Drei Tage nach diesem besagten Sonntag ging es mir wieder ziemlich schlecht, da das Grundproblem noch nicht gelöst war. Er war wieder arbeiten. Er sicherte mir nach dem Sonntag zu, mich nie wieder so im Stich zu lassen weil es ihm, so sagte er, unfassbar leid tat. Drei Tage später rief ich ihn dann an und sagte wie schlecht es mir gehe. Er kam nicht, er ließ mich wieder kalt alleine. Nun weiß ich nicht, was ich tun soll. Ist das normal? Muss ich soetwas akzeptieren, weil die meisten Menschen so handeln würden?

Antwort
von Kirschkerze, 88

Ähm ich weiß ja nicht wie es bei dir aussieht aber nicht jeder kann "einfach mal so" von der Arbeit weg. Das heißt imho = Kündigung bzw. Abmahnung wenn man "einfach mal so abhaut" wenn man eigentlich im Dienst ist und keine Gleitzeit hat. Ich persönlich finde: Ja das musst du akzeptieren. Der Partner kann und muss nicht immer springen wenn es einem schlecht geht (auch wenn es natürlic hwünschenswert wäre...aber auch du bist mal in Situationen wo du einfach nicht kannst). Wenn du das nicht akzeptieren willst dann trenne dich. Mit Kälte hat das meiner Meinung nach nichts zu tun

Kommentar von DeniiisFB ,

Wenn die Person im Krankenhaus liegt,dann sollte der Chef eigentlich schon soviel Einsicht haben und seinen Mitarbeiter gehen lassen.Er ist ja nicht immer weg. 

Wenn ich aber wüsste,das es nichts schlimmes ist,und der Chef sowieso stress schiebt,würde ich auch nicht direkt kommen 

Kommentar von Kirschkerze ,

Ich weiß ja nicht was die Dame hat aber angenommen es ist keine schwere Krankheit...da könnte ich auch nicht alle 3 Tage anrauschen wenn etwas ist (und selbst wenn es eine schwere ist...irgendwie muss man den Unterhalt ja verdienen)

Kommentar von konstanze85 ,

Sie lag nicht im Krankenhaus, sie hockte 6 Stunden lang in der Aufnahme, und einen Notfall läßt man wohl kaum so lange da sitzen. Das klingt nun nicht gerade nach Totkrank oder Not-OP.

Antwort
von konstanze85, 37

Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber wenn man 6 Stunden in der Aufnahme hockt, handelte es sich wohl eher um die Notaufnahme und Dein Fall war nicht weiter tragisch, sonst hätten sie Dich nicht so lange warten lassen. Und auch hier will ich Dir nicht zu nahe treten, aber geh mal in Dich, und frag Dich, ob dieses Unwohlsein zum Teil vielleicht auch vorgeschoeben ist, um Aufmerksamkeit von ihm zu bekommen. Du wärst halt nicht die erste, die das so macht. Hab ich schon öfter gehört und auch hier gelesen.

Er hat nun mal seinen Job und den muss er machen, er muss ja auch Geld verdienen. Du hast doch sicher auch Deinen Lebensinhalt, Job, Schule, Hobbies, Freunde usw.

Antwort
von Wuestenamazone, 55

Du klammerst weil du Langeweile hast. So in etwa kam da ein Satz. Ich nehme an ihr wohnt zusammen. Wie wäre es wenn du die Hausarbeit machst. Dass er sagt er kommt und dann nicht zu erreichen ist ist nicht ok. Aber er kann nicht jedesmal antanzen wenn es dir nicht gut ist. Gott was hätte ich da machen sollen. Mein Mann war Soldat und nicht mal im Land

Antwort
von DeniiisFB, 64

Naja was soll man dazu jetzt sagen ? 

All das was man sagen könnte,hast du oben schon selbst geschrieben. 

Wenn es dich nicht Glücklich macht,bleibt nur das er sich eine neue Arbeit sucht,indem er mehr Freizeit hat,oder du müsstest dich damit abfinden. 

Bei mir war es damals das gleiche. Ich ging zum Bund und war dadurch natürlich 1 Jahr kaum zuhause.Das ging natürlich auf die Beziehung,und auf dauer ging es nicht mehr. 

Natürlich sollte man kommen,wenn der Partner im Krankenhaus liegt oder sonstiges,aber ich denke nicht das er es extra macht.

Eventuell weißt du ja garnicht wie Stressig das auf der Arbeit ist? Schließlich reden Männer nicht gerne über Probleme'' 

Kommentar von Wuestenamazone ,

Das geht auch nicht wenn er arbeitet. Mein Mann war auch Soldat im Ausland. Ich denke sie klammert und ihm geht das auf den Sack

Kommentar von DeniiisFB ,

Sie klammert ? 

Wenn der Partner ständig nicht da ist,dann ist das verständlich. 

Unverständlich wäre es für mich wenn man wegen jeder Kleinigkeit stresst. 

Kommentar von Kirschkerze ,

Ne, es ist nicht verständlich. Oder wie würdest du dich fühlen wenn du alle paar Tage zu hören kriegst "es geht mir nicht gut und warum zur Hölle kommst du nicht sofort angetanzt wenn es mir nicht gut geht und wieso ziehst du die Arbeit da vor obwohl du gesagt hast du magst sie nicht blablabla"

Kommentar von Thadeus ,

@Dennis,richtig

Wüsten,ist das dein ernst ? Du kennst sie kaum und weißt nicht wie der Tagesablauf ist. Sie hat schon das Recht sich zu beschweren wenn der eigene Partner ständig nicht da ist. Wozu ist der Partner denn sonst da ?

Also halt den Ball flach.

Du brauchst auch deine Geschichte nicht erzählen,da sie kaum sind ergibt.

Kommentar von konstanze85 ,

Er arbeitet im 24-Std-Dienst und das hat sie von Anfang an gewusst. Und wenn man 6 Stunden in der Aufnahme hockt, kann es ja wohl kein Ernstfall gewesen sein. Und ein paar Tage später dann wieder dasselbe Szenario: Mir geht es schlecht, komm von der Arbeit nach Hause, du magst sie doch eh nicht. Ich seh das genau wie Wüstenamazone, sie klammert und will Aufmerksamkeit von ihm. Der sicherste Weg, um ihn loszuwerden.

Antwort
von Jutz53, 16

Man geht arbeiten um Leben zu können .Nach der Arbeit kümmert man sich in der Regel um die Familie. Darf ich mal fragen was du machst. ?

Antwort
von hoth560, 41

Naja wenn er einen strengen Chef hat und keine Wahl hat, dann muss er hin, aber das er dich bei Notsituationen hängen lässt, das finde ich echt hart und dumm von dein Freund. 

Wenn er dich wirklich liebt, dann würde er an diesen Tagen nicht in der Arbeit erscheinen. Er würde zu dir kommen. Er kann sein Chef sagen, dass er dringend aus Not weg muss. Der Chef kann nicht immer nein sagen. 

Sorry, dass ich das jetzt sage, aber vielleicht kann auch sein, dass er dich nicht mehr liebt.

Kommentar von Kirschkerze ,

". Er kann sein Chef sagen, dass er dringend aus Not weg muss. Der Chef kann nicht immer nein sagen. "

Und er kann nicht alle drei Tage sagen dass er daheim bleibt ;)

Kommentar von Wuestenamazone ,

Er soll ja dauernd weg. Und das geklammere wird ihrem Freund auf den Sack gehen. Wenn sie dauerkrank ist hilft der Arzt. Und 24 Stunden Schichtdienst ist auch nicht ohne. Der Chef wird schon zu oft ein Auge zugedrückt haben. Das geht so nicht

Kommentar von hoth560 ,

Dann soll er sein Chef  anlügen (sagen das er krank sei). Sein Chef nutzt ihn doch sowieso aus  er noch nicht mal seine Frau besuchen darf, während sie im Krankenhaus liegt und arbeiten muss. 

Ja aber er kann auch nicht seine Frau in Stich lassen. Familie vor Alles. Er kann nicht einfach arbeiten, während seine Frau im Krankenhaus liegt oder noch schlimmer, was würde passieren wenn Seine Frau am sterben liegt ?? Soll er trotzdem an dem Tag arbeiten?? Die Beerdigung findet stat ??? Soll er trotzdem an dem Tag arbeiten ??? Findet ihr das normal ? Ist das die  Gerechtigkeit einer Ehe oder Familie ? 

Aber ich denke kein Ehemann würde so eiskalt sein, ich denke eher, er liebt sie nicht mehr. Sorry dass ich das sage 

Antwort
von eyrehead2016, 60

Die Welt dreht sich nicht nur um dich. Wenn du deine Arbeit nicht akzeptieren kannst, dann trenne dich

Antwort
von imaawesomee, 67

wenn er Arbeiten ist imho durchaus verständlich. Nicht jeder kann einfach so gehen. 

Antwort
von IamTheBoss2020, 15

ich frag mich eher was du für ne egomanin bist. er arbeitet. geh selbst arbeiten anstatt ihn davon abzuhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community