Frage von SmartArmy, 66

Ich dieses Anschreiben gut?

Sehr geehrte Damen und Herren,

über ....... bin ich auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden und bewerbe mich hiermit um eine Ausbildung zum Bankkaufmann in Ihrem Unternehmen. Mein Name ist ……….ich habe dieses Jahr meine mittlere Reife bei der ………. absolviert. Meine Stärken sind BWL, VWL und Rechnungswesen Sie fragen sich jetzt bestimmt wie kann das sein? BWL ausreichend, VWL befriedigend und Rechnungswesen auch nochmal ausreichend nun gut mit diesem Ergebnis bin ich auch nicht zufrieden, leider sind die sinkenden Noten auf meine familiären Probleme zurück zu führen die ich hatte. Mein Zwischenzeugnis wird Ihnen mehr über die Leistungen berichten, die ich vollbracht habe, als mein Abschlusszeugnis. Aber genug mit den Ausreden ich möchte Ihnen mehr über meine Stärken berichten. Ich bin flexibel, sachlich, ruhig, pünktlich und immer bereit für etwas Neues ich arbeite auch gerne im Team und die Nebennoten bestätigen auch den Fleiß, denn ich vielleicht zukünftig in die ………mitbringe. Mein Hobby ist die Feuerwehr bei der ich als Sanitäter mitwirke. Meine Interessen gelten der Wirtschaft, letztes Jahr durfte ich bei ………. meine Schule vertreten, in diesem Wettbewerb habe ich den 5. Platz von 40 Teilnehmern belegt einen Artikel über diesen Wettbewerb habe ich Ihnen zu gesendet. Ein umfangreiches Allgemeinwissen in anderen Themengebieten ist auch vorhanden wie z.B. Erdkunde, Sozialkunde und Geschichte auch setzte ich mich für ein friedliches Miteinander ein das Projekt ………… das viel Eigeninitiative fordert wurde mit Erfolg an meiner Schule durchgeführt. Eine genauere Beschreibung der Aufgabenfelder steht in dem Artikel drin dass ich Ihnen zu gesendet habe. Weitere Urkunden, Zertifikate und ein Beurteilungsbogen wird Ihnen ein genaueres Bild von meinem Engagement vermitteln.

Ich freue mich sehr, wenn ich mich persönlich bei Ihnen vorstellen darf.

Antwort
von ChristianLE, 40

Gar nicht gut...

Zum einen ist die Form des Schreibens schlecht. Absätze sind das A und O.

Mein Name ist ……….ich habe dieses Jahr meine mittlere Reife bei der ………. absolviert.

Deinen Name sieht das Unternehmen im Briefkopf und im Lebenslauf. Das sollte nicht noch mal im Anschreiben erwähnt werden.

 Sie fragen sich jetzt bestimmt wie kann das sein? BWL ausreichend, VWL befriedigend und Rechnungswesen auch nochmal ausreichend nun gut mit diesem Ergebnis bin ich auch nicht zufrieden, leider sind die sinkenden Noten auf meine familiären Probleme zurück zu führen die ich hatte.

Du solltest so etwas keinesfalls in einer Bewerbung erwähnen. "Ausreden" (auch wenn Du das sicher anders meinst) sind ein absolutes No-Go! Jemand, der sich schon bei der Bewerbung irgendwo herauswindet, wird dies schlimmstenfalls auch im Arbeitsalltag tun.

Außerdem lenkst Du gleich zu Beginn den Fokus auf deine schlechten Schulnoten, so dass der Leser vielleicht schon das Interesse verliert.

Mit einem "Bomben-Anschreiben" sind Schulnoten fast egal.

Mein Zwischenzeugnis wird Ihnen mehr über die Leistungen berichten, die ich vollbracht habe, als mein Abschlusszeugnis.

Das ebenfalls weglassen. Die Zeugnisse fügst Du schon der Bewerbung bei, so dass sich das Unternehmen hiervor ein eigenes Bild machen kann.

Mein Hobby ist die Feuerwehr bei der ich als Sanitäter mitwirke.

Das gehört -wenn überhaupt- eher in den Lebenslauf. Grundsätzlich würde ich das vielleicht komplett weglassen.

Hier fehlt der Bezug zum Job.

 Meine Interessen gelten der Wirtschaft, letztes Jahr durfte ich bei ………. meine Schule vertreten, in diesem Wettbewerb habe ich den 5. Platz von 40 Teilnehmern belegt einen Artikel über diesen Wettbewerb habe ich Ihnen zu gesendet.

Unabhängig von den fehlenden Satzzeichen ist das zumindest inhaltlich ein positiver Aspekt, der die schlechten Schulnoten verdrängt. Das musst Du aber umschreiben.

 Ein umfangreiches Allgemeinwissen in anderen Themengebieten ist auch vorhanden wie z.B. Erdkunde, Sozialkunde und Geschichte auch setzte ich mich für ein friedliches Miteinander ein das Projekt ………… das viel Eigeninitiative fordert wurde mit Erfolg an meiner Schule durchgeführt.

Das hat in einer Bewerbung ebenso nichts verloren. Vergiss nicht, wofür Du dich bewirbst. Was Du in deiner Freizeit treibst, bzw. wie dein Allgemeinwissen aussieht, interessiert in einer Bewerbung niemanden.

Weitere Urkunden, Zertifikate und ein Beurteilungsbogen wird Ihnen ein genaueres Bild von meinem Engagement vermitteln.

Das musst Du nicht erwähnen, wenn das schon ein Teil deiner Bewerbungsmappe ist.

Als Tipp: Schau Dir mal diese Seite an und lerne, wie eine Bewerbung grundsätzlich auszusehen hat. Dann startest Du einen neuen Versuch

http://karrierebibel.de/

Kommentar von SmartArmy ,

Danke für die Ratschläge ! Ich habe mein Anschreiben neue erstellt möchtest du mal ein Blick darauf werfen ? 

Kommentar von ChristianLE ,

KLar, stell es einfach neu ein.

Kommentar von SmartArmy ,

Sehr geehrte Damen
und Herren,

über ...... bin ich auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden
und bewerbe mich hiermit um eine Ausbildung zum Bankkaufmann in Ihrem
Unternehmen.

Schon immer habe ich mich für den Beruf Bankkaufmann begeistert, nun
möchte ich diesen Beruf ergreifen und in Ihrem Unternehmen die Ausbildung dazu
absolvieren. Warum bei Ihnen? Sie genießen in der Branche einen ausgezeichneten
Ruf, das Unternehmen ist gut aufgestellt und natürlich möchte ich von den
Besten lernen.

Ich habe letztes Jahr meine mittlere Reife bei der....... absolviert mein Interesse gilt der Wirtschaft vor letztes Jahr
durfte ich meine Schule im .........vertreten dort
konnte ich den 5. Platz von 37 Teilnehmern Deutschlandweit erreichen auch setze
ich mich für ein gerechtes und friedliches Miteinander ein das Projekt „Schule
ohne Rassismus Schule mit Courage“ das viel Eigeninitiative und
Selbstorganisation benötigt konnte erfolgreich in meiner Schule durchgeführt
werden !

Was hätten Sie davon wenn Sie mich einstellen? das kann ich Ihnen sagen!
nicht nur einen weiteren Mitarbeiter bei der ZTBANK sondern eine fleißige,
disziplinierte, selbstorganisierte Person die stets das Wohlergehen der Bank dieser
Bank der ZTBANK im Kopf hat!

Im direkten Gespräch
bin ich übrigens noch überzeugender als auf dem Papier. Falls Sie das
verifizieren möchten, würde ich mich über eine Einladung zum
Vorstellungsgespräch freuen.

Kommentar von ChristianLE ,

Grundsätzlich ist das Anschreiben schon wesentlich besser. Ein paar Kritikpunkte habe ich dennoch:

Was hätten Sie davon wenn Sie mich einstellen? das kann ich Ihnen sagen!

So etwas solltest Du nicht schreiben. Das klingt zu umgangssprachlich.

Wenn, würde ich schreiben: "Mit mir erhalten Sie einen fleißigen, disziplinierten, wissbegierigen....Auszubildenden"

Du solltest hier nicht "Mitarbeiter" schreiben, da Du dich nicht als Mitarbeiter, sondern als Lehrling bewirbst.

Im direkten Gespräch
bin ich übrigens noch überzeugender als auf dem Papier. Falls Sie das
verifizieren möchten, würde ich mich über eine Einladung zum
Vorstellungsgespräch freuen.

So etwas würde ich hier auch nicht schreiben. Damit legst Du dir nämlich die Messlatte verdammt hoch und kannst in einem Vorstellungsgespräch fast nur verlieren.

Schreib einfach:

"Ich freue mich, Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Stärken überzeugen zu können und stehe selbstverständlich auch für eine Probearbeit gern zur Verfügung"

Insbesondere, wenn Du nicht mit Schulnoten punkten kannst, macht es Sinn, Probearbeiten anzubieten.

Der Rest ist in Ordnung. Du solltest allerdings nochmal die Rechtschreibfehler prüfen (lassen). Davon gibt es in dem Anschreiben noch einige.

Kommentar von SmartArmy ,

vielen vielen Dank :) 

Kommentar von ChristianLE ,

Kein Problem! Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten